Top-Autoren dieses Monats

Wo in Deutschland gibt es die fleißigsten Blogger? Hier kannst du es sehen. Unsere Blog-Autoren-Topliste:

11 Gedanken zu „Top-Autoren dieses Monats

  1. Pingback: » Gewinne für Top-Autoren » StadtBlogs

  2. samson

    *** ha, da habe ich die Quelle von (tj) gefunden:
    in einem seiner Briefe auf seiner Seite:
    http://www.wilhelmshavenerwochenzeitung.de/
    schrebt er:

    1. Juni 2006

    Weniger Rechte

    Ich habe heute das folgende Fax an den Vorsitzenden des Deutschen Journalistenverbandes, Michael Konken, und an die Chefredakteurin des Medienmagazins „journalist“, Ulrike Kaiser, geschickt:

    Sehr geehrter Herr Konken, sehr geehrte Frau Kaiser, wieder habe ich eine mail bekommen, die für mich die Frage aufwirft, ob Internet-Zeitungen presserechtlich niedriger einzustufen sind als z. B. Printmedien. Das ist die mail:
    Sehr geehrter Herr Tjaden, Ihrer Bitte vom 29. 5.06, Ihnen die täglichen Polizeiberichte der Polizeiinspektion Burgdorf zukommen zu lassen, können wir nicht nachkommen. Auskünfte über polizeiliche Geschehnisse und Verfahren sowie tägliche Presseberichte werden von hier ausschliesslich an legitimierte Pressevertreter weiter gegeben, die im Besitz eines gültigen Presseausweises sind bzw. an entsprechend legitimierte Presseorgane.
    Mit freundlichen Grüssen
    im Auftrag
    Junga, PKin

    Da frage ich mich, ob ich wirklich als Redakteur, der in Mainz Publizistik studiert hat, der in Hamburg bei einer Nachrichtenagentur arbeitete, jahrelang Chefredakteur von Fachzeitschriften und 14 Jahre Lokalredakteur in Burgdorf bei Hannover war, unter mangelnder Legitimation leide.

    Eine Abfuhr erteilte mir vor Wochen auch die Stadt Wilhelmshaven, als ich die Bitte äußerte, meine Internet-Zeitung http://www.2sechs3acht4.de auf den offiziellen Seiten zu erwähnen, denn: Die Stadt Wilhelmshaven veröffentlicht die Links aller Tages-, Wochen- und Monatszeitungen, die zumeist auch Internet-Auftritte haben. Zur Antwort bekam ich von Pressesprecher Arnold Preuß, eine Aufnahme in die Linkliste sei nur für Medien möglich, bei meiner Zeitung dagegen handele es sich um ein kommerzielles Angebot. Ich solle auf den Wilhelmshavener Seiten doch Banner Werbung machen. Daraus schloss ich, dass es sich bei den Printmedien in Wilhelmshaven um gemeinnützige Organisationen handeln muss.
    Liege ich mit dieser Schlussfolgerung so falsch – und darf mir die Burgdorfer Polizei für meine Internet-Zeitung http://www.3eins3null3.beep.de Informationen verweigern?

    Mit freundlichen Grüßen
    Heinz-Peter Tjaden

    Antworten
  3. samson

    Regelerweiterung:
    5.) Gleichbehandlung aller Delikte insbesondere § 1 betreffend

    6.) Klare Definitionen: Wikipedia:
    Gros ist eine alte Maßeinheit, ein Zählmaß, eine Mengenangabe.
    Ein Gros /groː/ (v. frz. gros „groß, dick“ aus lat. grossus; selten auch „Groß“ oder „Gross“; Pl.: „Grosse“ u. „Gros“ /groːs/) sind ein Dutzend Dutzende, also zwölf mal zwölf = 144. Ein Dutzend Gros (1728) sind ein „Maß“. Ein halbes Dutzend Dutzend wird teils auch als „Schock“ bezeichnet; offiziell sind ein „Schock“ jedoch fünf Dutzend (= 60 Stück).
    (Da müssen sich die Blogger aber ranhalten 😉

