Archiv für den Monat: November 2013

Bielefeld-Blog: Ein Adventssonntag der besonderen Art

Bürgerinitiative gegen B66n ruft auf zur Aktion „Tschüss B66n – statt der Straßentrasse lieber das Grüne Band!“

Am Sonntag, den 01.12.13, 15:00 – 15.30 Uhr

an der Heeper Straße/ Querung Grünes Band (Auf dem Tönsplatz)

Motto: Wir bauen das „Grüne Band“ weiter.

Die Trasse der geplanten B66n soll nach Wunsch der Initiative auch in Oldentrup zum Grünen Band werden, wie schon im Stadtbezirk Mitte. Die Straßenbaupläne der B66n sollen endlich ins Altpapier!

Aktionsidee:

Ein grünes Band aus Kunstrasen wird über die Heeper Straße gelegt.

Die „Initiative gegen die B66n“ kritisiert die Entscheidungen in der BZV Heepen und Stieghorst, bei denen sich die Mehrheit der Politiker für den Bau einer abgespeckten B66n ausgesprochen haben und die Pläne des Grünen Bandes vor Ort in Frage stellen.

Für 20.000 – 30.000 € soll nichts anderes, als der Bau einer abgespeckte B66n geprüft werden.

„Keiner weiß zu diesem Zeitpunkt bei knapper Kasse, ob und wann ein solches Projekt gebaut werden kann. Das vorhandene Straßennetz ist flächendeckend. Schon heute reicht das Geld nicht mehr diese Verkehrswege instand zu halten. Weiter werden Versuche abgeblockt, dass Fahrradfernwegenetz zu unterstützen. Gleichzeitig wird der Bau von weiteren Straßenbahnlinien erschwert, um den steigenden Altersschnitt Rechnung zu tragen. Dies sind nur Beispiele rund um das Grundproblem der motorisierten Individualverkehre in Verbindung mit der ändernden Alterspyramide. Stattdessen sollen weitere teure Eimer gekauft werden.“

so Gerd Bobermin von der Initiative gegen die B66n.

Kiel-Blog: Endlich wieder gut schlafen

Spätestens seit ich meine alte Federkernmatratze gegen ein Tempur-Matratze ausgetauscht habe, weiss ich wie wichtig es ist gut zu schlafen. Ja ich weiss, das ist jetzt nicht bahnbrechend Neues, aber ich mir mal Gedanken zu dem Thema gemacht. Was muss alles gegeben sein, damit ich morgens gut erholt aufwache.

Die richtige Matratze

Das ist wohl der wichtigste Faktor, denn wenn meine Matratze unter meinem Gewicht zu sehr nachgibt, habe ich morgens Rückenschmerze… und miese Laune. Dieses Problem habe ich wie gesagt gelöst, indem ich ganz tief in den Geldbeutel gegrifffen habe und mir eine Luxus-Matratze gegönnt habe. Auf der anderen Seite schlafe ich auch jeden Tag auf dieser Matratze, von daher lohnt sich die Investition.

Die richtigen Bettlaken

Bildquelle magita.deEin oft unterschätzter Wohlfühlfaktor beim Schlafen ist die Bettwäsche. Wenn die kratzig ist oder nicht besonders toll aussieht (ja das Auge schläft mit), ist mein Schlaferlebnis auch nicht das tollste. Vermutlich tue ich mich dann auch schwerer beim Einschlafen. Bei der richtigen Bettwäsche sollte man also auch nicht unbedingt sparen. Ich habe meine hier gekauft. Mir war z.B. sehr wichtig,

dass die Bettwäsche bunt ist, da mein Schlafzimmer dadurch farblich bisschen aufgepeppt wird. Und gerade in den grauen Wintermonaten ist ein bisschen Gemütlichkeit nicht verkehrt.

Vor dem Schlafengehen Bildschirme aus

Neben der Matratze und der Bettwäsche kommen natürlich auch Faktoren ins Spiel, die indirekt etwas mit dem Schlafen zu tun haben. Ich habe zum Beispiel gemerkt, dass wenn ich direkt vorm Schlafengehen noch fernsehe oder am Laptop sitze, mein Schlaf nicht unbedingt besser wird.

Deshalb habe ich mir angewöhnt, so ne Stunde vorm Einschlafen jedes Display auszuschalten und noch ein Buch zu lesen oder bisschen Radio zu hören. Ich schlafe so viel schneller ein, insbesondere wenn das Buch nicht besonders spannend ist.

