Kategorie-Archiv: Freizeit und Events

Hannover-Blog: Kunsttage Springe – Kunst und Kunsthandwerk

Am Samstag, den 4. Dezember und Sonntag, den 5. Dezember präsentieren sich mehr als 60 Künstlerinnen und Künstler aus Norddeutschland im Schulzentrum Nord (Heinrich-Göbel-Realschule) und zeigen ausschließlich Objekte, die in mühevoller Handarbeit, teilweise über Hunderte von Stunden angefertigt wurden. 
Besonders sehenswert sind die selbst gestalteten und gegossenen Wachskerzen von Ute Poltermann aus Seelze. Aus der Verschmelzung von verschieden Wachssorten und Farben entstehen seltene Unikate. Von Weihnachts-, Hochzeits- und Fotokerzen hat Sie für jeden Anlass ein individuelles Schmuckstück.

Aufwendig sind auch die Garten- und Gebrauchskeramiken von Klaus Einecke und Christine Klemet aus Diekholzen. Anlässlich der Kunsttage Springe zeigt das Künstlerpaar wie die Keramiken glasiert und feine Durchbruchsmuster geschnitten werden.

Ein weiterer Höhepunkt ist die unverkäufliche und einzigartige Modellausstellung von Heinrich Hunte aus Gehrden. Er zeigt rund ein Dutzend alter „Hanomag Fahrzeuge“ aus Holz, die im verkleinertem Maßstab dem Original entsprechen.

Das weitere Spektrum ist sehr vielfältig und wer noch auf der Suche nach einem individuellen Weihnachtsgeschenk ist, wird hier sicher fündig. Die Auswahl reicht von Gestecken, Holzspielzeug, Aquarellbildern, Seidenfloristik, Stickereien und Quiltarbeiten, Seifenartikel, Nassfilzobjekten, Serviettentechnik, Zauberlichtern und Traumfängern, Schmuckunikaten aus Gold, Silber und Swarovskiperlen bis hin zu zeitlosen Skulpturen und Großobjekten.
Viele Künstler lassen sich beim Arbeiten über die Schulter schauen, wie. z.B. der Holzgestalter Thomas Noack aus Eime, der passend zum bevorstehenden Fest mit einer Laubsäge Weihnachtsengel und Sterne entstehen lässt.
Zum Ausruhen lädt mit kleinen Speisen und Getränken das Künstlercafé ein. Zur Auswahl stehen mehr als 30 verschiedene Kuchen, die von den Ausstellern gebacken wurden.

Hannover-Blog: Goldene Säge für Herrn Stadtbaurat Bodemann

Goldene Säge für Herrn Stadtbaurat Bodemann

Goldene Säge für Herrn Stadtbaurat Bodemann

Presseerklärung der Bürgerinitiative gegen das Calenberger Loch

Dezember 2, 2010 von Redaktion SBiCaLo

Im Rahmen der heutigen Sitzung des städtischen Bauaussschusses wurde Herrn Stadtbaurat Bodemann während der öffentlichen Fragestunde die „Goldene Säge“ durch Vertreter der BI gegen Calenberger Loch überreicht. Dies geschah als „Anerkennung für die hervorragende Arbeit, eine Firma zu beauftragen, die es geschafft hat, innerhalb von nur acht Stunden das Wachstum von 4000 Jahren zu vernichten.“ Dies bezog sich auf die Nacht- und Nebelaktion der Abholzung von 106 Gehölzen im Rahmen einer vorgeblichen Altlastensanierung am 16.11. am Calenberger Loch. In der Hoffnung, diese kleine Skulptur werde mehr Anerkennung finden als die 1450 Unterschriften gegen die Planungen zum Hochwasserschutz, die ihm bereits im Mai 2008 überreicht worden waren und die keinerlei Berücksichtigung bei der Planung fanden.

Weiterhin trat in dieser Fragestunde die Erkenntnis zu Tage, dass die Vertreter der städtischen Verwaltung offensichtlich keine Ahnung davon haben, was auf besagter Baustelle tatsächlich stattfindet. Obwohl dort bereits weitreichende Bodenabgrabungen stattgefunden haben, spricht die Stadt noch immer lediglich von der Einrichtung einer Baustelle. Auch dass die dort beschäftigten Arbeiter mit keinerlei Schutzausrüstung gegen ausströmende Gase gesichert sind, war dem zuständigen Mitarbeiter des Bauamtes, Herrn Pohl, offensichtlich unbekannt. Und das, obwohl die im Umweltamt mit der Sanierung befasste Mitarbeiterin Frau Gohla bereits am 28.11. diesen Sachverhalt bestätigt hat. Herr Pohl vertrat die Meinung, dass deratige arbeitsrechtliche Schutzvorschriften erst mit Beginn der eigentlichen Bauarbeiten zum Tragen kämen. Dass dies längst geschehen ist, belegen die im Anhang befindlichen Fotos von vergangener Woche.

Auch sonstige Fragen hinsichtlich bislang offensichtlich nicht eingehaltener Vorschriften z.B. in Hinblick auf den Einsatz von Fahrzeugen mit gültiger Umweltplakette wurden mit dem Hinweis auf die in Augen der Stadt gegenwärtig noch nicht existente Baustelle verneint. Auch hier sprechen die Bilder andere Worte.

Inwieweit tatsächlich auch der genehmigte Fahrweg für den Abtransport der kontaminierten Erde eingehalten wird, konnte ebenfalls nicht abschließend geklärt werden. Hier sprach Herr Bodemann von einer Fahrtroute über Braunstraße, Goethekreisel, Humboldtstraße, Deisterstraße und Deisterkreisel auf den Schnellweg, während die genehmigte Fahrtstrecke über den Königsworther Platz auf den Schnellweg führen müsste. Hier scheint ein Verstoß gegen die genehmigten Pläne offensichtlich.

Weiterhin wurde die Frage gestellt, inwieweit bei einer Durchführung der geplanten Hochwasserschutzmaßnahmen die Planungen hinsichtlich der Gestaltung der neuen Uferzone in die Überlegungen zum Projekt „Hannover 2020″ einbezogen werden könnten. Dabei stellte sich heraus, dass diese 2020-Planungen weitestgehend abgeschlossen sind. Lediglich durch das Planfeststellungsverfahren zum Hochwasserschutz (Erörterungstermin zu den Einwendungen vorraussichtlich im Februar 2011) ist es noch möglich, planerische Veränderungen anzubringen. Die Frage, wie dies geschehen kann, wenn diesbezüglich keine Einwendungen erhoben worden sind, blieb offen.

Die Bürgerinitiative Calenberger Loch (SBiCaLo)



(zur grösseren Darstellung auf ein Bild klicken)

