Archiv für den Monat: Juli 2014

Mannheim-Blog: Rollenarbeit und Werkschau bei der Kulttour 2014

Volles Haus und viel Applaus gab es für die Werkschau der ThaM innerhalb der Kulttour 2014. Es gab Einblicke in den Grundlagenunterricht sowie Präsentationen der Rollenarbeiten der SchauspielschülerInnen. Am Donnerstag und Freitag öffnet die Theaterakademie erneut die Türen für die „2 heißen Tage“. Hier gibt es einen weiteren intensiven Einblick in die Ausbildung der Mannheimer Schauspielschule. Ich wünsche allen Teilnehmern viel Spaß. Euer Mario Heinemann Jaillet

Fotos: Wolfgang Detering

ThaM | Die Schauspielschule in Baden-Württemberg

Die Theaterakademie Mannheim/ThaM ist eine staatlich anerkannte Berufsfachschule mit zwei Ausbildungsgängen: Schauspiel und Regie. Die ThaM gibt es seit 1994, seit 2006 arbeitet sie unter neuer Leitung und mit neuer Konzeption.

Die Theaterakademie Mannheim orientiert sich an Entwicklungen und Tendenzen des zeitgemäßen Theaters, ohne jedoch modischen Trends hinterherzulaufen. Deshalb vermittelt sie umfassend die wichtigsten Schauspieltheorien seit der Antike und setzt sie in Bezug zur jeweiligen Theaterpraxis.

„Unser Ziel ist es, bei jedem Schüler handwerkliche Könnerschaft mit der persönlichen Leidenschaft und Offenheit aufs Engste zu verbinden, um so wahrhaft lebendige Gestalten zu schaffen.“
www.theaterakademie-mannheim.de

Regensburg-Blog: Klangfarbenfestival

klangfarbenfestvalXaverl: Im Thon-Dittmer-Palais warn vaschiedene Aufführungen. Schauts d Plakatln oh, dann wisst s Bescheid.

Übersetzung: Im Thon-Dittmer-Palais konnte man verschiedene Angebote wahrnehmen. Der Plakatständer sagt alles.

Rathenow-Blog: Der Blog sollte leben und die Stadt auch?

es ist immer schwer sich zu raffen und Initiative zu ergreifen. Zunächst möchte ich diesen Blog insgesamt loben und finde es toll das sich doch hin und wieder einige Menschen hier äußern. Letztlich bemerkt man aber auch, dass kaum Reaktionen zu bemerken sind. Das drückt sich auch in der allgemeinen Stimmung in dieser Stadt aus. Seit geraumer Zeit frage ich mich auch, wo möchte diese Stadt hin? Was für Ziele verfolgt diese Stadt für sich und Ihre Mitbürger. Gibt es noch Mitbürger? Eine alternde Stadt! Eine Träne steht mir in den Augen, wenn man dieses gesamte Disaster sieht. Hat jemand der hier Tummelnden das Gefühl das dieser Dornröschenschlaf irgendwann endet? Gewerbe wird ziemlich stark beschnitten. Drogen, Krimminalität widerrum sind sehr stark ausgeprägt. Macht es Sinn dieser Stadt auf Dauer die Treue zu halten? Es bewegen mich viele Sachen. Leider darf man nicht öffentlich antreten um seiner Meinung oder Idee eine Form zu geben. Ich glaube da ist in dieser Angelegenheit seit der Wende nicht viel aufgearbeitet worden.

Regensburg-Blog: Weinfest im Stadtpark

weinfestXaverl: Wenn s wos zum feian gibt sans alle do. Und wea zum Weinfest geht und a Bia mecht dea muss 25 Meta ohsteh. Do is ea säiwa schuid, do drinkt ma an Wein. Owa an Sitzplotz hots a nimma gem. Hob i mein Wein dahoam drunga.

Übersetzung: Wenn es was zum feiern gibt kommen alle. Und wer zum Weinfest geht und ein Bier möchte muss sich in eine 25m lange Warteschlange einreihen. Da ist man selbst schuld, da trinkt man Wein. Aber auch alle Sitzplätze waren belegt. Da habe ich meinen Wein zuhause getrunken.

Regensburg-Blog: Voschlag Europabrunnen – Ein neues Denkmal

snowden denkmal

Xaverl: Unsa Europabrunnen is ja ned grod sche. Wia wars mit dem Voaschlag an Snoudn a Denkmoi zum setzen. Dea Mo hod uns doch afkläat und jetzt wiss ma wia  unsare Freind mit uns umgenga.  A bo wassafeste Spanplattn und a Europafahna datn scho glanga.
Übersetzung: Unser Europabrunnen ist ja gerade keine Zierde. Was wäre von dem Vorschlag zu halten Snowden ein Denkmal zu setzen. Der Mann hat uns aufgeklärt und jetzt wissen wir wie unsere Freunde mit uns umgehen. Einige wasserfeste Spanplatten und eine Europafahne wären dafür ausreichend.

Regensburg-Blog: Was soll man dazu noch sagen

verkehr altenthal
Xaverl:  Des dast net glaum. Rundum gibts massnhaft Parkplätz. Owa wennst in de Straß links einebiang wuist dann muaßt ganz links fohrn und hoffa dass da koana entgegen kummt weil se imma wieda oahna ganz ins Eck eine stäit. Und wenn amoi im Eck koana steht,  dann stäit da  Zeitungsverteila sei Wagal ins andere Eck.
Übersetzung: Unglaublich. Rundum s gibt es massenhaft Parkplätze. Aber wenn man in diese Straße links einbiegen möchte muss man   die Kurve schneiden und hoffen dass keiner raus will, weil immer wieder einer an der Ecke parkt. Und wenn dann doch keiner in der Ecke steht, dann parkt der Zeitungsausträger sein Wägelchen in der anderen Ecke.