Vorsicht mit Sport am Abend

Fussball1Ein letzter Punkt der bei mir oft unruhige Nächte verursacht ist, wenn ich am Abend noch Sport mache. Meine Erfahrung: nach 20Uhr am besten keinen Sport mehr machen, insbesondere Sportar
ten wie Hallenfußball, wo man richtig Gas gibt. Ausdauersport geht noch, das wird der Organismus nicht so strapaziert. Bei abendlichen Fußballspielen war ich meistens so überdreht, dass ich erst Stunden nach Mittternacht pennen konnte. Also habe ich mir das abgewöhnt. 

Nicht zu spät essen

Auch wenn ich eigentlich gut mit vollem Magen schlafe, ist spätes Essen auch nicht unbedingt zu empfehlen. Nach 20 Uhr sollte man nicht groß essen, damit das Essen gut verdaut werden kann. Aber das ist bei jedem anders.

 

Hannover-Blog: Ich baue mir eine Gartenhaus

So soll mein Gartenhaus auch mal aussehen, Quelle: flickr.com Thomas Brenner

So soll mein Gartenhaus auch mal aussehen, Quelle: flickr.com Thomas Brenner

Bevor ich euch von meinen Vorhaben erzähle, möchte ich mich kurz vorstellen. Ich bin 30 Jahre alt, stolzer Vater zweier Kinder und seit September nun auch Besitzer eines Eigenheims. Unsere Wohnung war irgendwann zu klein mit den beiden Rackern und wir haben uns schon immer ein Haus mit Garten gewünscht. Nun ist die Familienidylle also komplett, wir haben den bisher größten finanziellen Schritt unseres Lebens vollbracht und unsere eigenen vier, na ja eigentlich sind es deutlich mehr Wände. Zum Glück haben wir ein Haus ergattert, da auch über einen schönen Vor- und Hintergarten verfügt. Die Fläche ist jetzt nicht ganz klein, so dass ich mir überlegt haben ein Gartenhaus zu bauen. Gartenpflege muss schon sein, nicht nur Rasenmähen. Im Garten stehen zwei Obstbäume, Apfel und Birnen, ich glaube die muss man von Zeit zu Zeit zurechtschneiden, damit die ordentlich wachsen. Und unsere Kinder haben mittlerweile auch ganz schön viel Outdoor-Spielzeug angehäuft. Lange Rede kurzer Sinn, mein Gartenhaus soll diesen ganzen Kram wohl und sicher aufbewahren.

Wo kriege ich ein Gartenhaus her?

Da ich genauso schlau wie jeder andere bin was Gartenhäuser angeht, habe ich erstmal bisschen im Netz rumgesurft. Das ganz in Ordnung um die Preislage mal zu checken: je nach Größe geht es bei 300€ los und endet bei sage und schreibe 9000€. Dafür könnte ich mir auch nen guten Gebrauchtwagen kaufen! Vom Material her wird fast ausschließlich Holz angeboten, das macht Sinn, denn Holz passt am besten in den Garten. Manche sind mit Glafenser, andere ohne. Ich habe ein recht knapp bemessenes Budget, Fenster brauch ich nicht unbedingt, das Gartenhaus soll eigentlich mehr eine Holzhütte sein und kein Wohnsalon 😉

Einfach mal kucken: ab zum Baumarkt

Weil mich die Internetrecherche nicht wirklich weiter gebracht hat, bin ich am Wochenende zum Baumarkt gefahren. Obi, Hornbach oder Toom, das Angebot ist ja eigentlich immer das gleiche. Auch hier liegen die Preise zwischen 400€ und 5000€, manchmal gibt es auch ein Sonderangebot. Wie auch immer, es ist ganz gut mal so ein Gartenhaus näher betrachten zu können, insbesondere von Holzqualität und der Verarbeitung. Ich hab dann schon meinen Favoriten ausfindig gemacht, der Preis lag bei ca. 800€.

Oder vielleicht selber bauen?

800€, das ist natürlich eine stolze Summe und wenn ich ganz ehrlich bin, hat mich die Qualität des Gartenhauses vom Baumarkt nicht wirklich überzeugt. Mein Vater hat mich dann auch die Idee gebracht, die Hütte einfach selber zu bauen. Die Idee fand ich erstmal bisschen abwegig, bin ja kein Schreiner, aber das Internet bietet ja auch hier Abhilfe. Außerdem hat mein Vater für so etwas Talent. Letztlich habe ich mich dann für die Eigenbau-Variante entschieden und einfach das Holz dafür bestellt.