newshannover.2.ag

euer NEWS HANNOVER team

Hannover-Blog: Sitzung des Bauausschußes: Bürgerfragestunde

Sitzung des Bauausschußes: Bürgerfragestunde

newshannover.2.ag 

Auf der heutigen Sitzung des Bauausschußes im Rathaus haben Mitglieder der Bürgerinitiative Herrn Bodemann und weiteren Verantwortlichen Fragen zu der Großbaustelle am Calenberger Loch und zu dem Konzept Hannover City 2020 gestellt. Thomas Ganskow von der BI fragte warum die Baustelle nicht Ordnungsgemäß laut den Gesundheitsrichtlinien und Sicherheitsbestimmungen abgesichert ist. Auf der Baustelle befindet sich bereits hervorgetretenes Grundwasser und es wird Boden in zwei bis drei Meter Tiefe abgetragen, so, daß es beim Vorbeigehen einen extrem beißend chemischen Greuch aufweist. Dies haben mehrere Personen bestätigt. Es ist mit höchster Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, daß sich in diesem Bereich schon kontaminierte (verseuchte) Erde befindet. Demzufolge müßten die Bauarbeiter vor Gasen geschüzt werden, fügte einer der Die Initiative unterstützt hinzu. Auf die Frage von Herrn Ferhat Ataman, ob in den letzten Tagen auf der Baustelle Bodenproben entnommen wurden, um sie auf toxische (giftige) Werte zu untersuchen, antwortete der Verantwortliche, daß erst in der zukunf dies geschehen wird, natürlich vor Beginn der Abtragungsarbeiten in tieferen Bereichen, also die Stelle die angeblich sowieso bereits stichprobenartig untersucht wurde. Es wurde allgemein gefragt, wie sich die Bürgerbeteiligung gestalten soll, wenn die Stadtverwaltung die Bevölkerung vor vollendeten Tatsachen stellt und auf eine so undemokratische art, radikal und mit faschistoiden Methoden vorgeht. Einer der anwesenden Fragte, warum man nicht die Bevölkerung informiert wenn sie sich beteiligen soll. Auf viele der Fragen gab es keine oder nur ausweichende Antworten. Dies spricht nicht gerade für eine vernünftig geplante Organisation der Verwaltungsarbeit der Stadt. Es wurde der Stadt mit juristischen Folgen gedroht und auch das Vorhandensein von Beweisbildern erwähnt. Des weiteren übergab Cordula aus der Bürgeinitiative dem Stadtbaurat Herrn Bodemann eine goldene Säge zur Ehrung seiner Untat, gemeint ist die gesetzeswidrige und sinnlose Abholzung von 106 Bäumen an der Ihme. Schon früher Übergab man der Stadt 1500 Unterschriften gegen das Vorgehen.

Presseerklärung der Bürgerinitiative wird morgen veröffentlicht.

Hier ein Par eindrücke aus dem Rathaus

Goldenen Säge: Übergabe an Stadt Baurat Herrn Bodemann

(Sorry für die Qualität. Im Rathaus ist halt eine negative Aura, deswgen verwackelt)

ÜBERGABE GOLDENE SÄGE

Foto von news hannover

Thomas Ganskow stellt Fragen

THOMAS GANSKOW FRAGT

Foto von news hannover

Calenberger Loch, Grundwasser sickert auf die Baustelle.

CALENBERGER LOCH GRUNDWASSER

Foto von SBiCaLo

CALENBERGER LOCH GRUNDWASSER

Foto von SBiCaLo

newshannover.2.ag

Euer NEWS HANNOVER Team

Hamburg-Blog: Kabs PolsterWelt verschenkt 100 Sofas!

Hamburg. Mit einer außergewöhnlichen Wohltätigkeitsaktion engagiert sich Kabs PolsterWelt zur Weihnachtszeit für den guten Zweck. Unter dem Motto „Kabs sagt Danke!“ werden 100 fast neuwertige gebrauchte Sofas an soziale Einrichtungen verschenkt. Dazu wurden die 100 besten Garnituren aus der Rück- und Inzahlungnahme über Monate gesammelt und sorgfältig ausgewählt.

Bis zum 10. Dezember 2010 können sich soziale Organisationen wie Jugendzentren, Kindergärten oder Seniorenheime um eines der 100 Sofas bewerben. Dazu schicken Interessenten einfach ein Foto ihres alten Sofas oder eine Begründung, warum gerade sie eines der Sofas brauchen an Danke@Kabs.de oder postalisch an Kabs PolsterWelt, Stichwort: „Kabs sagt Danke!“, Werner-Siemens-Straße 63, 22113 Hamburg.

Die große Verteilung der 100 Sofas findet am 18. Dezember 2010 auf dem Kabs Firmengelände in der Werner-Siemens-Straße 63 in Hamburg statt. An diesem Tag können sich die ausgewählten sozialen Einrichtungen aus den 100 Sofas ihr Wunschsofa aussuchen und dieses direkt mitnehmen.

„Als Deutschlands großer Polster-Spezialist ist es uns ein Anliegen, etwas zurückzugeben.“, so Geschäftsführer Robert Kabs. Mit der Aktion „Kabs sagt Danke!“ zaubert Kabs PolsterWelt in der Vorweihnachtszeit ein Lächeln auf die Lippen vieler Menschen. Gibt es schönere Wege, Danke zu sagen?

Hannover-Blog:

Calenberger Loch: Baustelle Aktuell

Aus einer zuverlässigen Quelle haben wir erfahren, daß in den nächsten drei bis vier Wochen mit der Abtragung des verseuchten Bodens an der Ihme angefangen werden soll. Zur Zeit wird ein Wall zum Schutz der Baustelle gebaut und die Abgrabungen vorbereitet. Trotzdem Stadtbaurat Herr Bodemann noch nicht einmal die Baustelle vor der Planung Vermessen lassen hat, was die Grundlage für alle arten von Bau ist. Es liegen Beweise für verantwortungsloses Handeln am Calenberger Loch vor. Auch wird zum Schutz der Gesundheit der Menschen in Hannover während der Abgrabungen und des Transports der hochgiftigen Erde nichts getan. Praktisch müßten die Bauarbeiter mit Gasmasken und besonderem Schutz gegen bestimmte Gifte arbeiten. Die Stadtverwaltung Informiert bewußt nicht die Bevölkerung, was die Gifte betrifft. Desweiteren hat niemand den Boden genauer auf die toxischen Werte untersucht. Hauptsache es läuft alles wie geplant, ist ihr Motto. Alle Belehrungen seitens der Bevölkerung, Ingenieuren und letzendlich einem Wasserbau-Proffesor, welcher eine bereits umgesetzte Alternative der Stdat präsentiert hat wurden nicht angenommen. Die Bürgerinitiative gegen das Calenberger Loch geht in die nächste instanz zum Oberverwaltungsgericht. Das die Stadtverwaltung Korrupt ist, wissen mitlerweile alle in Hannover. Doch, daß wir von diesen Pennern unsere Gesundheit schädigen lassen, können wir nicht dulden. Das sind faschistoide Methoden die Stephan Weil, Mönninghof und Bodemann hier anwenden. Es herscht Unmut und Angst in der Bevölkerung. Hoffentlich wächst aus dieser Angst der Mut zur einer friedlichen Revolution. Kein milimeter den Nazis. Kein Milimeter Stephan Weil und Konsorten.CALENBERGER LOCH

CALENBERGER LOCHCALENBERGER LOCH

Hannover-Blog: Angela Merkel Du Nazivotze: Ermittlungsverfahren eingestellt

Angela Merkel Du Nazivotze: Ermittlungsverfahren eingestellt

Das Ermittlungsverfahren gegen Herrn Ferhat Ataman wegen Beleidigung, Angela Merkel Du Nazivotze, wurde eingestellt.

Staatsanwaltschaft Hannover 18.11.2010

Herrn

Ferhat Ataman

(Adresse streng Geheim)

Geschäfts-Nr. NSZ 1141 Js 96955/10

Ermittlungsverfahren gegen Sie

Tatvorwurf: Beleidigung

Tatzeit: 18.09.2010

Sehr geehrter Herr Ataman ,

das Ermittlungsverfahren gegen Sie ist gemäß § 170 Abs. II StPO eingestellt worden.

Mit freundlichen Grüßen

Auf Anordnung

Unterschift

Frehsdorf

Jusitizobersekretärin

http://newshannover.2.ag

Euer NEWS HANNOVER Team

Berlin-Blog: Heiraten und Trauringe Kaufen in Berlin

Berlin ist die Stadt in der die meisten Heiratsanträge in Deutschland gemacht werden und zwar nicht nur von Berlinern! Viele Paare verbringen ein Wochenende in der Hauptstadt verbunden mit der Frage die das Leben verändert. „Willst Du mich heiraten“ oder „Willst Du meine Frau werden“ wird am häufigsten gefragt. Allerdings gibt es auch mehr und mehr Frauen, die ihrem zukünfigen Mann einen Antrag machen. Oft wird die Frage unter dem Brandenburger Tor gestellt oder an anderen historischen und romantischen Plätzen. Verbunden mit einem Aufenthalt z.B. im Hotel Adlon ist das ein unverwechselbares Erlebnis.

