Archiv für den Monat: Januar 2016

Herford-Blog: Schlüsseldienste in Herford beraten zum Thema Einbruchschutz

In den letzten Wochen haben sich Einbrüche in der Innenstadt in Herford gehäuft. Zur Winterzeit ist das zwar nicht unüblich, jedoch Fallen in diesem Jahr die Zahlen außerordentlich hoch aus. Bisher waren alle Aufklärungsversuche vergeblich. Nun schlagen die Bürger Alarm und fordern eine Bürgerwacht.

In Elverdissen ist innerhalb weniger Wochen dreimal eingebrochen worden. Die Anwohner machen sich Sorgen und fordern eine Bürgerwacht. Diese oder eine private Sicherheitsfirma soll die Überwachung des Stadtteils mit 4200 Einwohnern sicherstellen. Beide Vorschläge konnten keinen Anklang finden. Die Anwohner kümmern sich jetzt selbst um die Sicherheit ihrer Häuser.

Die Beratungsstelle der Kriminalpolizei informiert die Bürger über die Einbruchssicherung. Der Schlüsseldienst Herford Dittmar bietet kostenlose Beratungen in Privathaushalten an.

 

Schlüsseldienst Herford

 

Sicherheitstechnik

Insbesondere Zugänge, wie Türen und Fenster, müssen sehr gut ausgerüstet sein. Dabei helfen mechanische Sicherungen. Häufig lohnt es sich veraltete Schließzylinder zu wechseln. Der Schlüsseldienst Herford Dittmar bietet hochwertige Fenster- und Türsicherungen, als auch Quer- und Panzerriegel an. In dunklen Ecken des Grundstücks empfiehlt es sich Bewegungsmelder zur Lichtauslösung anzubringen. Das hilft Einbrecher zu verschrecken. Zusätzlich trägt eine Alarmanlage zur Sicherheit bei.

Lassen Sie sich zu Ihrer eigenen Sicherheit beraten, damit Sie nachts wieder ruhig schlafen können. Die Beratung bei Ihnen vor Ort ist kostenfrei.

Schlüsseldienst Herford Dittmar

Türöffnung, Einbruchschutz, Sicherheitstechnik

 

Frankfurt-Blog: Piercings – So heilt die Wunde schnell

Hat man sich gerade ein frisches Piercing setzen lassen, sollten einige Dinge beachtet werden. Piercings, Tunnel oder Plugs benötigen eine besondere Pflege. Werden wesentliche wie beispielsweise die korrekte Reinigung der Wunde vernachlässigt, kann sich die Wunde schnell entzünden. Piercings aus antiallergenem Chirurgenstahl findet man bei piercingline.com.

Ein Schmuckstück frisch gestochen

piercingstechenDas kann nicht nur langwierig werden, sondern es kann auch sein das man das Schmuckstück wegen der besseren Heilung erst einmal entfernen muss. Ein Schnitt im Finger heilt unter anderen Voraussetzungen denn es befindet sich das Schmuckstück in der Wunde und hindert die Wunde am zuwachsen. Eine sorgfältige und effektive Reinigung ist aus diesem Grund unerlässlich.

Händewaschen ist das A&O

Jedes Mal bevor man den frischgestochenen Nasen- oder Lippenstecker zum säubern berührt sollten die Hände gewaschen werden damit keine Bakterien in die Wunde gelangen. Noch sicherer wäre es wenn die Hände nach dem Waschen desinfiziert werden. Mittel zur Hautdesinfektion sind in der Apotheke erhältlich.

Frisch gestochene Stecker und Ringe immer abtrocknen

Eine frisch gestochene Wunde sollte mit Einweghandtüchern getrocknet werden. In den Stoffhandtüchern können Bakterien enthalten sein die so nicht gefährlich sind aber für eine offene Wunde. Die Wunde leicht abtupfen und den Stecker immer wieder mal drehen, damit er nicht festklebt.

Am besten mit Salzwasser reinigen

Wenn man die gestochene Wunde mit Salzwasser reinigt, dann wird sich auch die Kruste leicht und selbstständig lösen. Diese ist am besten mit einem Wattestäbchen zu entfernen. So kann die Heilung schneller eintreten. Die pflege mit dem Meersalzwasser sollte einmal am Tag erfolgen. Dazu kann man sich das Meersalz in der Apotheke kaufen und dieses in etwas kochendem Wasser auflösen. Danach sollte die Lösung abkühlen. 10 Gramm Salz für 1 Liter Wasser ist ein optimales Mischverhältnis. Wenn das Wasser noch ein wenig lauwarm ist dann ist es am angenehmsten und es löst die Kruste gut. Diese sollte aber immer mit einem in Salzwasser getauchtem Wattestäbchen entfernt werden und niemals gewaltsam mit den Fingern. Wenn die Kruste absichtlich entfernt wird, kann es passieren, dass die Wunde anfängt zu bluten und der Heilungsprozess sich dadurch verzögert. Außerdem kann das Gewebe vernarben. Aus diesem Grund sollte die Kruste nur entfernt werden, wenn sie sich von alleine löst. Ein kleiner Tipp: Das Schmuckstück immer einmal drehen, damit es nicht anklebt.