 

Regensburg-Blog: Die Abzockerstraße

- StraßensperrenWenn man von den Seitenstraßen des Kurzen Weges,z.T. ohne Bürgersteig,  nach Landshut fahren möchte wird man zuerst zum Langen Weg und dann in die Obertraublingerstraße geleitet. Diese Straße mit einem Bürgersteig auf der einen Seite, wo auch alle Zufahrten aus den Seitenstraßen gesperrt sind und einem breiten Fußradweg mit einem breiten Grünstreifen zur Straße ist eine 30km Zone. Die direkte Zufahrt zum Kreisverkehr und der breiten Sophie-Scholl-Straße ist gesperrt.

gesperrte StraßeXaverl: Dass ma liawa do stoppt wo man  schnäi fohrn ko und wo nix passiat, des is klar. Weil  do fohrn sogar de anständigen Fahra a bißerl z schnäi. Dass ma owa a Straß extra umleit und des seit Jahren, dass durch de 30km-Straß a Leit müassn de gornet do hie woin, des is scho ganz wos  bsonders. Owa d Regngschbuaga san hoit Hund und wissn wia ma d Autofahra obzockt.

Übersetzung:  Dass man lieber da stoppt wo man schnell fahren kann und keiner gefährdet ist, das ist klar. Weil ja nur da die anständigen Autofahrer auch ein wenig schneller fahren. Dass man aber eine Straße extra umleitet, und das seit Jahren, dass auch Fahrer die durch die 30km-Zone garnicht fahren müssten  gezwungen werden einen Umweg durch die 30km-Straße zu fahren, das ist schon was besonders. Aber die Regensburger sind eben clever und wissen wie man die Autofahrer abzockt.

Regensburg-Blog: Enrico Uccello: Realistisches Portrait – Modernes Portait – Karitrait – Karikatur

Xaverl: I hob des scho oft eakläat wia des is mit de Buidln vom Enrico. Und imma wida hea i: Des Porträ is sche oda greislich, de Letschn is owa zweit und d Nosn z lang und so weida. Jetzt eakläa i des no amoi. Da Enrico macht do im Blog fast nua Kariträs oda moderne Porträs. Manchmoi gehts mit eahm duache und des Kariträ wiad fast scho a Karikatua. Des ko scho passian. Owa a realistisch Porträ macht ea im Blog net. Des macht eahm koa so a Freid, weil des füa eahm a Awat is und awatn duat ea net umsonst. Owa wenns wos kost mogs a koana. Und weida untn segts de 4  Buidl und kennts lesn wos wos is. Als Beispiel hot das Enrico einen ganz bekannten Rengschbuaga gnumma. Den muass ma kenna. So is des. Habts as kapiert.

Übersetzung: Ich habe es schon oft erklärt was der Enrico mit den Bildern darstellt. Und immer wieder höre ich: Das Portrait ist schön oder auch nicht, der Mund ist zu weit die Nase zu lang usw. Jetzt erkläre ich es nochmals. Der Enrico macht im Blog nur Karitraits oder moderne Portraits. Manchmal geht mit ihm der Gaul durch und das Karitrait ist dann mehr eine Karikatur. Das passiert halt. Aber ein realistisches Portrait macht es hier nicht. Das sieht er als Arbeit an und das ist darum auch nicht umsonst. Aber wenn es was kostet, dann mag das auch keiner. Weiter unten werden die 4 verschiedenen Arten der Darstellung ausführlich gezeigt und beschrieben. Die Beispiele zeigen einen ganz bekannten Regensburrt. Den kennt jeder. So ist das. War die Erklärung zufriedenstellend.

Fichtlscherer 2Xaverl:
Realistisch Porträ: Des is praktisch wia a Foto owa gmoin. Künstlarisch is des heit a Schmarn, weil ma do glei a Foto macha kannt. Und so a Porträ, wenn s da Mala ko,  muass ma genau oschaun, dass ma an Untaschied zu an Foto a sigt. Im Intanet ko ma s vagräißern, dann sigt ma das gmoin is.

Übersetzung:
Realistisches Portrait: Das Portait ähnelt einem  Foto,  ist aber gemalt. Künstlerisch ist dies heute nicht mehr so wichtig, weil man dann ja gleich ein Foto machen kann.  Und so ein Portrait muss man genau ansehen, wenn der Künstler talentiert ist,  um den Unterschied zu einem Foto zu erkennen. Im Internet kann man das Bild vergrößern. Dann sieht man den Unterschied zum Foto genau.