Aber Berlin ist nicht nur für den Heiratsantrag sondern auch für die Hochzeitsfeier und für den Trauringe Kauf (bzw. Eheringe wie es in Berlin heißt) beliebt. Zahlreiche Juweliere der Stadt stellen in großen Showrooms ihre Kollektionen aus. Natürlich sind dann viele Paare gleich dabei sich die Ringkollektionen anzusehen. Gekauft wird aber meistens dann erst ca. 8 Wochen vor der Hochzeit und das öfter auch im Internet. Online sind Trauringe meistens günstiger. Das kann dann im Online Auftritt des Berliner Juweliers sein, wo man ganz am Anfang die Ringe angesehen hat oder bei Trauringe-Goldschmiede.com genauso wie bei Amazon.de.

Hochzeit feiern in Berlin ist ebenfalls für viele ein Muss. Auch hier sind es nicht nur die Berliner selbst, die es in die Hauptstadt zieht. Gerade aus der Umgebung – also Potsdam und Brandenburg ist ein übliches Einzugsgebiet. Weil – wo wenn nicht in Berlin – gibt es die besten und trendigsten Locations für Hochzeiten in Berlin.

Hannover-Blog: ANGELA MERKEL DU NAZIVOTZE

Angela Merkel Du Nazivotze

newshannover.2.ag

 

Angela Merkel Du Nazivotze

Aufgrund dieser Veröffentlichung auf der ehemaligen Facebook Diskussionsseite von Dr. Angela Merkel Bundeskanzlerin hat sie herrn Ferhat Ataman angezeigt.

Zentraler Kriminaldienst Hannover | 4.3 K | Bicker, Generalhauptkommissar | Hannover 18.10.2010

Tatvorwurf: verfassungsfeindliche Verunglimpfung von Verfassungsorganen; ohne sexuelle Grundlage

Ereigniszeit: Sa., 18.09.2010, 19:15 Uhr

Dr. Angela Merkel ehemalige Facebook Diskussionsseite

ANGELA MERKEL DU NAZIVOTZE

 

 

 

  • Ferhat Ataman gegen Deutsche Regierung von der Türkei aus.
    20.07.2008 20:28:25 veröffentlicht in nachrichten.comHier ein Kleines scmakerl aus der Türkei von Herrn Ferhat Ataman.
    Der Text ist ein Original und Persöhnlich von ihm geschrieben.angelamerkel / teil 1

    von ferhat ataman 35 jahre deutschland erfahrung
    sind seine referenzen.

    “Wäre es beledigung wenn ich sagen würde:
    angelamerkel
    Freie Meinungsäußerung gibt es nicht.
    Halt deine klappe du Dummvotze.

    ANGELAMERKEL

    http://united-sign.comeze.com/

    Ferhat Ataman gegen Deutsche Regierung von der Türkei aus.
    20.07.2008 20:28:25 veröffentlicht in nachrichten.com

    Hier ein Kleines scmakerl aus der Türkei von Herrn Ferhat Ataman.
    Der Text ist ein Original und Persöhnlich von ihm geschrieben.

    angelamerkel / teil 1

    von ferhat ataman 35 jahre deutschland erfahrung
    sind seine referenzen.

    “Wäre es beledigung wenn ich sagen würde:
    angelamerkel
    Freie Meinungsäußerung gibt es nicht.
    Halt deine klappe du Dummvotze.

    Beleidigung im internet
    find ich nicht nett
    aber dich zu fett
    AngelaMerkel

    was soll ich tun
    bin gefangen nun
    in deinem land
    zu viel zu tun

    warum du kümmerst dch nicht
    frißt zu viel fettschicht
    kommst immer zu spät kein licht in sicht
    hier kommt zu dier dein volk, daß spricht

    duuuuu wicht, verpiss dich, siktir lan
    am besten nach afghanistan
    bis du tot bist dann
    verpiss dich aus unserem land

    ich steh mit meiner meinung eins
    mit jedem deutschen der es ernst meint
    jeden tag nur wegen dir weint
    ner schlampe sonst nichts gemeint

    angela adolf merkel jeder mann ist weiblicher als du
    du kuckst höchsten, wie ne blöde kuh
    und machst auch manchmal muh muh.
    das ich dich duutze sei dir ne ehre sonst gibts nur buh

    für dich solls braune scheiße regnen
    du sollst in der hölle schmorrn
    dich lohnt es sich noch nicht einmal zu segnen
    redst den ganzen tag nur schmorrn

    und jetzt kommst du,
    mama mama der junge hat zu mir gesagt,
    daß ich doofff bin.
    ja, da hat er recht, er sieht dir ins gehirn, kein sinn.
    mama mama, halt die klappe und setz dich endlich hin
    und hör auf zu spinnnnnn

    tja hätst de mal auf mama gehört
    zwar hätt dir dann auch nicht mehr gehört.
    doch dann wärn sie nicht ganz so unerhört
    du weiß wer viel lügt der viel schwört.

    alter schwöre tot mutter deiner nation
    alles was ich an lügen drauf habe.
    glaubst mir sowie so nicht.
    angela ich ficke dich nicht ! ! !

    dein eigenes volk streckt die waffen nach dir aus.
    du hast große scheiße gebaut du bist raus.
    aus die maus feierabend o ist di laus.
    wenn sies nicht machen mach ich halt dir das licht aus.

    du laberst wie ein mann,
    du erhebst ansprüche wie ein mann.
    dann kämpf wie ein mann
    und nicht wie eine drecksschlampe.

    kann mann dich übrhapt beleidigen.
    du mußt dich entschuldigen
    bei den rappern ihnen ihre ehre huldigen.
    denn ihr seit die wahren schuldigen.

    . . . [ angelamerkel / teil 2 ]

    dieser text gilt nur in verbindung mit teil 2.

    AngelaMerkel / Teil 2 .

    20.07.2008 21:00:54
    adolf angela hitler wie findest du den vergleich.
    macht dich das reich, oder geil das dritte reich.
    du bist so weich dein fett. ganz kreidebleich.
    verhältst dich wie ein scheich. schleich.

    du wirst verrecken wie die zecken
    blut lecken meinen zorn auf dich schmecken.
    meine scheiße aufschlecken
    bei deiner reudigen mutter dich verstecken.

    revolutionäre aller länder vereinigt euch
    dies ist erst der anfang verscheucht
    die regirenden von euch
    sie laber nur dummes zeuch

    sie sind eine wegwerfgesellschaft
    also werden sie weggeschafft
    weggeworfen abgeschafft
    weils das volk zusammen besser schaft

    sie nimmt uns die letzte kraft
    den letzten saft
    hat noch nie etwas geschafft
    hats endlich auch der letzte gerafft.

    sie war noch nie gut
    sie ist nicht gut
    sie wird nie sein gut
    so jetz ist aber gut

    in mir die wut
    keine angst mehr nur mut
    ah tut das gut
    ich brenne wie eine glut

    bohr mich mit meiner intelligenz durch dein gehirn
    oh shit, da ist gar keins na ja
    flieg nur bis zum äußersten gestirn
    hast du überhaupt ne birn

    angela so mal von mann zu mann
    fickst du auch so gut wie ich, denn dann
    habe ich auch ein mann füür dich irgendwann
    ein großes schwein nimmt dich richtich rann

    da speckst du ab im nu
    niemand nennt dich dann noch dumme kuh
    sondern nur noch dumm, uuuu uuuu
    und nur noch buuuh buuuuh

    geht doch ist doch geil
    ich reich dir mein rettungsseil
    bitte mich um vergebung doch beeil
    dich. hab nicht viel geduld mehr übrig, weil.

    habe kinder in deinem land, was dir bald nicht mehr gehört.
    ich habe geschworen auf allah und alle habens gehört
    meine kinder mir und ich lass dich überleben so hört.
    die alternative wird die hölle auf erden sein. und du gestört.

    für den rest deines lebens werde ich dich quälen.
    35 jahre meines sind genug grund auch nach dem islam
    und den menschlichkeitsrechten.
    ich scheiß auf deine menschenrechte,
    wenn du sie selbst am meisten übertritst.
    du wirst deine tage zählen. doch jetzt kannst du noch wählen.
    ansonsten wirst du foolgen meinen befehlen.

    wie alle anderen auch, die dich unterstützten. bass
    ich bin so ich komm richtig krass.
    weißt du, ich blas dir dein schleim aus dem kopf. bäh nass.
    hast du verstanden, ich mach schon lange kein spaß.