Worms-Blog: Wormser Großspurstammtisch jetzt im 5. Jahr

koef-1Der wormser Großspurstammtisch feiert sein 5 jähriges bestehen. Die „Mitglieder“ treffen sich jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat in Worms – Leiselheim zum fachsimpeln. Außerdem bringt fast immer einer eine Neuerwerbung mit die dann auch entsprechend vorgeführt wird. Die Interessen der Teilnehmer sind sehr unterschiedlich und reichen vom reinen Sammler bis zu absoluten Spezialisten für den Fahrzeugbau. Filigrane Selbstbauten aus feinstem Messing sind hier genauso gerne gesehen wie die neuesten Industriemodelle. Hauptsache Spaß an der Modellbahn in großer Spur. So werden LGB Modelle genause bewundert wie die entsprechenden Stücke aus Spur 0 oder sogar Spur 1 Sammlungen.

Der Stammtisch verfügt über eine ca. 40 Meter große Modulanlage die digital gesteuert wird. In diesem Jahr wird sie zu den Wormser Großspurtagen am 8. und 9. November in der RWE Turbinenhalle zu sehen sein. Jeder Neuling ist willkommen. Es gibt keine Aufnahmegebühren oder Beiträge, das es sich ja um keinen Verein handelt.

Weitere Informationen finden Sie hier: Wormser Spur 0 Module

Rathenow-Blog: 10 Sterne weniger im Havelland

Wir gratulieren dem Landkreis Havelland, der Stadt Rathenow, dem Ingenieurbüro Hirth Rathenow und Herrn Lieberkühn samt seinen Investoren ( Eigentümer Golf Resort Semlin, Eigentümer Erdlaakegrundstücksgesellschaft mbH) zur erfolgreich angestrebten Schließung unserer F5-Sterne- Ferienhäuser in Semlin. Sie haben sich korrekt nach den Paragraphen gerichtet und wollen nicht zulässiges stilles Gewerbe in unserer Straße (laut Bebauungsplan) untersagen.

Ein Punkt, der uns nicht bekannt war. Hier war solange wir hier wohnen, immerhin 11 Jahre, immer stilles Gewerbe.

Trotz einer Überprüfung der Grundstücke der Erdlaake durch das Bau-und Ordnungsamt der Stadt Rathenow im September 2012, bei der es dem Amt bekannt war, dass das Haus als Ferienhaus genutzt wurde, bekamen wir keinen Hinweis und kein amtliches Schreiben.

Heute, nachdem wir uns gegen ein Großprojekt der Investoren um Herrn Lieberkühn ausgesprochen haben und er uns hat durch das Ingenieurbüro Hirth anzeigen lassen, wird schon mal geschwindelt und behauptet, man hätte uns das gesagt. Auf ein schriftliches Resultat der Überprüfung warten heute noch alle Anwohner der Erdlaake. Wir begannen nur 4 Wochen nach der Überprüfung sogar noch mit einem zweiten Haus, was schwer nachvollziehbar ist, wenn wir das gewusst hätten. Wurden doch in einem Aufruf die Bürger der Region angehalten, Unterkünfte für die BUGA zu schaffen.

Das nennen wir dann auch mal eine erfolgreiche Zusammenarbeit von Behörden und Investoren.

Liebe Havelländer! Wir hoffen, dass Sie sich weiterhin zu großen Projekten, die Ihre Dörfer und Städte langfristig verändern, kritisch äußern. Dass sie Ihre gewählten Vertreter auffordern, Investoren und ihre Projekte zu hinterfragen auf Verträglichkeit und Sinn. Dass Sie sich fragen, ob Massentourismus der Weg für das Havelland ist, oder ob es sinnvoller ist, kleine Unternehmen zu fördern. Wenn dann ein Projekt nicht erfolgreich ist, verkraftet die Region und Natur so etwas einfacher.

Nur einer freut sich noch mehr als die Gruppe um Herrn Lieberkühn und seine Handlanger über die Schließung – unser Enkel Anton. Wir werden ein ruhiges Buga-Jahr haben mit Zeit für ihn.
Unsere “krawallorientierten“ Gäste mit einem Durchschnittsalter von über 60 Jahren und die auf einen Rollstuhl angewiesenen Gäste, die in der Region kaum geeignete Ferienhäuser finden, werden niemanden mehr stören.

Und Ruhe werden wir haben-

es sei denn, die Lieberkühnschen Bagger rücken an, denn auf der Wiese uns gegenüber in der Erdlaake sollen 5 Doppelhäuser mit 30 darin integrierten Apartments für Dauerwochenendler und Angestellte des Golfhotels entstehen.
Sollen das dann die auf dem Golfplatz durch das Umweltministerium nicht erlaubten Unterkünfte werden, die das Projekt rentabel machen? Machen die bei der Menge, denn eigentlich stehen im Bebauungsplan ja Einfamilien- oder Doppelhäuser, weniger Belastung. Wahrscheinlich. Es ist ja nur die dreifache Menge an Parteien, die hier in der schmalen Fehlplanung von Einbahnstraße (Ingeniuerbüro Hirth) angesiedelt werden sollen. Spätestens wenn diese Projekte Wirklichkeit werden, wacht auch der letzte Bewohner im Dorf, der bisher dachte, das ihn das im Ausbau nicht betrifft, auf. Denn Baulärm und der dann stetig steigende Verkehr im Dorf werden auch sie belasten. Bebauungspläne haben nämlich keine Schallschutzwände.