Xaverl:
Moderns Portrait: Wea net a Porträ wui, wia a Foto, dea ko se a so wos  macha lassn. Do gibts vaschiedene Technikn. Des macha owa net alle, weil s schwara is wia a realistisch Buidl. Weil ma de Fohra und Farbn einfach so hihaut und trotzdem muass ma kenna  wer s sei soi.

Übersetzung:
Modernes Portait: Wer ein  Portrait möchte, dass nicht wie ein Foto ausschaut, wählt ein modernes Portrait. Da gibt es verschiedene Techniken. Solche Portaits machen aber nicht alle Künstler, weil es schwieriger als ein realistisches Bild ist. Die Striche und Farben scheinen wirr gesetzt zu sein und trotzdem ergibt das Wirrwar ein Bild, so dass man den Portraitierten erkennen kann.

Fichtlscherer 1Xaverl:
Karitrait: Prominente Leit wern karikiat. Da Enrico macht de Buidl  net imma so rass und dann nennt ea de  Kariträs. Do schaun d Leit meistens  freindlicha aus und betont und üwatrim wiad des Tüpische,  das de Peason ausschaut wia s leibt und lebt.  Drum  moana manche, de net genau hischaun, des war a schlechts Porträ. Manche Kariträs san näha an an Foto und manche san scho fast Karikaturn, sched net so hantig. Des ko mehra so oda so ausschaun.

Übersetzung:
Karitrait: Prominente Personen werden karikiert. Der Enrico macht die Bilder oft nicht so entstellt und das nennt er Karitrait. ( Karitkatur  – Portrait) Im Karitrait schauen die Personen meistens freundlicher aus, da man die Veränderungen so macht, dass die Personen noch typischer erscheinen. Darum denken viele, die  das Bild nicht genau ansehen, es wäre ein schlecht gemachtes Portrait.  Manche Karitaits sehen eher wie ein  realistischen Bild aus und manche sind fast schon Karikaturen. Der Übergang zu beiden Seiten ist fließend.

Karikatuan: Von ganz, ganz Prominentn macht ma a Karikatua. Manchn stinkts, weil s so vahunzt ausschaun.  Dabei is des owa a Ehre, weil sched wirklich Prominente so gmacht wern. Des hot ja sched an Sinn wenn ma de Person a kennt. Und weil da Wiggerl a ganz, ganz Prominenta is, hot da Enrico a a Karikatua von eahm gmacht.

Übersetzung:
Karikatur: Ganz Prominente werden in einer Karikatur dargestellt. Manchen gefällt das nicht so, weil sie so verunziert dargestellt werden.  Dabei ist es eine Ehre, weil doch nur wirklich Prominente so dargestellt werden. Eine Karikatur ist doch nur sinnvoll, wenn die Person bekannt ist. Und weil der Wiggerl ein ganz ganz Prominenter ist, hat der Enrico eine Karikatur von ihm erstellt.

Frankfurt-Blog: Frankfurter Weihnachtsmarkt öffnet wieder seine Tore

Weihnachtsmarkt Frankfurt

Siegfried Baier – www.pixelio.de

Als große Liebhaberin vorweihnachtlichen Markttreibens möchte ich Ihnen heute gerne meinen absoluten Favoriten unter den Weihnachtsmärkten vorstellen, der für mich in jedem Jahr zum „Must Have“ der Christkindlmarkt-Besuche zählt. Es handelt sich um den traditionsreichen, historischen Frankfurter Weihnachtsmarkt am Römerberg, der dort im Übrigen bereits seit 1393 abgehalten wird. Schon der Landgraf Wilhelm von Hessen nahm den Frankfurter Weihnachtsmarkt im Jahre 1498 zum Anlass, um mit seinem Gefolge auf 1.000 Pferden reitend die Tochter des Pfälzer Kurfürsten in einer rauschenden Adelshochzeit zu ehelichen. Weitere geschichtliche Highlights, wie die zwei Meter hohen Nikolausriesen aus Lebkuchenmasse oder das beliebte, aus Marzipanteig bestehende Frankfurter Gebäck „Bethmännchen“ haben hier eine lange Tradition.