    2002 habe ich es dir angedeutet. du warst taub.
    2004 habe ich gesagt weltweite-revolution du warst staub
    2006 hast du mich eingesperrt, das war raub
    an der reihe bin ich jetzt, feg das laub

    arbeitsbeschaffungsmaßnahmen mann werde ich dich maßnehmen
    wenn du dich nicht entschuldigst wirst dinge vernehmen
    welche du dir in deinen schlimmsten albträmen nicht gewünscht hast.
    du wirst drogen nehmen bist du kotzt stöcker hiebe geben.
    mehr geben, richtig geben heben hinschmeißen
    nochmal tritt noch malzu, sie hat ihr auge bewegt.
    ok in fünf stunden gehts weiter.

    hast du geadacht du kannst uns muslime in die usa schicken.
    hast du nicht gedacht, was passiert, wenn wir auch shaytan bush ficken.
    hast du fehler gemacht in deine mathematik
    jetzt werden wir dich in den irak schicken.

    deine letzte chance ist wie gesagt
    entschuldige dich du drecksvotze.
    bei allen minderheiten in deutschland
    und überall auf der erde.
    tue es schnell ich befehle es dir

    du kennst mich nicht

    ich bin wesentlich intelligenter als dein scheißapparat.
    ihr habt mich über drei monate gesucht.
    ich war die ganze zeit neben euch.

    alle die mich persöhnlich kennen in hannover
    und deutschland insgesamt haben mich unterstützt.

    ich scheue mich nicht dafür zu sorgen auf deutschland
    eine atombombe werfen zu lassen.

    so rette wenigstens dein volk du pennerin.

    beleidigung im internet?
    ich denke nicht.”

    wieder gegeben von

    rahman raheem

    http://united-sign.comeze.com/

    ANGELAMERKEL DU NAZIVOTZE
    tags: “ANGELAMERKEL DU NAZIVOTZE”

newshannover.2.ag
Euer news hannover Team

Karlsruhe-Blog: Bistro in der Europahalle Karlsruhe wieder eröffnet

Seit dem 16.11. ist das Bistro in der Europahalle wieder offen. Erst im März hatte es wegen zu wenig Kundschaft zugemacht, aber die Bürohäuser rund im die Europahalle beherbergen ja eigentlich genügend Kundschaft.

Bistro Restaurant Europahalle
Hermann-Veit-Straße 7
76135 Karlsruhe
Telefon: 0721-335888
Öfnungszeiten Mo-Fr ab 11 Uhr

Es gibt ein Businesslunch für 9.90€ wie eine Tageskarte mit Speisen ab 5.90€. Einen ersten Testbericht findet man auf dem stadtbekannten mittagstisch-ka.de.

Luebeck-Blog: Kleingartenhütten

Diese Bretterhütten sind m.E. wahrscheinlich für viel Geld vom Kleingartenverein

„Grüne Scholle“ geliehen worden und für den „historischen Weihnachts-

markt“ in Lübeck aufgestellt.

Meine Meinung: „Einfach nur Sch…..!!

huetten.jpg

Dortmund-Blog: Wo sind all die kleinen Lädchen hin?

Hallo Leute,

Ich möchte hier mal einen Notstand ansprechen, der nach und nach immer präsenter wird. Wo sind all die kleinen Läden mit fachlicher Beratung für jedermann? Wo bekommt man noch guten Kundenservice und wird wiedererkannt?

Leider werden diese Läden immer weniger und es macht mich traurig, dass das Stadtbild immer einheitlicher wird. So bleibt da die Individualität der einzelnen Stadt?

Gerade Dortmund, unsere Pott-Perle muss doch mehr zu bieten haben!

Ich will nicht, dass es nur noch Galeria Kaufhof, Saturn und Billigläden gibt. Das kanns doch nicht sein. Wo bleibt die Vielfalt? Der persönliche Touch?

Ein gutes Beispiel dafür ist zum Beispiel Dortmund Körne und Brackel und Wambel.

In Körne am Körner Hellweg 67 gibt es einen wunderschönen, liebevoll eingerichteten Schreibwarenladen. „Schreibwaren Sabine Beck“

Ein Laden, wo ich als Kunde noch was zähle, wo ich nicht nur Geldgeber sondern auch Mensch bin. Vom Kinderbuch bis über Geschenkpapier, Grußkarten und Stifte jeder Art findet man da. Schulbedarf, Bürobeddarf-wirklich alles.

Dieser Laden hat Charakter und trotzdem ist er gefährdet. Sollten wir uns nicht alle aufraffen und wieder die kleinen Läden aufsuchen? Das Stadtbild retten und den Dortmunder Flair wahren?

Was ist schon eine Stadt ohne den kleinen Blumenladen nebenan und den kleinen Laden, in dem ich meinen ersten Füller gekauft habe und später dann Bewerbungsmappen?

Sichert Arbeitsplätze und unterstützt die kleinen Lädchen!

Schaut doch mal bei meinem oben benannten Lieblingsladen „Schreibwaren Beck“ vorbei und macht euch selbst ein Bild.

Ein Hoch auf die Vielfalt!

Mannheim-Blog: „Wir lachen uns davon“ – das neue Programm der Spiegelfechter

„Wir lachen uns davon“ – das neue Programm der Spiegelfechter

 

Am 20.11. präsentieren die Spiegelfechter Ole Hoffmann, Miriam Grimm und Christine Kästner ihr diesjähriges Winterprogramm „Wir lachen uns davon“.

Ole Hoffmann, Miriam Grimm und Christine Kästner warten auf die Gelegenheit sich davonzulachen.


„Wir lachen uns davon“ – das neue Programm der Spiegelfechter. Premiere am 20.11.2010.

Kartenvorverkauf ist jeden Dienstag und Donnerstag von 11.00 – 13.30 Uhr im 2. OG der Orgelfabrik.

Bis dahin, bleiben Sie gesund und boykottieren Sie alles, wovon Monsanto auch nur im geringsten profitieren könnte!

http://www.die-spiegelfechter.de

Bielefeld-Blog: Kunst und Vielfalt

Event: Fünfte Kunst und Vielfalt
Bielefeld. Mit zahlreichen neuen Werken präsentieren sich die „Ateliers Heinrichstraße“ anlässlich der fünften „Kunst und Vielfalt“.
Im Rahmen der, im Bielefelder Kunstgeschehen inzwischen schon etablierten, jährlichen Veranstaltung, stellen neben der Bildhauerin Tina Tacke und dem Zeichner, Maler und Bildhauer Michael Strauß wieder vier Gastkünstler aus:

Die Bilder der Illustratorin und Zeichnerin Antje Löbel, Mitglied bei Artists Unlimited Bielefeld, zeigen die zeichnerische Umsetzung von Bielefelder Stadtansichten, an deren Anfang die Entdeckung mit dem Skizzenbuch steht.