Constanze Gliege und Familie

www.ferienhaus-constanze.de

Constanze und Eugen Gliege, Erdlaake 5-11, 14712 Rathenow, Tel.: 03385-496222

Rathenow-Blog: Ferienhäuser im Landschaftsschutzgebiet – oder brauchen wir Massentourismus wirklich?

Sehr geehrte Damen und Herren des Bau-und Ordnungsamtes Rathenow,

wir hatten Ihnen als direkt Betroffene bereits in unserem Schreiben vom 1.4.2013 unsere Bedenken und Einwände gegen den Bebauungsplan Nr. 48 der Stadt Rathenow „Neubau Ferienhäuser Golfplatz Semlin“ mitgeteilt. Da nun ein erneuter Versuch unternommen wird, möchten wir auf folgende Fakten hinweisen:
–  Der Ferienort Semlin ist bei den meisten Gästen wegen der unberührten Natur, dem See, den Wäldern, Wiesen und Feldern und der Ruhe so beliebt. Diese Gäste kommen in den Ort, weil es hier noch keinen Massentourismus gibt. Sie kommen auch nicht wegen irgendwelcher Events oder anderer Massenveranstaltungen. Sie wollen Wandern, Radfahren und ihren Urlaub ungestört verbringen. Dies haben uns alle Gäste unserer beiden Ferienhäuser immer wieder bestätigt, was Sie in den Gästebüchern nachlesen können.
– Wir befürchten, dass durch die geplante massive Bebauung innerhalb eines Landschafts-schutzgebietes nicht nur die Natur beeinträchtigt und zerstört wird, sondern auch eine unkalkulierbare Belästigung der Anwohner im Reihenweg, in der Ferchesarer Straße und in der Erdlaake die Folge sein wird.
Die Werbung mit der „schönen Natur“ und dem „Landschaftsschutzgebiet Westhavelland“ wird durch die Versiegelung dieser großen Fläche unglaubwürdig, zumal eine Erweiterung der Anlage jetzt schon in Erwägung gezogen wird.
–  Wir befürchten gleichzeitig eine Belästigung durch das steigende Verkehraufkommen der Gäste von 50-66 Ferienhäusern. Schon jetzt müssen wir den Verkehrslärm auf der Ferchesarer Straße bei Veranstaltungen des Golfplatzes hinnehmen, dazu kommen noch die zahlreichen LKW, die täglich die Straße benutzen.
Eine Zufahrt über den Reihenweg bedeutet sicher eine nicht unbedeutende Belastung für die Bewohner des Reihenwegs und der angrenzenden Grundstücke.
–  Wir befürchten, dass die geplante Zufahrt über den Golfplatz mit Golf-carts bei schlechter Witterung, für Familien mit Kindern oder für behinderte Gäste sehr problematisch wird.
–  Wir befürchten eine erhebliche Lärmbelästigung für alle Anwohner des Golfplatzes, der schon jetzt bei bestimmten Anlässen ohne Vorwarnung und ohne Rücksicht auf  Berufstätige, Kranke, Kinder oder Tiere durch das Getöse der Feuerwerke die Anwohner belästigt.
– Wir befürchten, dass diese große Zahl von Ferienhäusern den bestehenden kleinen Familien-unternehmen in Semlin schaden wird. Wie man dabei vorgeht, zeigt die Anzeige desIngenieur-Büros Hirth aus Rathenow, die im Auftrag der Erdlaakegesellschaft – Geschäftsführer Lieberkühn -tätig sind, beim Landkreis, um unsere 5-Sterne-Ferienhäuser schließen zu lassen. Wir haben weder von Beschwerden unserer Nachbarn noch anderer Semliner Bürger gehört, auch wissen wir nicht, auf welche Weise wir die Anzeigenden belästigt hätten.
–  Probleme sehen wir auch beim Zustand der Straße von Ferchesar bzw. von Semlin zum Golfplatz, die wohl der größte Teil der Gäste benutzen wird und die jetzt schon durch stärker werdenden LKW-Verkehr (Mautpreller, Zulieferer von Biogas-Anlagen) in Mitleidenschaft gezogen wird.
–  Problematisch ist auch der für diese zu erwartende Anzahl von Ferienhausnutzern viel zu kleine Badestrand am Bauerndeich sowie die fehlende Infrastruktur im Ort (fehlende Läden).
–  Wir glauben auch nicht an das Versprechen, neue Arbeitsplätze durch die Ferienanlage zu schaffen, da wir uns das Hafendorf in Rheinsberg angesehen haben. Von einigen Hausbesitzern dort erhielten wir die Information, dass dort keine zusätzlichen Arbeitsplätze geschaffen wurden, sondern dass die Anlage von Mitarbeitern des Hotels (Hausmeister) mitbetreut wird. Im Gegenzug wird mit der geplanten Bebauung der Erdlaake mit 5 Doppelhäusern, in denen laut dem dem Ortsbeirat vorgelegten Plan je 6 Wohneinheiten (je 50 m2 )  geplant sind, eine Ausweitung der Ferienanlage einhergehen könnte. Ob nun durch  Ferienhäuser oder die dreifache Belegung mit Dauer-Wochenendlern – die Belastung bleibt für die Anwohner dieselbe!
Die durch das Ingenieurbüro Hirth einst geplante schmale Einbahn-Straße ist aus unserer Erfahrung eine Fehlplanung und für so eine Belastung völlig ungeeignet. Allein das Fehlen von den erforderlichen Parkflächen wird sicher zu einem ständigen Streit unter den Nachbarn führen.
–  Wir wundern uns auch über die Absicht der Stadt Rathenow, dass als Gegenleistung das alte Wasserwerk an der Lötze durch den Investor abgerissen werden soll. Unserer Meinung nach setzt sich die Stadt dadurch in den Verdacht der Vorteilsnahme.
–    Das ganze Projekt „Ferienhäuser auf dem Golfplatz“ wurde dem Ortsbeirat in Semlin durch den Beigeordneten Dr. Lemle als Maßnahme für die Bundesgartenschau vorgestellt. Dies dürfte wohl nicht zu schaffen sein. Außerdem war die Begründung, dass die  Übernachtungsplätze  im Golfhotel für den großen Bedarf nicht ausreichten. Der Belegungsplan des Hotels zeigt das nicht!