Wenn die Wunde zwei Mal am Tag gereinigt wird, dann sollte man sich aus der Apotheke ein alkoholfreies Gel holen, die ebenfalls mit einem Wattestäbchen aufgetragen wird. Das Gel sollte dann einwirken können. Auf Salben sollte verzichtet werden, da diese in der Regel sehr fettig sind und den Stichkanal verkleben. Werden diese Tipps befolgt, dann ist in der Regel die Wunde nach 14 Tagen verheilt.

Freiburg-Blog: Schmerzen im Knie

Vor Knieschmerzen werden die Wenigsten im Laufe eines Lebens verschont. Ob das Knie klopft, der Schmerz stumpf oder stechend ist – es tut weh und ist unangenehm. Insbesondere für sportlich ambitionierte und gesundheitsorientierte Betroffene bedeuten diese Schmerzen eine große Beeinträchtigung. Es gilt nicht nur die Symptome genau zu beobachten um auf mögliche Ursachen, wie Fehlstellungen, Erkrankungen oder Verletzungen festzustellen. Stattdessen ist es auch notwendig Betroffene in Freiburg Handlungsempfehlungen an die Hand zu geben, wann man den Weg zum Spezialisten in Kauf nehmen sollte und zu welchem Spezialisten man gehen kann.

Was kann ich selber tun?

Orthopäden aus Freiburg, wie zum Beispiel die Praxisklinik 2000, empfehlen das Ruhigstellen bzw. Hochlagern und das Kühlen. Falls ein direkter Besuch bei einem Spezialisten nicht möglich ist oder Betroffene es zunächst ohne Arztbesuch versuchen möchten, ist dies ein einfaches aber sehr nützliches Mittel um eine Linderung der Schmerzen zu erzielen. Des Weiteren kann man Schmerztabletten mit zum Beispiel abschwellender Wirkung einnehmen um kurzfristig Erfolge zu erzielen. Es ist aber zu betonen, dass die Einnahme von Tabletten keine langfristige Lösung ist sondern nur die Zeit bis zum Besuch bei einem Fachmann überbrücken sollte. Vor der dauerhaften Einnahme von Tabletten sollte ausdrücklich gewarnt werden: Bei Ursachen wie Arthrose können Tabletten eine Verstärkung der Arthrose auslösen, da der warnende Schmerz (oder auch Alarmscherz genannt) ausgeschaltet wird. Darüber hinaus können Schmerztabletten starke Nebenwirkungen auf Organe, wie Leber, Niere oder Magen haben.
Je nachdem welche Symptome und Schmerzen bei Betroffenen auftreten, tendiert der Mensch zu Schon- bzw. Fehlhaltungen. Das Knie wird beispielsweise nicht mehr voll gestreckt oder gebeugt. Diese Schon- bzw. Fehlhaltung ist in jedem Fall zu vermeiden. Die Knieschmerzen können sich dadurch weiter verschlimmern und andere Fehlstellungen bzw. Schmerzen können als Ergebnis resultieren. Auch an dieser Stelle ist zu betonen, dass der beste Weg dies zu vermeiden, ist einen Fachmann in Freiburg aufzusuchen

Zu welchem Fachmann kann ich gehen?

In Freiburg gibt es zahlreiche Spezialisten, die sich den Knieschmerzen bzw. der Behandlung annehmen können. Ein Hausarzt kann in vielen Fällen schon weiterhelfen. Dieser kann Betroffene auch zu einem geeigneten Orthopäden in Freiburg überweisen. Der Orthopäde kann durch Röntgen und eine höhere Expertise in diesem Fachgebiet bessere Ursachenforschung betreiben und individuellere Behandlungsmethoden anwenden.

Koeln-Blog: Stadtbild Köln

Kirchen, Kunst und Kallendresser – die Stadtgestaltung Kölns

Köln kann man auf einem Spaziergang durch die Aussenanlagen als Kunststadt erleben.
Die St. Apern Straße ist übrigens die westliche Begrenzung der alten Römerstadt. Davon ist an der nächsten Ecke noch der Römerturm erhalten mit seinen ornamentalen Verzierungen im Mauerwerk.