Durch Exkursionen in Psychatrie und Gefängnis reicht der Blick der Malerin, Zeichnerin und Druckgrafikerin Irini Metz, Mitglied bei Artists Unlimited Bielefeld, auch bis in den verschlossenen Rand der Gesellschaft.

Bei den skulpturalen Metallarbeiten des in Halle / Westfalen lebenden Schmiedes und Metallgestalters Christoph Kasper, stehen die Qualität des Entwurfs sowie die handwerkliche Präzision an erster Stelle.

Die Schmuckstücke der Bielefelder Schmuckdesignerin Ricarda Enderweit, Mitglied bei Artists Unlimited Bielefeld, sind besonders von Märchen, der Natur und den häufig aberwitzigen Irritationen des Alltags inspiriert. Für Ricarda Enderweit ist es wichtig, diese Inspirationen in bestimmten Formen festzuhalten und zu transportieren. Die daraus erwachsende Gestalt muss jedoch nicht unbedingt schön sein, sondern darf auch irritieren, stören und verspielt erscheinen.


Die Ausstellung findet am Samstag dem 4. Dezember von 14:00 bis 19:00 Uhr und am 5. Dezember von 11:00 bis 19:00 Uhr in den Atelierräumen in der Heinrichstraße 43 A in Bielefeld statt.

Bielefeld-Blog: 5 Neue im Spiel gegen Schweden

Am 17. November 2010 spielt die deutsche Fußball-Nationalmannschaft zum letzten Mal in diesem Jahr ein Länderspiel.

Joachim Löw verriet nun, dass in dem Spiel gegen Schweden auf jeden Fall fünf neue Leute dabei sein werden. Es handelt sich dabei um André Schürrle und Lewis Holtby von Mainz sowie Mario Götze, Mats Hummels und Kevin Großkreutz von Dortmund.

„Alle haben in dieser Saison über einen längeren Zeitraum sehr, sehr gut gespielt. Ich kann mir vorstellen, dass sie den Sprung in das ganz große internationale Geschäft schaffen können“, sagte Löw in einem Interview.

http://www.bild.de/BILD/sport/fussball/nationalmannschaft/2010/11/10/kader-schweden/jogi-holt-spass-jungs-fuer-kader-holtby-goetze-grosskreutz-hummels-schuerrle.html

Dresden-Blog: Leben unter Hochdruck – Die faszinierende Welt der Tiefsee

Ein spannender Vortrag über die abenteuerliche Tiefseeforschung

Prof. Dr. Türkay am 11.11.2010 ab 18:00 Uhr im Japanischen Palais Dresden

„20.000 Meilen unter dem Meer“, die Faszination dieses Romanes von Jules Verne aus dem Jahre 1869 hat Generationen von Lesern gleichermaßen begeistert und erfasst. Wenige Jahre nach Jules Verne begann 1872 der Vorstoß ins Unbekannte, Geheimnisvolle für die Wissenschaft mit der vier Jahre dauernden Weltreise der britischen Korvette CHALLENGER. Eine völlig neue, unbekannte Welt tat sich auf – belebt von einer ungewöhnlich bizarren Tierwelt. Alles war anders und neu!
Mehr als 130 Jahre danach ist das Staunen immer noch nicht vergangen. Zwar wissen wir heute mehr, aber die ungeheure Weite, die etwa doppelt so viel Fläche einnimmt wie alle Kontinente zusammen und die nur zu einem winzigen Bruchteil erforscht ist, sorgt bis in die jüngste Zeit hinein für Überraschungen.
Der Vortrag des berühmten Tiefsee-Forschers Prof. Michael Türkay gibt eine Übersicht über unsere derzeitigen Kenntnisse über die Lebewelt der Tiefsee und versucht, den Weg dahin nachzuzeichnen. Die gegenwärtig eingesetzte Hochtechnologie ist ebenso ein Thema wie die neuesten Erkenntnisse über Heißwasserquellen am Meeresgrund und ihre einmalige Tierwelt. Filme und Bilder aus mehr als 3000m Wassertiefe sollen diesen Lebensraum erlebbar machen, über den wir immer noch weniger wissen als über die Rückseite des Mondes. Vergessen wir nicht: Die Tiefsee ist ein wesentlicher Teil der Erde und unsere Klimamaschine. Wissen und Erkenntnisse über sie nützen unserem blauen Planeten und damit uns allen.

Mehr Infos unter www.tiefsee.senckenberg.de

Delmenhorst-Blog: Start DelmeScout

delmescout

http://www.delmescout.de.vu

Diese Seite lebt von dem Ärger immer wieder erst von Veranstaltungen in der Sonntgszeitung zu lesen, die bereits Geschichte sind.

Also beschloß ich einige Termine zu sammeln.

Termine zu Party´s, Events, Veranstaltungen und Freizeit in Delmenhorst !

                         Erlebe dein Delmenhorst.   

                        Viel Spaß  und wir sehen uns.
http://www.delmescout.de.vu
   
Mach mit und werde auch Du ein delmescout.
Wie suchen noch Partypeople, Kulturfreunde und Freizeitfreunde
im Raum Delmenhorst für das Projekt: DelmeScout.
Kontakt : delmecout@web.de
www.delmescout.de.vu  I have a dream
Eine Platform für alle öffentlichen Termine in der Region Delmenhorst,
Eine Internet-Platform wo alle Kulturschaffenden aus Delmenhorst ihre Termine eintagen.
Teilnehmer aus allen Bereichen z.B. Soziales, Stadt-Delmenhorst, Vereine, Medien, Veranstalter und alle Kulturschaffenden.
Es sollte an alle Haushalten in der Region ein Flyer verteilt werden. Für die die Keinen Internetzugang besitzen.

Wir lieben Delmenhorst
Meine Beste Zeit! Mein Delmenhorst
Delmenhorst FÜHL dich Zuhause
Radfahren in Delmenhorst   Erfahre Delmenhorst

www.delmescout.de.vu

Hannover-Blog: Kunsttage Burgwedel – Kunst und Kunsthandwerk

Am Samstag, den 6. und Sonntag, den 7. November präsentieren sich bereits zum fünften Mal mehr als 70 Künstlerinnen und Künstler im Schulzentrum Burgwedel und zeigen ausschließlich Eigenkreationen, die in mühevoller Handarbeit, teilweise über Hunderte von Stunden, angefertigt wurden. 
Besonders sehenswert sind die Arbeiten von Künstler Maik Grossmann aus Böhlen. Der Kunstglasbläser fertigt vor Ort lustige Glastiere, Blumenstäbe und Weihnachtsfiguren. Jede Glasfigur wird bei einer Tem-peratur von ca. 1800 Grad zu individuellen Unikaten mit leuchtenden Farben geformt. 
Schon lange bekannt sind Klaus Einecke und Christine Klemet für ihre ausgefallene und alltagstaugliche Garten- und Gebrauchskeramik. Anlässlich der Kunsttage Burgwedel zeigt das Künstlerpaar wie die Keramiken glasiert und feine Durchbruchsmuster geschnitten werden.
Mit viel Liebe zum Detail sind die Filzobjekte der Wennigserin Bettina Harting gestaltet. Aus Märchenwolle fertigt sie Blumenkinder und Krippenfiguren und hat für jede Jahreszeit die passende Tischdekoration.
Das weitere Spektrum reicht natürlich vom bevorstehenden Weihnachtsfest über Bauernmalerei, Floristikarbeiten, Laubsägearbeiten, Textile Accessoires wie Schals, Mützen, Stirnbänder, Papierkunst, Natur-seife, Geschenkschachteln, Steinfiguren, Mosaike, Metallschmiedearbeiten, Seidenmalerei, Bastbände, Lichterkugeln, Seifen, Teddys, Kuscheltiere und verschieden Skulpturen für den Innen- und Außenbereich sowie vielfältige Schmuckvariationen, z. B. aus Edelstahl, Bernstein, Silber, Gold und Swarovskiperlen.
Viele Künstler lassen sich beim Arbeiten über die Schulter schauen und laden Kinder und Erwachsene zum Mitmachen ein. Zum Ausruhen lädt mit kleinen Speisen und Getränken das Künstlercafé ein. Zur Auswahl stehen mehr als 30 verschiedene Kuchen, die von den Ausstellern gebacken wurden.