– Wir halten das geplante Projekt für unökologisch und unökonomisch. Welchen Standard sollen die 50 Ferienhäuser bei einer Investitionssumme von 3 Mio Euro haben? Bei 60.000,- € pro Haus kann man sich das leicht ausrechnen, und da sind dann die Erschließungs- und Betreuungskosten noch gar nicht enthalten. Erst recht nicht die immensen Kosten für die geplante „Wasserlandschaft“.
Vollkommen widersprüchlich ist ein solches Projekt gegenüber dem gerade erklärten „Sternenpark Westhavelland“. Diese große Anzahl von Häusern ist auf einen Schlag wie ein zusätzliches Dorf, da sicher auch die Wege vom Golfhotel zu den Häusern nachts beleuchtet werden sein müssen.

Wir bitten Sie deshalb, unsere Bedenken ernsthaft zu prüfen, denn eine problematische oder möglicherweise insolvente Ferienanlage oder eine Bauruine wünschen wir uns nicht für Semlin.
Wir wären auch dankbar, wenn wir dieses Mal eine schriftliche Antwort auf unsere Bedenken erhalten könnten.

Mit freundlichen Grüßen

Constanze und Eugen Gliege

 

Regensburg-Blog: Festivalwochenende am Schloss Pürkelgut


pürkelgut fesitval

Xaverl: Zuckabrot und Peitsche nennt se des Festival . Do is gestern a richtige Völkawandarung zu de Zäita owe ganga, I bin net owe ganga, weil i meine Ohrn no brauch.

Übersetzung: Zuckerbrot und Peitsche nennt sich das Festival. Eine richtige Völkerwanderung ging gestern zu den Zelten. Ich bin nicht hingegangen, da ich meine Ohren noch brauche.

 

 

Regensburg-Blog: 3. Ostengassenfest – Thema „Inclusion“

ostengassenfestXaverl: In da Ostngass wird seit Freitag wieda gfeiat. Wos soi i do schreim. Musik, Essen und Dringa, Vakaufs – und Infostandl. Und in an Hof homs wieda Buidl zoagt. Imma wenn in da Stod wos los is sig i de Buidl von da Hanna Hölzlwimma. Mia gfoins weils so sche frisch und lustig san.

Übersetzung: In der Ostengasse wird seit Freitag wieder gefeiert. Was soll ich dazu schreiben. Musik, Essen und Trinken, Verkaufs – und Infostände. In einem Hof war eine kleine Kunstausstellung. Immer wenn in der Stadt was los ist zeigt Hanna Hölzlwimmmer ihre Bilder. Sie gefallen mir, weil sie so frisch und lustig sind.

ostengassenfes hölzlwimmert

Regensburg-Blog: Die Ratisbona Rentnerband spielte auf.

Ratisbona Rentnerband

Xaverl: Da Seniorenbeirat da Stod hot eiglon. Vui Leit san kumma. Owa im riesign Prüfeninga Schlossgartn is imma no gnua Plotz gwen. De zwoate Burgamoastarin Geatrud Maltz-Schwarzfischa, da Voasitzende vom Seniorenbeirat da Mös Josef und da Lieske Norbert hom d Leit begrüßt. Und dann hot de Ratisbona Rentnabänd zum Danz afgspuit. Grod sche wars

Ratisbona Rentnerband alle 3

Übersetzung: Der Seniorenbeirat der Stadt lud ein. Viele Besucher waren gekommen. Aber im riesigen Prüfeninger Schlossgarten waren immer noch genügend freie Plätze. Die 2. Bürgermeisterin Gertrud MaltzSchwarzfischer, der Vorsitzende des Seniorenbeirats Josef Mös und Norbert Lieske begrüßten die Gäste. Und dann spielte die Ratisbona Rentnerband zum Tanz. Alle waren begeistert.

Ratisbona Rentnerband 2

Frankfurt-Blog: Medienanthropologie Band 4: Occupy your Mind erscheint 10.14

Medienanthropologie – Annäherung an den neuen Medienbegriff

Mediumstrukturen sind weder physikalische Felder noch haben von ihnen ausgehende Ursachen kontingente Wirkungen. Kontingente Auswirkungen sind wie ein Fußballspiel. Nicht jeder Schuss ist ein Tor, keineswegs gewinnt die bessere Mannschaft immer. Ähnlich anarchisch ist eine Mediumstruktur.