Stadtteilgeschichte

cologne-1011890_1920Das Vringsveedel erstreckt sich zwischen der Auffahrt der Severinsbrücke im Norden und dem Chlodwigplatz im Süden. Kaum möchte man glauben, dass sich diese Gegend noch bis ins 19. Jh. ausgesprochen dörflich zeigte. Klöster mit großen Ländereien, Getreide- und Weinanbau prägten das Bild. Erst mit der Säkularisierung der Klöster im Jahr 1802 und der einsetzenden Industrialisierung ändert sich die Struktur. Die Schokoladenfabrik Stollwerck, mehr als ein Jahrhundert lang der wichtigste Arbeitgeber im Viertel, öffnete 1839 ihre Werkstore.
Mit dem wirtschaftlichen Aufschwung in der zweiten Hälfte des 19. Jhs. drängte Köln über seine mittelalterliche Stadtmauer hinaus. Ab 1881 riss man sie nieder, und außerhalb des Chlodwigtors entstand die Kölner Südstadt. Ihre reichen Gründerzeitfassaden entlang der Straßenzüge zeugen heute noch von dem kurzen Boom jener Zeit.
Heute gilt die Südstadt als eine der beliebtesten Ausgehviertel Kölns. An Sommernachmittagen trifft man sich im Volksgarten, um anschließend im nächsten Café die lauen Abende zu genießen.

Denn in den siebziger Jahren setzte eine neue Entwicklung im Severinsviertel und in der Südstadt ein: Die einst proletarische und kleinbürgerliche Industriearbeitergegend verwandelte sich in eines der bevorzugten Wohnviertel der Lehrer, Journalisten und Redakteure, Werbe- und Musikmanager. Kneipen folgten, und die Südstadt wurde das Szeneviertel Kölns. Schließlich hatte auch Wolfgang Niedecken, der selbst in der Severinstraße wohnte, hier mit seiner Band BAP die ersten Live-Auftritte.
Trotz der vielen Sanierungsprogramme aber, die wie vielerorts der Neuentdeckung des Viertels auf dem Fuße folgten, stimmt die Mischung hier bis heute durchaus noch; man sieht es beim Mittagstisch in einer der Kneipen oder auch beim Veedels-Fest im September. Viele beklagen dennoch den Verlust an kölscher Lebensart durch das Vordringen der Kneipen- und Yuppie-Kultur – am lautesten tun das alle diejenigen, die selbst gut verdienen und erst spät ins „Veedel“ gezogen sind.

Severinsbrücke und Karl-Berbuer-Platz

Der Weg beginnt an der Severinsbrücke, deren Silhouette allgemein als Sendezeichen des WDR bekannt ist. Von ihrer südlichen Brüstungsmauer grüßt in weißem Marmor der heilige Severin, ihr Namensgeber. Der heilige Severin, ihr Namensgeber. Dahinter erhebt sich die Kirche St. Johann Baptist, ein Nachkriegsbau, in den man geschickt die im Krieg erhaltenen mittelalterlichen Bauteile integrierte.
Ein paar Schritte weiter erkennt man rechter Hand den Karl-Berbuer-Platz, den ein fantasievoll gestalteter Brunnen als Stadtmobiliar schmückt. Weitere Informationen zum Thema Stadtmöbel und Aussenanlagen findet man bei ziegler-metall.de.

Freiburg-Blog: Symbiose aus Nachhaltigkeit und Design

Möbelhäuser in Freiburg ermöglichen bewusstes Einrichten.

Freiburg verfolgt seit Jahren eine ehrgeizige Umweltpolitik und bekennt sich zu bewussten, von Nachhaltigkeit geprägten, Lebensstil. Um dieser Motivation gerecht zu werden, bringt die Stadt und deren Bürger immer wieder ökologische und nachhaltige Lösungen auf verschiedenen Ebenen hervor, um mit Ressourcen schonend umgehen zu können. Eine dieser Lösungen ist die Produktion von Naturmöbeln.

Wie werden Möbel zu Naturmöbeln?

Die Produktion von Naturmöbeln impliziert die Verwendung heimischer Hölzer und den schonende Umgang mit Ressourcen. Naturmöbel werden ausschließlich aus Rohsoffen hergestellt, die nachwachsen. Holz, Baumwolle und Schurwolle zählen zu den üblichen Materialien, die für die Produktion benutzt werden. Eine weitere Basisanforderung an ein Naturmöbelstück ist der Verzicht auf verschiedene chemische Lösungsmittel. Diese Form der Oberflächenbehandlung ermöglicht Holzmöbeln zu atmen.

Mehrwert für Kunden

Naturmöbel Freiburg ermöglichen ein gesünderes Wohnen. Durch die Verwendung natürliche Behandlungsmittel behält beispielsweise Holz seine offenen Poren und beeinflusst das Raumklima positiv. Die hochwertigen Materialien und die schadstoffarme Verarbeitung sind Voraussetzung für eine lange Lebensdauer der Naturmöbel. Etwas höhere Anschaffungskosten zahlen sich langfristig für Verbraucher aus. Nicht nur die Lebensdauer sondern auch eine hohe Reparaturfreundlichkeit rechtfertigen den höheren Preis von Naturmöbeln.