Kaiserslautern-Blog: K-Town Street Headis

Headis sollte ja mittlweile in Kaiserslautern so ziemlich jedem ein Begriff sein… doch was ist nun Street Headis?!

Im Grunde haben wir die Idee vom Headis mit ein wenig Kreativität verbunden und sind raus auf die Straßen gegangen.

Was dabei rausgekommen ist seht ihr hier:

Mehr davon gibts auf headclashtv.de

Bielefeld-Blog: Wer in seinen eigenen Artikeln was löschen möchte kann das tun.

Aber nicht in meinen oder von anderen. Ich fordere diese Unterweltler von Giftzähnen auf dies zu unterlassen. Ich achte selbst auf das was kommen kann und darf und was nicht.

Wer mit mir übereinstimmt kann sich hier mit eintragen!!!!

Dortmund-Blog: Neu in Dortmund, das wird DEIN Leben verändern

Nacht, Autos, Meilen, Dächer, Keller, Menschen, Lofts, Zäune, Straßen, Polizei, Mauern, Bäume, Licht, Dunkelheit, Emotion, Geschwindigkeit, Adrenalin … Dies muss man fühlen. Es muss man erleben… DAS IST — DozoR….

www.dzzzr.ru/dortmund
am 27.11.2010 kostenlos; DozoR game !

Zum ersten mal in Deutschland!

nullPres Reliz

Wenn Sie die Langeweile hassen, keine Angst haben sich Nachts auf der Straße aufzuhalten, schnelle Fahrten und komplizierte Labyrinthe mögen, dann gehören Sie mit Sicherheit auch zur DozoR Gemeinschaft.

DozoR ist ein interactives und dynamisches Spiel mit Elementen von Logik und Risiko.
Ziel des Spiels: 10 Aufgaben durchzuführen — Ein Rätsel lösen indem ein Ort in Dortmund herauskommt, wo sich der Code befindet. Den Code finden und in dem Computer eingeben, um die nächste Aufgabe zu bekommen. Bei dem Spiel nehmen 12 Teams teil. Das Team gewinnt, dass zuerst alle Aufgaben löst.

Zielgruppe: aktive, gesunde, an allem Neuen interessierte Menschen, die mit modernen Kommunikationsmitteln umgehen können.

Das Spiel ist im Trend in vielen Großstädten wie z.B. Paris, Moskow, New Yourk, London, Dubai.

DozoR spielen unterschiedlichste Menschen: Studenten, ihre Lehrer, Top-Manager, Kaufleute, Journalisten, Werber und andere kreative Menschen; Militäre, Beamte und Abgeordnete.

DozoR ist für die Gesellschaft ein wichtiges Spiel!. Es ist sehr dynamisch, informativ und unterhaltsam. Beim Lösen der Aufgaben entwickeln die Spieler das Denken in einem Team, Teamgeist, trainieren Anwendungen der Strategie und Taktik in Aktion. Sie erfahren mehr über Ihre Stadt, ihre Geschichte, ihre Bewohner, ihre Sitten.

Im Spiel geschieht alles wie im Leben: Sie entwickeln kommunikative Fähigkeiten, Sie finden Wege schwierige Situationen zu lösen.

Alles was Sie brauchen ist ein Team, eine Karte der Stadt, mobile Kommunikationsmittel,ein Fahrzeug.

Diese Nächte kann man nicht vergessen!
Schließen Sie sich auch der DozoR Gemeinschaft an!
Anfragen bei:

Organisator: Eugen Schwab
e-mail: dortmund@dzzzr.ru
Tel.: 01577 5336138

Trier-Blog: »Big Band der Bundeswehr« live in Trier

 

Licht aus, Spot an – Das bekannteste und renommierteste Show-Orchester Europas lädt zu einem Auftritt in die älteste Stadt Deutschland: Die Big Band der Bundeswehr gastiert am 04. April 2011, im Rahmen eines Benefizkonzertes mit Swing, Evergreens und aktuellen Rock- und Pop-Hits in feinstem Big Band Sound zugunsten der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Palais e.V. in der Europahalle Trier.

It´s Showtime: Die Big Band der Bundeswehr kann seit über dreißig Jahren von sich behaupten, eine der vielschichtigsten musikalischen Formationen ihrer Art in Europa zu sein. Die stilistische Vielfalt dieses Ensembles ist faszinierend. So bietet das nahezu unerschöpfliche Repertoire eine musikalische Zeitreise von Swing à la Benny Goodman oder Glenn Miller bis zu Chart-Hits von Robbie Williams oder Shakira – also Musikgenuss für jedes Alter und jeden Geschmack. Eins steht fest: Ob Presseball, Benefiz- und Showkonzerte, Ball des Sports, Kanzler- oder Bundespräsidentenfest – die Big Band der Bundeswehr sorgt bei jedem Anlass für den passenden musikalischen Rahmen und erfüllt stets internationale Showstandards. Auch bei den Fernsehredaktionen der großen Sender wie ARD, ZDF oder SAT 1 ist das 1971 gegründete Orchester ein Begriff für Professionalität, Vielseitigkeit und musikalisches Können. „Musik möglichst professionell präsentieren“- dieser Anspruch des Bandleaders der Big Band der Bundeswehr, Oberstleutnant Christoph Lieder und aller Musiker der Band, hat wohl deutlich dazu beigetragen, das Orchester zu einem Sympathieträger in der ganzen Welt heranreifen zu lassen. Ob Moskau, New York, Oslo, Madrid, Tokio oder Berlin, die Klänge der Big Band erhalten überall die besten Kritiken.

Mit der Sängerin Bwalya, die bereits mit Weltstars wie Shirley Bassey, Jennifer Rush oder Liza Minelli gearbeitet hat, verfügt das Orchester über eine Vokalsolistin, der es gelingt, die stimmlichen Höhen einer Aretha Franklin zu erklimmen und wenig später in die seelischen Untiefen einer Hildegard Knef hinabzusteigen oder, wie Gloria Estefan, die Bühne mit einem Samba-Teppich auszukleiden.

Ein phänomenaler Sound, die große musikalische Vielfalt, die gigantische Bühnenshow mit neuesten Licht- und Spezialeffekten und nicht zuletzt die herausragende Orchesterbesetzung mit 26 Profi-Musikern – eingebettet in die Europahalle Trier – versprechen ein perfektes Konzerterlebnis auf höchstem Niveau.

 

Eintrittskarten (14,50 Euro / 11,50 Euro) sind bei allen VVK-Stellen von Ticket Regional (www.ticket-regional.de) erhältlich. Tickethotline: 0651-7199-996 – Mailbestellung: benefizkonzert@palais-ev.de – www.palais-ev.de/benefizkonzert

 

»Big Band der Bundeswehr« live in Trier

 

Bielefeld-Blog: Das wird so manchem nicht gefallen. ;-)

Collien Fernandes und Christian Ulmen sind liiert

[Bild: Collien Fernandes und Christian Ulmen sind liiert]

Die TV-Moderatorin Collien Fernandes und der Schauspieler Christian Ulmen, der die Hauptrolle in der Serie „Mein neuer Freund“ spielte, sind jetzt zusammen.

Diese Information wurde von den beiden auf der GQ-Party „Männer des Jahres“ bestätigt.