Mediumstrukturen sind. Punkt. Niemand weiß, „was“ es ist.

Da überall etwas ist, ergeben sich Mediumstrukturen. Sie werden durch Umfelder. Punkt. Sie werden nicht. Fragezeichen? Sie sind. Punkt.

es sie werden sind

Die Sprache erfasst nicht.

¶ ¶ ¶

Jede Sprache erfasst es anders nicht.

Mediumstrukturen gehen allem Voraus. Was ist Voraus? Medium ist. In ihren Strukturen entwickeln sich Kerne, aus denen etwas entsteht. Ein Wasserstoffatom. Eine Sonne. Eine Zelle.

Zugleich sind Mediumstrukturen geordnet. Die Ordnung hat so etwas wie „Senken“. Das ist ähnlich wie Gravitation den Raum faltet. Da es keinen Raum gibt, wie kann man es falten? Wer ist es? Erkenntnistheorie ist am Ende; denke Groddeck [GV1] und antworte Lacan[GV2] ; denke weiter. Nichts ist wahr, weil nie etwas wahrgenommen wird. Alles ist nur vorgestellt. Wahr ist nur, was ich denke. Nicht mehr denken, neu denken. Raum ist eine menschliche Idee, die von einem irrenden Gehirn erschaffen wurde, das Umgebungen deuten will, in denen es sich bewegt.

Also, Senken.

Das bedeutet, dass es eine Neigung gibt, wohin Entwicklungen gehen. Dennoch kennt das jeder: Da ist ein Gefälle und der Ball treibt aufwärts. Entweder spielt ein Spieler oder es herrscht ein starker Wind. Manchmal mag es auch Magnetismus oder so etwas sein, das ist dann komplizierter, bis man es versteht.

Dort wo etwas ist, geschieht Medium, das die Bedingung für alles ist, was entsteht und vergeht. Was entsteht ist wie eine Antwort auf eine nie gestellte Frage.

Kontingenz zwingt. Zwingt das Denken in Unbestimmtheiten. Nichts ist kontingent. Nirgendwo ist Nichts. Das Denken will es nicht.. Ereignisse sind nie akausal. Warum berühren sie sich? contingent. CONTINGEMUS?  Ist es Liebe? Es muss eine Höhere Macht geben. Das Buch des Lebens. Wer schrieb es? Kein Zeichen.

Medium ist ein Möglichkeitsraum, in dem Energie körnig wird und Gestalt erhält. Gestalt ergibt Möglichkeitsräume, die Medium sind. Niemand zwingt die Möglichkeit zu werden.

Raum?

Es wird Gestalt, Energie und Geist; es ist Mediumstruktur.

Es beginnt neu. Was ist Es?

Wechsele die Sprache. Vergiss Genus. Werde Erkenntnis.

Sei.


 [GV1]Groddeck dachte dem Wesen seiner Forschungsobjekte gemäß konsequent unsystematisch und assoziativ, sein wissenschaftlicher Ansatz bestand gerade in der Auflösung eines jeden Theoriesystems zugunsten des spielerischen, fantasievollen Umgangs mit seinen Elementen. (Zitat von Gerhard Danzer)

 [GV2]Lacan lehrte: Im Spiegel werde ich. Gebunden in der Matrix des Begehrten bin ich begehrend. Unauflöslich bin ich im ternären Zustand verknüpft: Realität, Symbol, Imagination bestimmen meine Mentalität.

 

in
http://www.theglobalvillage.de/blog/

Mannheim-Blog: Die Termine für die Aufnahmeprüfung an der Schauspielschule Mannheim stehen fest

tham_die_akademie3-530x350

Aufnahmeprüfung

Die renommierte Schauspielschule in Mannheim lädt zum Vorsprechen ein.

Am 10.10.2014 öffnet das Ausbildungsinstitut für Schauspiel und Regie die Türen. Die Dozenten und die Fachjury sichten die Begabungen der Interessenten und entscheiden im Anschluss der Prüfung die Vergabe der begehrten Ausbildungsplätze.
Geprüft werden Bewegung, Gesang, Rolle.
weitere Informationen finden Sie auch unter Aufnahmeprüfung
Anmeldung ab sofort unter : office@theaterakademie-mannheim.de
oder telefonisch über Festnetz: 0621/12 47 127 siehe auch Kontakt.

Termine der Aufnahmeprüfungen:

Für das Wintersemster 2014/15 am Freitag, 10.10.2014 um 14.30 Uhr


Verwandlung, wo alles fest und unverrückbar erscheint: Du kannst ein anderer sein, ohne Dich selbst zu verlieren. Du kannst einen ganzen Kosmos schaffen und danach in Deine gewohnte Welt zurückkehren.

Theaterakademie Mannheim
Holzbauerstr. 6-8
68167 Mannheim
0621-124 71 27

http://www.theaterakademie-mannheim.de

 

Anmeldeformular zur Aufnahmeprüfung an der Schauspielschule Mannheim

Mannheim-Blog: 2 heiße Tage an der Schauspielschule in Mannheim

heissetage

Donnerstag, 31. Juli 2014 um 10:00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr
Freitag,01. August um 10:00 Uhr bis ca. 17.30 Uhr

Der Workshop bietet Einblick in die Schauspielausbildung an der Theaterakademie Mannheim – die Schauspielschule in Baden- Württemberg und kann die Aufnahmeprüfung ersetzen.
Er richtet sich an Interessierte zwischen 17 und 27 Jahren, die erfahren wollen, ob eine Schauspielausbildung für sie in Frage kommt und ob sie dafür geeignet sind.