Optik

Die Anforderungen an das Design von Naturmöbel sind in den letzten Jahren stetig gewachsen. Verbraucher, die Möbel unter nachhaltigen, ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkten beurteilen, möchten dies optisch ansprechend umgesetzt wissen. Hersteller von Naturmöbeln in Freiburg werden diesen Anforderungen in höchstem Maß gerecht. Naturmöbel zeichnen sich durch massives, schlichtes und rustikales Design aus. Schlichtheit ist ein Ausdruck von Zeitlosigkeit. Ein Aspekt der besonders im Hinblick auf eine lange Lebensdauer interessant ist. So wird gewährleistet, dass die angeschafften Möbelstücke auch noch in einigen Jahren optisch ansprechend sind.

Prüfkriterien

Anlässlich der Herstellung von Naturmöbeln wurde das Prüfsystem „ÖkoControl“ ins Leben gerufen. Dieses Siegel ist kein staatliches Siegel, sondern eine Selbstverpflichtung des Handelns. Die Prüfkriterien sind nicht starr sondern dynamisch. Diese Dynamik drückt sich durch regelmäßige überarbeitet Sicherheitsanforderungen und stetige Anpassung an neueste wissenschaftliche Erkenntnisse aus. Produkte werden neben den verwendeten Materialien auch auf Schadstoffe geprüft. Mit dem „ÖkoControl“ Siegel, werden lediglich Unternehmen ausgezeichnet, die Umwelt- und Gesundheitsschutz in jeder Hinsicht erfüllen.

Einige Anbieter, wie z.B. Naturmöbel Hartmann ermöglichen Freiburgern ebendieses ökoklogische Einrichten des eigenen Heims. Es bleibt zu hoffen, dass dieser Trend, getragen von bewussten Konsumenten länger anhält als andere. Schlussendlich sind Möbel in dieser Hinsicht ähnlich wie Lebensmittel:

Die Entscheidung für den kontrolliert ökologischen und gesunden Weg trifft jeder freiwillig, aber sie kann spürbar durch Ihre gezielte Nachfrage beflügelt werden.

Regensburg-Blog: Forever Young Festival 2016

Nach einem erfolgreichen Auftakt 2015 geht das Forever Young Festival 2016 in eine zweite Runde. Vom 11. März bis 13. März 2016 verwandelt sich der Lok- erneut zum Rock-Schuppen, wenn eingefleischte Musiker die Bühne der music academy erobern.

Das Konzept bleibt gleich: Authentische Musik aus den 50er, 60er und 70er Jahren, performt von Musikern, die die Geburtsstunde des guten alten Rock´n´Roll selbst miterlebt haben. 2016 kommen wieder 9 Bands nach Regensburg, denen eins gemein ist: Die Leidenschaft zur Musik, die ganz nach dem festivaleigenen Motto jung hält und niemals endet.

Freitag, 11. März 2016, und Samstag, 12. März 2016, treten ab 19.00 Uhr jeweils drei Bands auf und am Sonntag, 13. März, gibt es ab 11.00 Uhr wieder ein Rock-Weißwurstfrühstück mit ebenfalls drei Bands.

Jeden Tag tritt eine Band aus Regensburg auf und die restlichen sechs Bands reisen wieder aus ganz Deutschland an. Aus München kommen RoxxDoxx, Big Bad Wolf und Homeless Bernie´s Boogie Nirvana, aus Minden Womenmarket, aus Hamburg Mickey´s Monkees und aus Erfurt Boogieman´s Friend. Das Festival wird Freitagabend von der Regensburger Band Gray Earls Music Ltd. eröffnet. Am Samstag und Sonntag spielen dann noch die Regensburger Bands 35 Years Later und WOLF GANG.

Tagestickets sind erhältlich für je 15 € bzw. 12 € ermäßigt, das Festivalticket kostet 40 € bzw. 32 € ermäßigt. Die Tickets sind erhältlich beim Stadtmarketing Regensburg, Wahlenstraße 17, 93047 Regensburg und bei www.ok-ticket.de.

In Zusammenarbeit mit der Regensburger Tourismus GmbH bieten wir für das Forever Young Festival ein tolles Groupie-Spezial-Paket an! Mehr dazu hier.

Aschaffenburg-Blog: CITY LIVING & COLLEGE LIVING – zwei starke Wohnpartner in Aschaffenburg!