Collien Fernandes (29) hat sich erst im Sommer von ihrem Freund Rico Rex getrennt.

http://www.shortnews.de/id/858176/Collien-Fernandes-und-Christian-Ulmen-sind-liiert

Mannheim-Blog: Premiere „PHI“ Dance Piece by MS TANZWERK

PHI heisst die neue Produktion der cie MS Tanzwerk. In 6. Lektionen wird dem Zuschauer die Zahl Phi „näher gebracht“. Die Tänzer bauen Etüden und tänzerisch-geometrische Versuchsanordnungen mosaikartig zusammen. Sie stellen sich den Definitionen zur göttlichen Zahl Phi. Im Gedankenlabor von Darstellern und Publikum wird die Frage provoziert: lässt… mehr sich Gott beweisen? Was bedeuten Zahlen für uns heute?

Dauer ca. 70 Minuten
http://phi-dance.blogspot.com/
www.ms-tanzwerk.de

Choreographie: Mario Heinemann Jaillet
Choreographische Assistenz & Training: Gaëlle Morello
Mit: Timur Misirlioglu, Jasmina Schebesta
Ayako Toyama, Katharina Wiedenhofer
Licht: Norbert Mohr
Produktion: Sophie Jaillet Heinemann

Vorstellungen:
Fr. 5. November, 20:00 – Premiere
Sa. 6. November, 20:00
Fr. 12. November, 20:00
So. 14. November, 20:00

Veranstaltungsort:
Theater Felina-Areal
Holzbauerstr. 6-8 | 68167 Mannheim
www.theater-felina-areal.de

Karten unter:
0621 – 336 48 86 oder info@theater-felina-areal.de
Preise: 12,- € | 6,-€ ermäßigt

Die Produktion wird gefördert durch das Kulturamt der Stadt Mannheim und den Landesverband Freier Theater Baden- Württemberg aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft und Kunst des Landes Baden-Württemberg. Mit freundlichen Unterstützung der Stiftung Landesbank-Baden Württemberg und l’Art de la Danse e.V., Heidelberg.

Frankfurt-Blog: FRANKFURT TEILT mit großem Erfolg beendet

Am 31. Oktober 2010 endet die Sharety-Aktion FRANKFURT TEILT. Über 120 engagierte Institutionen und tausende Bürger machten die Aktion zu einem überwältigenden Erfolg. Initiatoren und Hilfsorganisationen sagen: „Danke“!

Frankfurt, 29.10.2010 Nach einem Monat endet am Sonntag die Sharity-Aktion FRANKFURT TEILT. Den ganzen Oktober wurden Bürger und Institutionen Frankfurts dazu aufgerufen, zu teilen und sich für hilfsbedürftige Organisationen ihrer Wahl einzusetzen. Spendenempfänger waren internationale Engagements genauso wie lokale Projekte aus Frankfurt.
Die Aktion bewegte die ganze Stadt:
• und ließ Dinosaurier für Kinderaugen wieder lebendig werden,
• machte aus Blumengrüßen Hilfe für Kinder in Tschernobyl,
• demonstrierte, wie dank Grüner Soße gegen Analphabetisierung gearbeitet werden kann,
• half, Hilfsbedürftige mit Trinkwasser, Medikamenten und Lebensmitteln zu versorgen,
• zeigte, dass auch ein Eintracht-Präsident ersteigert werden kann.

Die Bandbreite der Ideen war beeindruckend, da jeder Teilnehmer selber entscheiden konnte, wie sein Projekt aussehen sollte. Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt und aktivierte auf diese Weise neben Institutionen wie der Oper Frankfurt oder dem Senckenbergmuseum auch viele Szene-Lokale, Traditionsgaststätten und Einzelhändler in der Innenstadt zu teilen.

Eine Kiste voll mit Spielzeug
Aber auch zahlreiche Bürgerinnen und Bürger machten mit. Besonders berührt hat die Geschichte von Jakob. Er ist zwar erst zehn, seine Gedanken sind jedoch bemerkenswert: „Ich habe viele Kisten LEGO, andere Kinder haben gar keine, weil sie kein Geld haben, um LEGO zu kaufen – wenn ich meins teile, habe ich immer noch genug und die anderen Kinder können auch spielen – ganz einfach!“.

Dank an alle Teilenden
Das Teilen sollte nicht als Aufgabe des Einzelnen gesehen werden. „Mit jedem, der mitmacht und sich einbringt wird ein Projekt wie FRANKFURT TEILT werthaltiger und schöner. Es ist großartig, wie viele Firmen und Personen sich innerhalb eines Monats gefunden haben, um zusammen zu teilen“, so die Sharetyinitiatoren Mike Kuhlmann und Kathy Polke. „Wir bedanken uns auch im Namen aller Menschen und Hilfsorganisationen, denen so geholfen wird. Sie merken, dass sie nicht alleine in ihrer Not sind, sondern dass es in Frankfurt viele gibt, die sich sorgen und sich persönlich für sie einsetzen.“

Der Funke sprang über
Die Initiative hat sich in den letzten Wochen zu einem sehr umfangreichen Netzwerk aus engagierten und hilfsbereiten Menschen entwickelt, die sich zusammen und mit ihren Fähigkeiten für die gute Sache einsetzten. Und auch wenn FRANKFURT TEILT offiziell am 31.10.2010 endet, so gibt es schon jetzt Projekte, mit denen der Geist des Teilens weiter getragen wird.

Über FRANKFURT TEILT (:)
„Frankfurt teilt“ ist eine Initiative von Frankfurter Bürgern. Sie basiert auf dem Sharety-Konzept des Frankfurter Künstlers Mike Kuhlmann. Dieser Begriff vereint die drei Attribute: Sharing (Teilen), Caring (Fürsorge) und Charity (Wohltätigkeit). Teilen versteht sich dabei nicht als selbstlose Tat, sondern als ökonomische Notwendigkeit. Im Sinne der Theorie der Good Economy ist es das Ziel, Menschen, Unternehmen und Institutionen zu aktivieren, die Gewinne aus der Geschäftstätigkeit mit wohltätigen und sozialen Projekten zu teilen. FRANKFURT TEILT ist die Keimzelle, mit der die Idee und die Bewegung auch bundesweit Früchte tragen soll. Infos unter: www.frankfurt-teilt.de oder www.sharety.org

Hinweis: Da aktuell noch Projekte rund um FRANKFURT TEILT laufen, können noch keine Angaben bezüglich Spendenhöhe und Erfolgen gemacht werden. Hierzu wird es einen separaten Pressetermin geben. Eine Einladung dazu folgt in Kürze.

Lippstadt-Blog: Eine tolle Idee, aber…

Als ich im Herbst 2009 zum ersten Mal von dem Tagebuch-Projekt zum 825jährigen Bestehen der Stadt Lippstadt gehört habe, war ich wirklich begeistert. Eine sehr schöne und nachhaltige Idee, wenn man sich mal vorstellt, wie es wohl sein würde, zum 850jährigen Jubiläum noch mal in den Tagebucheinträgen des Jahres 2010 zu blättern.

Aber irgendwie kam und kommt das Projekt nicht so richtig in die Puschen. Waren es im Januar lediglich zwei Tage an denen kein Eintrag verfasst wurde, im Februar lediglich vier, so wurden es im Laufe des Jahres immer mehr. Im September waren es schließlich nur noch zehn Einträge insgesamt, die von den Lippstädtern verfasst wurden.

Ich selbst habe mich natürlich auch beteiligt, die Einträge am 16. Februar und 13. Mai stammen aus meiner Feder und ich fand’s echt witzig, sich mit der Idee zu befassen. Aber schon da kamen kaum Reaktionen. Man merkte, dass kaum jemand die Beiträge gelesen hat. Aber woran hakt(e) es denn nun?

Manch einer wird das Verfassen des Textes für zu schwer, zu zeitaufwendig gehalten haben. Beides kann ich aber nicht bestätigen. Hat echt Spaß gemacht. Manch anderem wird es „zu blöd“ gewesen sein, aus seinem privaten Nähkästchen zu plaudern. Aber selbst das kann man ja umgehen in dem man die Berichte allgemeiner hält.