Zwei Tage lang erfahren die Teilnehmenden intensives Schauspieltraining bei unterschiedlichen Dozenten der Theaterakademie und bekommen Einblick in die Fächer Bewegung/Tanz, Gesang & Sprecherziehung.

Anmeldungen bitte an:
grimm@theaterakademie-mannheim.de

Theaterakademie Mannheim
Holzbauerstr. 6-8 (unter dem Jugendamt)
68167 Mannheim / Neckarstadt-Ost
http://www.theaterakademie-mannheim.de/

Mannheim-Blog: Die Theaterakademie Mannheim als Kooperationspartner beim Theaterfestival SCHWINDELFREI world wide me

Vier Tage Tanz, Theater, Performance rund um den Alten Messplatz

Mit dem Thema world wide me nimmt Schwindelfrei 2014 in seiner vierten Ausgabe das globale Ich ins Visier. Wir sind unausweichlich mit der Welt vernetzt: Ob durch das Internet und soziale Medien, durch migrantisch geprägte Nachbarschaften oder die Waren, die durch unser Leben fließen wie das T-Shirt made in Bangladesch, das Gas aus Russland in unseren Heizkörpern und das Coltan aus kongolesischen Minen in unseren chinesischen iPhones.

Drei internationale Künstler_innen aus Beirut, Dar es Salaam und Neu Delhi treffen auf fünf regionale Tanz- und Theatergruppen der Metropolregion Rhein-Neckar. Alle produzieren 20-minütige Auftragswerke und interpretieren world wide me aus radikal unterschiedlichen Perspektiven – auf der Suche nach iranischen Flüchtlingsgeschichten in Mannheim, dem kulturellen Ursprung von YouTube Tanztutorials oder der Begegnung in einer interaktiven Live-Schaltungen mit Menschen in einer 6134 km entfernten Stadt. Die Performances werden in zwei multiperspektivischen Parcours gezeigt.

In der Global Learning Academy können Besucher_innen in Formaten zwischen Picknick, Aktion und Infotainment ihr world wide me entdecken.

Konzerte, DJ, Rahmenprogramm und Tickets im Festivalzentrum @ Einraumhaus am Alten Messplatz

Wo: Jugendkulturzentrum FORUM / Alter Messplatz / Alte Feuerwache / Theaterakademie / Theater Felina Areal / Theater Oliv

www.schwindelfrei-mannheim.de

DETAILS ZUM PROGRAMM IM FORUM WERDEN NOCH BEKANNTGEGEBEN

Mannheim-Blog: Schauspiel Mannheim: Am 16.07. um 19.00 Uhr präsentiert die Theaterakademie Mannheim die Werkschau

werkschau_aufnahmeprüfung_schauspiel

Haben Sie Lust, hinter die Kulissen der Theaterakademie Mannheim
zu schauen?

Dann sind Sie herzlich zur WERKSCHAU DER THEATERAKADEMIE am MI 16. Juli um 19 Uhr eingeladen!

Bei der Werkschau zeigen die Schüler im Unterricht erarbeitete Rollen und Szenen sowie Ausschnitte aus den Fächern Fechten und Tanz. Angeleitet wurden die Rollen von den Dozenten der Theaterakademie, von denen viele auf den Bühnen der umliegenden Theater zu sehen sind. So ist die Werkschau eine einmalige Gelegenheit für Theaterinteressierte, die Lust auf einen Blick hinter die Kulissen haben.
Ort:
Theaterakademie Mannheim – die Schauspielschule in Baden- Württemberg
Holzbauerstr. 6-8
Mannheim / Neckarstadt-Ost
Kartenreservierung unter:
Tel: 0621/ 12 47 245
e-mail: office@theaterakademie-mannheim.de

 

Regensburg-Blog: Hundetrainer

 -- boxer 2

Xaverl: A bei de Hund is de Bürokratie eikeaht. Bei an von der Vau-de-ha und dea Ef-ce-i aneakanntn Verein müassn alle de de Leit häifa an Hund an Benimm beizubringa an Tränaschein hom. Do wird in da Theorie und in da Praxis prüft. Und drum war am Samsta und am Sunnta am Boxerplotz a Lehrgang füa Bayan.

Übersetzung: Auch bei den Hunden ist die Bürokratie eingekehrt. Bei von den VDH und FCI anerkannten Vereinen müssen alle Hundetrainer die den Hundebesitzern zeigen wie sie ihren Hund ein ordentliches Benehmen beibringen einen Trainerschein erwerben. Hier wird in der Theorie und in der Praxis das Wissen überprüft. Und darum war am Samstag und Sonntag am Boxerplatz ein Lehrgang der Landesgruppe Bayern.

-- boxer 2

Nachtrag: Der Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) ist der größte Dachverband für Hundezucht und Hundesport in Deutschland. Er ist der deutsche Mitgliedsverband der Fédération Cynologique Internationale (FCI), des größten internationalen Dachverbands.

Infos zum Boxerklub siehe: http://www.boxerklub-regensburg.de/

Regensburg-Blog: Sonntag – Jazzweekend in Regensburg

-bismarckplatz

-haidplatz

Xaverl: Sche war s wieda. Alles war voi. Owa um neine af d Nacht griagt ma a an Plotz weils Fuaßboispui ogeht. Do brauch i owa a koan meah.