Auf zu neuen Ufern… Studieren, Lernen, Arbeiten und Wohnen in der Stadt.
Unsere zwei starken Wohnpartner CITY LIVING und COLLEGE LIVING machen „easy living“ möglich.
Easy also einfach und unkompliziert bedeutet für unsere Mieter Wohnen ohne Sorgen.

Sie Wohnen in sehr guter Umgebung, fußnah zu Universitäten, Schulen und Einkaufzentren sowie den besten Verkehrsanbindungen. Alle Apartments sind modern möbliert mit einem eigenen Bad und Dusche, ein Einzel- oder Doppelbett, einen kleinen oder großen Kleiderschrank, eine moderne Wohnwand mit Wohlfühlcouch oder Clubsesseln, TV und Internetflat.

Ebenso entfällt die An- und Ummeldung bei den Stadtwerken. Sie benötigen nur kleines Gebäck für Ihren neuen Lebensabschnitt.
Viel Komfort zu einem fairen Preis und das ohne Maklergebühr. Wir passen uns der Zeit an. Unser Service-Team steht den Mietern Werktags jederzeit zur Verfügung. Wir freuen uns auf Sie!

Stuttgart-Blog: Stadtbild Stuttgart

Stuttgart ist die Landeshauptstadt von Baden-Württemberg und mit mehr als 610.000 Einwohnern dessen mit Abstand größte Stadt. Stuttgart bildet, zusammen mit den Gemeinden im Umland, die siebtgrößte Agglomeration Deutschlands und ist, gemessen an der Einwohnerzahl, die siebtgrößte Stadt der Bundesrepublik. Der Stadtkreis Stuttgart ist in 23 Bezirke gegliedert, die sich hinsichtlich der Einwohner, der Gestaltung und des Lebensgefühls stark unterscheiden.

Die besondere geographische Lage Stuttgarts verleiht den einzelnen Stadtbezirken bzw. Stadtteilen ihr unterschiedliches Antlitz

city-354566_1920Diese teils sehr starken Unterschiede zwischen den Stadtteilen, lassen sich wohl vor allem auf die besondere geographische Lage Stuttgarts zurückführen. Denn die Stadt befindet sich im Zentrum Baden-Württembergs, im so genannten „Stuttgarter Kessel“, einem Talkessel, der vom Nesenbach und dessen Nebenbächen gebildet wird. Die einzelnen Stadtteile erstrecken sich bis tief in das Neckarbecken im Norden sowie den ersten Ausläufern des Schurwaldes im Süden, weswegen das Stadtgebiet immense Höhendifferenzen aufweist. So befindet sich der niedrigste Punkt Stuttgarts, die Neckarschleuse Hofen, bei 207 m. ü. NN, während der höchste Punkt der Stadt, der Birkenkopf am Rand des Kessels, bei 511 m. ü. NN liegt, sodass sich eine Differenz von fast 350 m ergibt.

Entsprechenderweise ist das Stuttgarter Stadtbild durch zahlreiche Anhöhen (teilweise gibt es auch Weinberge), Täler sowie Grünanlagen geprägt, weswegen die Stadt als ausgesprochen naturverbunden und „grün“ gilt. Vor allem das örtliche Neckartal und der Stuttgarter Talkessel bieten zahlreiche Grünflächen, fruchtbaren Boden und wertvolle Kulturlandschaften, welche im Zusammenspiel deutschlandweit einmalig sind. Vor allem im Sommer und Frühling beliebte Naherholungsorte bzw. Grünflächen sind der Rosensteinpark und der Schlossgarten.

Markante Gebäude, deren Bekanntheit über die Stadtgrenzen hinausgeht, und die das Bild Stuttgarts massiv prägen, sind das Schloss Solitude, das Staatstheater, die Johanneskirche und das Neue Schloss. Aufmerksamkeit erregte zudem der Hauptbahnhof, der im Rahmen eines umfassenden Restrukturierungsprogramms aufwendig in den Untergrund verlegt wird (Stuttgart21).

Stadtgestaltung Stuttgarts

Die städtische Regierung (sowie in Teilen auch das Land Baden-Württemberg) sind vorrangig für die Gestaltung des öffentlichen Raums, vor allem dem Straßenbau sowie der Nutzung und Ausgestaltung vom Plätzen, zuständig. Hierbei werden üblicherweise verkehrliche Belange, gestalterische Gesichtspunkte sowie kommunikative bzw. soziale Aspekte gegeneinander abgewogen und in Einklang gebracht, um die Einheit und Harmonie der Stadt zu wahren. So muss das Stadtmobiliar den Bedürfnissen von Fußgängern, Rad- und Autofahrern (Parkmöglichkeiten) gerecht werden, sich um die umliegende Bebauung einfügen und gleichzeitig seinen designierten Zweck erfüllen. Weitere Informationen zum Thema Aussenanlagen und Stadtmöbel finden Sie bei ziegler-metall.de.