    7.) Sofortige Eleminierung, ohne Gericht

    Antworten
  4. Christian Heymann

    Herr (tj) hat eindeutig von einer kommerziellen Seite übernommen (mehrmals)und dafür unrechtmäßig im Blog vergütbare Punkte erhalten!
    ::: auch wenn es seine eigene ist –
    beliefert sich also selbst mit von anderen recherschierte
    Informationen!!!
    Diese kommerzielle Seite enthält die Aufforderung von Google hier zu werben, womit auch (tj) anhand von Zugriffen entlohnt wird!
    AdWords-Partner!
    Verlinkung landet bei:
    https://adwords.google.com/select/OnsiteSignupLandingPage?client=ca-pub-0651999264590142&referringUrl=http://www.beepworld.de/members84/2sechs3acht4/&hl=de&gl=DE
    ———————————————————-
    Was zu beweisen war!!!
    Erwarte, das (tj) seinen letzten Monat erhaltenen Preis spendet!!!
    Ansonsten alles Unglaubwürdig!!!
    Erwarte BITTE an mich, weiterzubloggen!!!
    Liebe Grüsse aus dem sonnigen Potsdam –
    DER KIEZMANN

    Antworten
  5. Krawalli

    Der „TOP-Autor“ wird doch sowieso nur für Quantität belohnt und nicht für Qualität, oder? Seht Euch doch die „TOP-Liste“ mal an!

    Viele Grüße aus der Bielewelt,
    Krawalli

    Antworten
  6. jensi

    genau……….

    deswegen werde ich auch andere WEGE beschreiten um TOPPOSTER zu werden und tolle PREISE abzufassen…………….

    grussi…………..

    Antworten
  7. Redaktion

    Sieht man sich die Top-Liste noch ein wenig genauer an, kann man deutlich erkennen, dass der jetzige Tabellenführer nicht nur der Preise wegen bloggt. Textexter war einer der ersten StadtBlogger überhaupt. Die vergangenen Monate hat er „ertragslos“ gebloggt. Sollte er diesen Monat gewinnen wäre das durchaus verdient. Allein das Feedback das er erhält, überzeugt zumindest die Redaktion von der Qualität seiner Einträge.

    Antworten
  8. textexter

    Danke für die Blumen 🙂 Ich blogge, weil ich der Meinung bin, daß Bielefeld mal ein wenig aus dem medialen Schatten herausgehoben werden sollte. Und aus fachlicher Sicht ist es für mich einfach ein schönes Experiment. Wenn es um den Gewinn von materiellen Werten ginge, wüßte und beschreite ich andere Wege. Hier möchte ich wissen, wie Menschen reagieren, wie sie kommentieren und was sie selbst zur Kommunikation im Web beizutragen haben.

    Bei Krawalli habe ich mittlerweile den Eindruck, daß er begriffen hat, was das für ein Medium ist.

    In diesem Sinne herzliche Grüße an die Redaktion und Klein-Bloggersdorf.

    Antworten
  9. Krawalli

    Hallo Textexter,

    Sie haben also den Eindruck, ich verstehe dieses Medium so langsam?

    Bielefeld aus dem medialen Schatten herausheben wollen Sie?
    Mit diesem Medium?

    Nein, Sie liegen falsch. Ich verstehe gar nix…

    Da Bielefeld bereits eine Stadtmarketing-Webseite hat, fände ich persönlich interessanter, Fotos und Berichte aus den „Hinterhöfen“ dieser Stadt zu lesen. Die Beiträge über das ach so tolle Bielefeld lesen sich leider zu oft wie ein Tourismus-Führer.

    Was ist hinter den Kulissen los? Wer hat die Fäden in der Hand? Wo hat eine interessante Party stattgefunden?

    Ich vermisse hier die Vielfalt!

    In diesem Sinne herbstliche Grüße an alle Bielefelder, Leser, Blogger und solche die das eine oder andere noch werden…

    Antworten
  10. Huber Rosa

    Die fleissigen Blogger pennen. Und der Administrator auch. Es wäre besser diese Seiten (die besten Blogger)zu löschen bevor sie unter Denkmalschutz gestellt werden

    Gruß RH

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.