Aber auch die „Macher“ hinter diesem Projekt müssen sich Kritik gefallen lassen.

Kommt man nach einigen Umwegen und mehreren Klicks endlich zu der Homepage des Tagebuch-Projektes, so kann man nicht erkennen, welche Beiträge dazugekommen sind, seitdem man das letzte Mal die Homepage besucht hat. Also muss man entweder auf Gut Glück die chronologisch letzten Beiträge aufrufen oder sich immer wieder durch das komplette Tagebuch ackern.Irgendwann verliert man schnell die Lust, im Trüben nach den aktuellsten Einträgen zu suchen.

Dazu kommt, dass im Laufe des Jahres einige Beiträge abgelehnt wurden, die noch am Anfang des Jahres den Kriterien entsprochen hätten. Konnte am Anfang des Jahres sogar Links in die Beiträgen eingebunden werden oder gar Rückblicke auf vorangegangene Tage geworfen werden, so wurde für den 07.06.2010 ein Tagebucheintrag der Tennisschnupperkinder des TuS Lipperode mit der Begründung abgelehnt, das Tagebuch-Projekt sein kein Veranstaltungskalender der Vereine und zudem sei der Tagebucheintrag nicht aus der Sicht eines Einzelnen verfasst.

Wer sich die vorangegangen Beiträge unter http://www.tagebuch.derpatriot.de/ mal anschaut, wird schnell merken, dass diese Maßstäbe gerade im ersten Quartal des Jahres nicht immer eingehalten wurden. Und so blieben (Stand: heute) bis jetzt schon 141 Tage frei, wo man sich unter dem Strich natürlich schon fragt, ob das reichen wird, um das Tagebuch-Projekt am Ende in Buchform zu fassen. Ich befürchte, nein. Und das ist echt schade, dass die Grundidee dahinter finde ich wirklich klasse.

Vielleicht hat ja der ein oder andere noch die Möglichkeit rückblickend einen Tagebucheintrag zu verfassen, einen besonderen Tag zu Papier zu bringen und so das Tagebuch-Projekt an den bisher „weißen Tagen“ zu vervollständigen.

Wäre doch schade, wenn wir 2035 zum 850jährigen Jubiläum zurückblicken und sagen müssen: „Schade, in dem Stadttagebuch des Jahres 2010 hätte ich gerne mal geblättert…“  

Mannheim-Blog: Mannheimer Studentin ausgezeichnet auf der Frankfurter Buchmesse

Der letzte Amerikaner Es ist ein kalter, verschneiter Tag, an dem morgens die Deutsche Marie Körner und der Amerikaner James Bell in Mannheim aufeinander treffen. Schnell werden aus den Fremden Freunde, bis sie sich plötzlich klar werden, dass sie eigentlich schon längst in einander verliebt sind. Das glückliche Paar schmiedet Pläne für die Zukunft. James geht zurück in die USA, um die Pläne in die Tat umzusetzen, doch es kommt alles anders. Denn der Tag, der als 9/11 in die Geschichtsbücher eingehen wird, verändert alles.

In Rückblenden lässt Marie den Leser teil haben an ihrer Liebes- und Lebensgeschichte. Sie spricht offen über das, was sie nach dem 11. September 2001 erlebt hat. Dabei offenbart sie am Rande schonungslos die Geschichte ihrer Depressionserkrankung.

„Jamie überredete mich zu einer Runde auf dem Karussell. „Das ist verrückt. Meinst Du nicht, wir sind dafür schon etwas zu alt?“ warf ich ein. Doch Jamie war schon unterwegs, um uns zwei Fahrchips zu lösen. „Einmal im Monat muss man etwas verrückt sein dürfen“, sagte er und streckt mir meinen Chip entgegen. Ausladend deutete er auf das Karussell: „Oder steht hier irgendwo, dass es eine Altersbeschränkung gibt?“ Er zog seine Augenbrauen spöttisch nach oben. „Nein, Du hast recht“, sagte ich, seine Hand ergreifend.“

marissa_conrady_a.jpg 

Den Web Walpurga Wettbewerb 2010 hatte das Print-on-demand und Self-Publisher-Unternehmen Epubli.de aus Berlin ausgeschrieben. Dort können nicht nur Projekte gebunden und gedruckt, sondern auch kostenlos veröffentlich werden. Wochenlang war die Netzbevölkerung aufgerufen im Rahmen des erstmals ausgeschriebenen Wettbewerbs Stimmen abzugeben. Mit 1500 Stimmen schaffte es der Roman der 25-Jährigen letztlich auf Platz eins der Kategorie ab 21 Jahre. Damit hatte Marissa Conrady den Wettbewerb gewonnen, sowie die prominente Ausstellung des Buches am Messestand des Unternehmens auf der Frankfurter Buchmesse 2010. Die Laudatoren der Preisverleihung beschrieben das Buch als äußerst packend: „Ich habe Rotz und Wasser geheult“, sagte Barbara Thiele, Projektmanagerin bei Epubli. Mittlerweile steht das Buch in einigen Geschäften der im Überwaldbeheimateten. Ansonsten ist es als print-on-demand nur im Internet zu haben, doch die Autorin selbst hat große Plän. „Der letzte Amerikaner ist nicht meine letzte Geschichte – ich fange gerade erst an. Dass Mannheim beim Schreiben auch weiterhin eine große Rolle spielt, ist selbstverständlich“.Wer sich selbst ein Bild machen will, kann das als Soft- und Hardcoverversionen, sowie als E-Book unter http://www.epubli.de/shop/autor/Marissa-Conrady/1491 erwerben, oder die Autorin über ihre Homepage www.marissaconrady.blogspot.com selbst kontaktieren. Aktuelle Informationen gibt es auf facebook: http://www.facebook.com/pages/Marissa-Conrady/154763577877910 

Mannheim-Blog: Alle Macht den Schnäppchenjägern

spar-radar Drei ehemalige Mannheimer Studenten haben ein pfiffiges Start-Up gegründet, mit dem sich Schnäppchenjäger, Smartshopper und Shopping-Addicts gegenseitig die neuesten und besten Sonderangebote in ihrer Stadt empfehlen können.

Tipps und Empfehlungen von Freunden sind immer die besten. Auch beim Thema Sonderangebote. Mit www.spar-radar.com wurde jetzt in Mannheim eine neuartige Schnäppchen-Community gegründet, die auf diesem Prinzip basiert. Wer zum Beispiel während eines Einkaufsbummels ein interessantes Sonderangebot entdeckt, kann es auf spar-radar eintragen und anderen Schnäppchenjägern damit einen Tipp geben. Umgekehrt kann man natürlich von den Tipps der anderen profitieren und erfährt von attraktiven Gelegenheiten in seiner Stadt.

spar-radar ist erst letzte Woche online gegangen und trotzdem kann man dort schon rund 200 Sonderangebote aus Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg finden. Vom Räumungsverkauf über die Happy Hour bis hin zu echten Geheimtipps (z.B. kostenlos Kartfahren in Mannheim) ist für jeden Schnäppchengeschmack etwas dabei. „Wir sind selbst ein bisschen überrascht von den vielen Angeboten, die unsere User schon nach so kurzer Zeit eingetragen haben“, freut sich Christian Krumbein, einer der drei Gründer, „da scheinen wir ja echt einen Nerv getroffen zu haben.“

spar-radar ist für alle User kostenlos. Mehr noch: man bekommt sogar noch etwas dafür, wenn man Sonderangebote einträgt. Immer wieder laufen auf spar-radar Wettbewerbe, bei denen die Schnäppchenjäger gewinnen, die die meisten Angebote eingetragen haben. Zu gewinnen gibt es Preise wie zum Beispiel eine Nintendo Wii, einen iPod oder Einkaufsgutscheine.

Alle Informationen unter www.spar-radar.com