In Stuttgart wird zur Gestaltung der Stadt auch auf eine umfangreiche Stadtlichtplanung, d. h. auf die gezielte Beleuchtung von besonderen Gebäuden, Aussenanlagen oder Plätzen, die über die bloße Beleuchtung aus Sicherheitsgründen hinausgeht, zurückgegriffen. In einem detaillierten Lichtmasterplan ist festgeschrieben, welche Gebäude, wie beleuchtet werden. So werden derzeit u. a. die Stiftskirche, der markante Tagblatturm und die Stuttgarter Markthalle bei Nacht in diversen Farben angestrahlt.

Aachen-Blog: Wie können sich Piercings gesundheitlich auswirken?

Piercings haben Tradition

In alten Kulturen wurden Plugs getragen. Vietnamesinnen tragen heute noch häufig ein Piercing in Form einer Scheibe oder eines Zylinders in den Ohren oder an den Nasenflügeln.

Bevor diese Konstrukte in den Körper eingebracht werden können, muss mit einem sogenannten Tunnel vorgedehnt werden. Objekte von 8 mm benötigen z.B. ca. ein halbes Jahr, um platziert werden zu können.

Was damals bei Menschen mit wesentlich rustikalerem Immunsystem gemacht wurde, hat inzwischen in die westliche Kultur Einzug gehalten. Junge Menschen von 14 bis 18 haben die größte Affinität dazu. Hygiene, Allergien, die Qualität dieser Schmuckelemente führen jedoch oft zu unerwünschten Reaktionen. Antiallergene Piercings gibt es bei piercingline.com.

Gesundheitliche Herausforderung

piercingstechenMediziner und Krankenkassen können ein Lied davon singen, welche Unannehmlichkeiten und Kosten daraus resultieren. Ein süddeutscher Augenarzt hat einem 16jährigen Mädchen das Augenlicht gerettet. Er erkannte den Zusammenhang zwischen dem Augenbrauenschmuck und ihrer Erblindung. Alles was oberhalb der Lippe im sensiblen Kopfbereich mit seinen Nervengeflechten platziert wird, kann sich kritisch auswirken.

Es gilt zu respektieren, dass wir unsere Haut und das darunterliegende Geflecht von Nerven, Äderchen, Meridianen, wie sie die Traditionelle Chinesische Medizin bezeichnet und für die Akupunktur nutzt, haben. Wir haben sie für das feine Wahrnehmen von Schmerzen, als Warnsignalgeber zum Schutz vor Schädigungen sowie als Transportwege zur Gesunderhaltung.
Wenn diese sensiblen Bahnen getrennt oder durchörtert werden, kann es zu Fehlfunktionen kommen. Die Logik sagt, wenn Akupunktur die Selbstheilungskräfte aktivieren kann, dann kann das Setzen von metallischen Elementen auch das Gegenteil bewirken. Oftmals wird bei Krankheitsbildern nicht in Erwägung gezogen, dass Körperschmuck und der Prozess, wie er in den Körper eingebracht wird, Ursachen für Erkrankungen setzt.

Wenn man sich anschaut, wie viele Geschmacksknospen eine Zunge beispielsweise hat, ist das Einbringen von Schmuck wohl zu überlegen. Jedes Areal der Zunge hat seine Geschmacks-Lokalisierung zu verrichten (süß, sauer, bitter, umami). Das ist eine Überlebensfunktion, die es aus Selbsterhaltung nicht zu beeinträchtigen gilt. Denn was geschädigt ist, kann nie wieder regeneriert werden.

Metallstücke im Mundbereich können mit Zahnfüllungen, Implantaten, metallhaltigen Brücken und Kronen ggf. nicht harmonieren. Dass Metalle elektrische Spannungen erzeugen und in Kombination mit Speichel, Essenszusammesetzungen über längere Zeiträume auch chemische Reaktionen hervorbringen, kommt vor und hat Folgen.

Jeder, der jemals mit homöopathischen Streukügelchen behandelt wurde, weiß, dass die Wirkweise am besten zu erzielen ist, indem man diese längere Zeit auf der Zunge platziert. Damit ist klar, dass der Mundraum ein meisterliches Verteilersystem besitzt, dem Körper einen Schub zu verpassen, mit diesem Wirkstoff die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Klar ist dann, dass dieses empfindliche System eine Störung erleidet, wenn in Zahnfleisch, Zunge, Lippen oder Nase ein Fremdkörper platziert wird.

Der Körper ist auf Überleben programmiert. Schäden zeigen sich also oft nicht sofort, sondern erst nach einiger Zeit. Viele haben Allergien – das ist schon das Signal, sorgsam mit sich umzugehen, denn Gesundheit ist ein fragiles Gut.