Übersetzung: Schön war es wieder. Alle Plätze waren besetzt: Aber um 21 Uhr bekommt man bestimmt einen Sitzplatz weil dann das Fußballspiel beginnt. Da brauche ich aber auch keinen Platz mehr.

kohlenmarkt

thon dittmer

vitus

Regensburg-Blog: Neutral Ground Brass Band

neutral ground

Xaverl: Und am Viereimerplotz da hot a Bänd spuit. De hot afgspuit  d Leit san voa Freid grod so ghopft. Mia hot s a so gfoin drum hob i a separate Seitn füa de Bänd gmacht,

Übersetzung: Und am Viereimerplatz spielte eine Band die so flott aufspielte dass das Publikum vor Freude nur so hüpfte. Die Musiker haben mich wirklich  begeistert und darum habe ich für die Band eine eigene Seite erstellt.

Regensburg-Blog: Samstag – Jazzweekend in Regensburg

 -bismarckplatz

 Xaverl: Und wieda a Dog mit Musik. Warum i zu de Buidl net dazu schreib wer s is. Da Fän kennas sowieso und wer s net kennt der merkt se de Nam ja doch net.

Übersetzung: Und wieder ein Tag mit Musik: Auf die Frage warum ich die Namen der Musiker nicht dazu schreibe. Der Fan kennt sie und wer sie gar nicht kennt vergisst die Namen ja sowieso schnell.

-vitus

-haidplatz

 

 

 

Regensburg-Blog: Freitag – Jazzweekend in Regensburg

haidplatzhaidplaz 2Xaverl: Am Freitog war i bei de Tschässa in da Stod. Do hot se wos grüaht. Schaut s Buidl o dann brauch i nix meah dazu schreim. Und um neune do is dann a no a Wedda kumma. Grod duscht hot s. Des häts net braucht.

Übersetzung: Am Freitag war ich beim Jazzweekend in der Stadt. Da war was los. Die Fotos zeigen alles und ersparen mir den Text. Und um 9 Uhr kam dann noch ein Gewitter mit Starkregen. Das war total unnötig.

kohlenmarkt

thon dittmer

vitus

Wiesbaden-Blog: So funktioniert die Planung deiner Veranstaltung!

Wiesbaden ist eine schicke Stadt, die mit Sicherheit mit ihrer Lage am Rhein und Attraktivität durch den Fundus an Kultur und Herzlichkeit überzeugen kann. Ein Besuch ist allemal sehr lohnenswert. 

Die Wiesbadener sind auch bekannt durch ihren Kleidungsstil. Nicht umsonst heißt es, dass die Wiesbadener schick sind- das muss ja nicht nur für die Stadt gelten. Die junge und alte Generation weiß, wie man sich in einem eleganten Stil zeigen kann. Ob man nun die Sympathie und Gelassenheit dieser Bevölkerung darauf schließen kann ist fraglich. Es werden viele Möglichkeiten genutzt, um diese positive Eigenschaft zu präsentieren.

Die Präsentation einer neuen Idee aus der Mode sollte gelingen, schließlich möchte man diese Idee nicht nur vorstellen, sondern auch ins Leben rufen. Die richtige Selbstdarstellung ist das A und O, um Nichtwissende zu überzeugen.

Doch wie gelingt es, eine Veranstaltung perfekt zu organisieren?

Im Grunde ist es völlig egal, welche Veranstaltung Sie planen möchten. Für jeden Anlass gibt es viele Checklisten im Internet, die Ihnen einen roten Faden bei der Planung, Organisation und Ausführung ermöglichen.

Es muss Ihnen klar sein, wie groß Sie die Veranstaltung haben möchten. Natürlich hängt dies gewiss von der Art der Veranstaltung und Ihren Vorstellungen ab. Stellen Sie sich folgende Fragen:

  • Welche Aufgaben teile ich ein und wer wird für sie verantwortlich?
  • Wie setze ich die Zeitspannen für die einzelnen Aufgaben?
  • Werden die Termine auch eingehalten?

Sie werden schnell merken, dass sich die Zeitspannen auch über Monate verteilen können. Aus diesem Grund ist eine Vorlaufzeit für die gesamte Planung auch sehr wichtig.

  • Wie viele Teilnehmer können meine Veranstaltung besuchen?
  • Sind auch genügend Parkplätze vor dem Gebäude für meine Gäste vorhanden?

Es können keine eindeutigen Zahlen Ihrer Planung zusprechen, jedoch gibt es Richtlinien, die besagen, dass sie bei einer Teilnehmeranzahl von 300 bis 1000 etwa 6 bis 12 Monate und ab 1000 Besucher 2 bis 3 Jahre ihre Planung im voraus beginnen sollten.

Wenn der endgültige Termin nun feststeht und Sie sich fragen, wie das Problem der Parkplätze gelöst werden kann, so ist die Antwort: Her mit den privaten Parkplätzen! Das ist durchaus eine Lösung, die durch den reibungslosen Service für jeden Veranstalter ein Segen ist.

 

 

 

 

 

Potsdam-Blog: Ein Umzug ohne Stress

Wer kennt es nicht? Sobald ein Umzug vor der Tür steht, dann liegen oftmals die Nerven bei der Planung blank. Es gibt so viele Aspekte zu beachten, dass es auch vorkommen mag, das Wichtigste zu vergessen. Machen Sie sich keine Sorgen, es wird schon gut gehen, wenn Sie einige Tipps beachten. Potsdam ist schließlich eine große Stadt, die viele Stolpersteine beim Umzug in den Weg legen kann. 