Berlin-Blog: Worauf es beim Tresorkauf ankommt

Wer sich einen Tresor kaufen möchte, tut dies zumeist mit dem Ziel seine Wertgegenstände vor Diebstahl und Feuer zu schützen.

Bei der Auswahl des Tresores sollten Sie sich gut informieren, welches Modell für Sie in Frage kommt, denn neben dem optischen Eindruck, kommt es auf einige mehr Details an, damit Sie einen geeigneten Wertschutzschrank finden.

Zu aller erst sollten Sie überlegen, welchen Wert Sie von der Versicherung abdecken möchten. Dies ist wichtig bei der Wahl der Sicherheitsklasse. Günstige Modelle entsprechen in der Regel keiner geprüften Schutznorm. Desweitern unterscheiden sich die Tresor Modelle natürlich vor allem in der Größe und dem Gewicht. Es gibt kleine Möbeltresore, wie Sie es vielleicht aus einem Hotelzimmerschrank kennen und große Wertschutzschränke mit geprüftem Einbruch- und Feuerschutz.

Wertschutzschränke bieten ausreichend Platz für Schmuck, Uhren, Dokumente und Bargeld. Damit ist sichergestellt, dass Sie auch in Zukunft ausreichend Platz für Ihre Wertgegenstände haben.

Ob Sie sich für einen Tresor mit Pincode oder Doppelbartschloss entscheiden, hängt von Ihrem Verwendungszweck ab und wie viele Personen Zugriff auf den Tresor haben sollen. Die Modelle mit Doppelbartschloss sind etwas günstiger, allerdings empfehlen wir Ihnen den Kauf eines Tresors mit Pincode, da Einbrecher nach dem Schlüssel suchen werden, wenn Sie einen Safe mit Schloss finden. Immer beliebter werden auch Fingerprint Tresore. Mit dieser Form der Entriegelung ist sichergestellt, dass ausschließlich autorisierten Personen auf den Wertschrank zugreifen können.

Wenn Sie in Kürze einen Tresor kaufen möchten, empfehle ich Ihnen zunächst die Kontaktaufnahme mit Ihrer Versicherung, welche Ihnen Auskunft über die Anforderung zum Versicherungsschutz geben kann. Anschließend können Sie Ihren passenden Wertschutzschrank auswählen.

Dresden-Blog: Alternative zur GmbH in Dresden – Die Dubai Firma in den VAE

Durch die Globalisierung und die Entstehung neuer Märkte ergeben sich gute Chancen, eine Firmengründung im Ausland erfolgreich durchzuführen. Mit einer fundierten Ausbildung kann sich der angehende Unternehmer mit seiner Firma erfolgreich im Ausland niederlassen, um dort sein Wissen einzubringen oder um wesentlich günstigere Rahmenbedingungen zu nutzen. Um eine Dubai Firma zu gründen, müssen einige grundlegende Fragen geklärt werden. Weiterlesen

Berlin-Blog: Rammsteins Mixing Engineer Ronald Prent zu Gast im Abbey Road Institute Berlin

Der Name Ronald Prent ist nicht nur mit Musikern der härteren Gangart wie Rammstein, Def Leppard, Gotthard oder den Scorpions verbunden. Erst jüngst arbeitete der Mixing Engineer für David Garrett und die Common Linnets. Internationale Musiklegenden wie Tina Turner oder die Simple Minds gaben ihre Songs in die Obhut des Niederländers und auch deutsche Superstars wie Peter Maffay und Herbert Grönemeyer setzten wiederholt auf Ronald Prents Können.

In den berühmten Wisseloord Studios in Hilversum begann am 1. März 1980 die Laufbahn von Ronald Prent. Sie führte ihn durch viele Länder und Studios und brachte ihn mit den unterschiedlichsten Künstlern und musikalischen Stilrichtungen in Kontakt. Mittlerweile ist Ronald Prent einer der berühmtesten Mixing Engineers der Welt. 2010 zog es ihn nach Hilversum zurück. Er renovierte das in die Jahre gekommene Wisseloord Studio von Grund auf und machte es wieder zu einem der Zentren musikalischer Kreativität und Professionalität in der europäischen Musikszene. Aus diesem umfassenden und abwechslungsreichen Erfahrungsschatz berichtet Prent im Rahmen der Master Class „From Rammstein to Common Linnets – a journey into the art of balancing music“ im Abbey Road Institute Berlin.

Am Dienstag, 12. Januar ist Roland Prent ab 18:00 Uhr im Abbey Road Institute Berlin zu Gast und gewährt exklusive Einblicke in seine Arbeit und sein Selbstverständnis als Mixing Engineer. Neben sicherlich der ein oder anderen Anekdote aus seinem Leben, wird Ronald Prent spannende Tipps zu den Themen Recording, Mixdown und Mastering geben. Natürlich bleibt für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch genug Zeit, dem Profi Fragen zu stellen und mit ihm zu diskutieren.