Da hat man doch noch seine Traumwohnung oder sein Traumhaus gefunden und kann es nicht erwarten, mit dem Umzug anzufangen- ob es nun eine völlig neue Stadt ist, oder immer noch Potsdam. Beachten Sie bitte folgendes:

  • Sie sollten den alten Mietvertrag rechtzeitig kündigen, damit keine weiteren Kosten auf Sie zukommen! Der neue Mietvertrag ist auch zu beachten. Informieren Sie sich gut und prüfen Sie jedes Detail, das im Vertrag vermerkt ist.

 

Wenn es dann soweit ist und Sie den neuen Mietvertrag unterschrieben haben, kann es endlich mit dem Umzug losgehen. Planen Sie sich genügend Zeit ein, damit jeder Schritt und Handgriff klappt. Die große Frage steht an: Was soll eigentlich in das neue Heim mitkommen?

  • Es werden viele Umzugskisten gebraucht, sodass Sie sich einen Plan verschaffen sollten. Beschriften Sie am besten alle Kisten, damit Sie auch wissen, wo sich zerbrechliche und zarte Gegenstände befinden. Das erleichtert auch die Arbeit bei der Spedition.

 

  • Ein weiterer Tipp: Wenn Sie einen Transporter gemietet oder bestellt haben, dann sollte er auch die Möglichkeit haben, direkt vor Ihrer Haustür zu parken. In einer großen Stadt ist das ein wenig problematisch, da man nicht einfach so mehrere Parkplätze einnehmen darf. Hierfür gibt es einen tollen Service bei halteverbot123.de. Er ermöglicht Ihnen einen Halteverbot direkt vor der Tür, damit auch die Transporter problemlos parken können.

 

  • Nicht vergessen: die Adressenänderung! Es fällt einem oftmals zu spät ein, die Behörden und Ämter rechtzeitig aufzusuchen. Sämtliche Abonnements von Zeitungen oder Magazinen müssen selbstverständlich auch noch geändert werden. Trotzdem kann es passieren, dass einige Sachen an die alte Adresse gesendet werden. Das sollte kein Problem sein, wenn Sie bei der Post ein Nachsendeantrag stellen.

 

Ein Umzug kostet auch viel Zeit, die sich womöglich nicht haben, weil Sie auch Ihrer Arbeit nachgehen müssen. Doch damit der Umzugsstress Ihnen keine schlaflosen Nächte bereitet, gibt es eine super Lösung!

  • Ein Sonderurlaub von Ihrem Arbeitgeber ist die beste Hilfe, um den Umzugstermin wahrnehmen zu können. Wenige Tage reichen aus, um die ersten Renovierungsschritte zu vollziehen und sich Stück für Stück im neuen Heim einzuleben.

 

Regensburg-Blog: Enrico Uccello – Xaverls Traum – Drohnenkampf


von der leyen mit drohnensteuerung

Xaverl: Hot mia dramt. De Von dea Leien hot de Kampfdrohnen kaft und hot grod mitm Tschoistick an Angriff ausgfiat. Und dann hob i in a Büro eine gschaut. Da san hunderte Weiwa am Compiuta gsessn und hom mit m Tschoistick an Drohnenkriag gfiat. Vor lauta Schreck bin i wach woan und aus m Bett gfoin. Wos füa an Schmarn ma doch drama ko.

Übersetzung: Ich hatte einen Traum. Die Ministerin Von der Leyen hat die Kampfdrohnen gekauft und führte gerade mit dem Joystick einen Angriff durch. Dann blickte ich in ein Großraumbüro, Dort saßen hunderte Frauen und führten mit dem Joystick einen Drohnenkrieg. Vor Schreck wurde ich wach und fiel aus dem Bett. Welche Unsinn man doch träumen kann.

Xaverls Traum

Herford-Blog: Regen

Es ist erstaunlich, welch andere Perspektive ich auf das Wetter habe, seit ich mich um einen Garten kümmere. Wo andere über den Regen stöhnen, begrüße ich ihn, weil er mir die Arbeit abnimmt, den Garten zu bewässern. Ich werde viel aufmerksamer auf das Wetter, und nicht in dieser oberflächlichen, städtischen Weise, in der das Wetter nur ein Anlass zum Smalltalk ist. Natürlich, was in den letzten Tagen abläuft, ist schon etwas zu viel des Guten, eine Sintflut, die nicht nur meine Balkonpflanzen überspült, sondern möglicherweise auch die Aufnahmefähigkeit des Bodens überfordert. Tage, an denen man besser überhaupt nicht aus dem Haus geht – wohl dem, der gut eingekauft hat! Oder dessen Tomaten bereits auf dem Balkon reifen.

Regensburg-Blog: Armer Mollath

Mollath

Xaverl: I hob s dreimoi glesn. Voa Gricht in Rengschbuag is oana a absoluta Fachmann wenn ea von hundat Moi viazg Moi richtig liegt. Ja do legst de nieda. Wennst so an Fachmann ausgliefat bist dann is ois möglich.

Übersetzung: Ich habe die Zeilen gleich 3-mal gelesen. Vor Gericht in Regensburg gilt einer als absoluter Fachmann wenn er bei 100 Versuchen 40-mal richtig liegt. Bayerischer Ausdruck für total Überraschung. Wenn man so einem Fachmann ausgeliefert ist dann ist alles möglich.

Nachtrag: Wahrscheinlich sollte die Aussage bedeuten, dass die anderen  Fachleute 60% falsch liegen. Als absoluter Fachmann liegt seine Fehlerquote natürlich  nur bei ?????