Die Teilnahmeplätze für diese exklusive Master Class, für die lediglich ein Kostenbeitrag von fünf Euro zu leisten ist, sind begrenzt und können ab sofort über http://de.abbeyroadinstitute.com/master-classes/ gebucht werden.

Informationen zum Abbey Road Institute auf http://de.abbeyroadinstitute.com

Wo: Salzufer 15-16 (Haus B, 10587 Berlin)
Wann:
Dienstag, 12. Januar 2016 von 18:00 bis 23:00 Uhr

Koeln-Blog: Köln: Streit um Beleuchtung der Bismarcksäule. Freie Wähler fordern Konzept.

(Köln Rodenkirchen Marineburg). Bei der letzten Sitzung der Bezirksvertretung von Rodenkirchen forderte der Bezirksvertreter der Freien Wähler (FWK) Torsten Ilg, eine angemessene Nutzung und Beleuchtung des öffentlichen Platzes an der Bismarcksäule in Marienburg.

Ein Antrag von SPD und Linken sah zunächst vor, einen einzigen Vorschlag eines Kölner Studenten aufzugreifen, der eine ausschließlich kritische Sicht auf das Lebenswerk des früheren Reichskanzlers vorsah. Dies wollte der Vertreter der FREIEN WÄHLER Torsten Ilg so nicht mittragen. Er stellte deshalb einen Ersetzungsantrag, der dann aber nicht zur Abstimmung kam, weil die Antragsteller ihren gemeinsamen Antrag überraschend wieder zurückzogen: „Ich war sehr verwundert darüber, dass die SPD und der Vertreter der LINKEN ihren Antrag zurückgezogen haben. Offensichtlich wollte man meinen weitergehenden Ersetzungsantrag aus politischen Gründen verhindern. Dabei bin ich sehr für eine sinnvolle Nutzung und Präsentation der Bismarcksäule. Dieses Thema habe ich bereits mehrfach in der BV eingebracht“, so Ilg in einer aktuellen Pressemitteilung.

Torsten Ilg Freie Wähler vor der Bismarcksäule in Marienburg

Torsten Ilg Freie Wähler vor der Bismarcksäule in Köln-Marineburg. Das Denkmal wurde saniert.

Der Vertreter der Freien Wähler führt weiterhin aus, dass sein Ersetzungsantrag das Anliegen qualitativ sogar noch unterstrichen hätte, zumal er alle bereits erarbeiteten alternativen Nutzungskonzepte von Architekturstudenten der Kölner Fachhochschule, gerne einer näheren Betrachtung unterzogen hätte: „Die Vertreter der Stadtverwaltung und des Denkmalschutzes haben in der Sitzung unterstrichen, dass sie die in meinem Antrag vorgeschlagene Beleuchtung des historischen Denkmals aus dem Jahre 1902, ebenfalls fordern. Die Antwort von Dr. Klusemann (SPD) war erschreckend. Zitat: Man sehe in der Forderung nach einer Beleuchtung des Denkmals eine Lichtverschmutzung“.       Für Torsten Ilg ist diese Sicht angesichts der geschichtlichen Bedeutung Bismarcks eine verbale Entgleisung: „Es handelt sich hier schließlich nicht um eine grelle Außenwerbung für eine Tankstelle, sondern um ein Denkmal. Für mich ist es außerdem unverständlich, dass auch einige Kollegen der CDU hier die Kosten für ein einziges Lichtlein kritisieren und argumentieren, es gäbe momentan wichtigere Probleme. Fakt ist: Jetzt wird an der Stelle sowieso gebaut und man könnte die Anlage in einem Rutsch realisieren. Die Errichtung einer energieeffizienten LED-Beleuchtungsanlage würde laut Verwaltung einmalig etwa 9.000 Euro Kosten. Zum Vergleich: Allein für die Grundreinigung der Freitreppe in Deutz, werden seitens der Verwaltung bekanntlich Kosten in Höhe von 600.000 Euro jährlich veranschlagt. Das ist ein wirklicher Skandal der offenbart, welche Gewichtung man in Köln politisch durchsetzen möchte“, so Ilg.

Ein weiterer wichtiger Aspekt sei nach Auffassung des Bezirksvertreters der Freien Wähler, auch in der gesetzlichen Pflicht der Kommune zu sehen, öffentlich zugängliche Plätze aus Sicherheitsgründen generell beleuchten zu müssen: „Das ist nach § 8 der Gemeindeordnung NRW ausdrücklich vorgeschrieben. Leider ist keiner der anderen Bezirksvertreter auf dieses Argument eingegangen.“ So das ernüchternde Fazit des Bezirksvertreter der Freien Wähler.