Weiterlesen

Berlin-Blog: Die 16 größten Fernsehtürme der Welt

Berlin aussichtFür viele ist er das Wahrzeichen der Hauptstadt. Der Berliner Fernsehturm ist ein wahrer Magnet für Touristen und auch Einheimische sollten sich die Zeit nehmen und bei Gelegenheit die Aussicht über Deutschlands Hauptstadt genießen. Mit 368 Metern ist der Fernsehturm das höchste Bauwerk in Deutschland und rangiert europaweit sogar unter den viert höchsten freistehenden Gebäude. Im Jahr der Fertigstellung bzw. 1969 war Berlins Wahrzeichen der zweit höchste Sendeturm der Welt. Zu finden ist der Turm im Zentrum des ehemaligen Ost-Berlins zwischen Alexanderplatz und Marx-Engels-Forum. Neben der Ausstrahlung von Rundfunk- und TV-Programm hat das Stadtsymbol noch eine weitere Funktion: Jedes Jahr wird er von 1,2 Millionen Besuchern als Aussichtsturm genutzt, was ihn zu den beliebtesten deutschen Sehenswürdigkeiten macht. Als Highlight des Turms gilt neben der Besucherterrasse das „Telecafe“. Dieses Restaurant dreht sich pro Stunde um 360°. Aktueller Besitzer des Turms ist die Telekom AG. In Verbindung gebracht wird das Wahrzeichen auch mit der Fußball WM im eigenen Land. Grund dafür ist die Kugel, welche Damals zu einem beleuchteten Silber-Fußball beklebt wurde. Am einfachsten erreichbar ist der Fernsehturm am Alexanderplatz mit den U-Bahnlinien 2, 5 und 8, wobei es in der Nähe auch zahlreiche Hotels gibt. DasMotel One, Park Inn by Radisson und Holiday Innsind nur einige Optionen.

 

Tokyo Sky treeKnapp 300 Meter höher als Berlins Sendeturm ist der Tokyo Skytree. Mit 634 Metern ist er weltweit der höchste Fernsehturm und hinter dem Burj Khalifa akltuell das zweit höchste Bauwerk auf der Erde. Ungefähr 60 Milliarden Yen kostete der Turm, welcher zwischen 2008 und 2012 errichtet wurde und somit ein relativ junges Wahrzeichen der japanischen Hauptstadt ist, dass noch von vielen Touristen aufgesucht werden wird. Der Koloss aus Stahl und Beton ist natürlich für jedermann zugänglich und verfügt über eine touristische Infrastruktur bzw. ein Restaurant und Aussichtsplattformen auf 350- und 450 Meter. Nur knapp 2 Jahre älter und 34 Meter niedriger ist der Canton Tower im chinesischen Guangzhou. Was die Optik angeht, so sieht der Turm nicht nach einem klassischen Rundfunk-Überträger aus. Dafür sorgt die Form zwei versetzt laufender Ellipsen, die in der Kooperation zwischen einem holländischen Architekturbüro und einem Londoner Ingenieurbüro entwickelt wurde. Der Canton Tower liegt nur 2 Meter über dem Meeresspiegel und ist mit Drehrestaurants sowie verschiedenen anderen Vergnügungseinrichtungen ausgestattet.

Toronto

Auf Platz drei der höchsten Fernsehtürme rangiert der CN Tower welcher zugleich einer der bekanntesten Aussichtsplattformen ist. Der Sendeturm ist öffentlich zugänglich und steht schon seit 1976. Das 553 Meter hohe Wahrzeichen steht im südlichen Teil der Innenstadt von Toronto. Highlight ist eine Freiluftplattform auf 342 Meter Höhe, wobei es auf der gleichen Ebene einen Glasboden gibt, auf dem sich mutige Besucher die darunterliegende Stadt ansehen. Auf 351 m gibt es ein Drehrestaurant und 5 Meter darunter eine Innenplattform mit Café.

 

Europas größter Fernsehturm ist der Ostankino in Moskau. Mit 537 Meter ist er ebenfalls beträchtlich höher als sein Berliner Pendant, wobei er in fast dem gleichen Zeitraum errichtet wurde. Fertiggestellt wurde der Ostankino 1967. nach einem Brand im Sommer 2000 musste er lange zeit renoviert werden, bis er 2009 endlich wieder der Öffentlichkeit zugänglich wurde und das beliebte Drehrestaurant wieder öffnete. Kein Touristenmagnet ist hingegen der weltweit höchste Stahlfachwerkturm in Kiew. Dieser ist mit 385 Metern zwar immer noch höher als die Berliner Attraktion, wobei er eher wie eine überdimensionale Antenne aussieht und nicht für Besucher zugänglich ist. Wer in Europa hingegen einen weiteren Fernsehturm mit Besucherplattform besichtigen möchte, findet im lettischen Riga ein Werk von Architekt Gunars Asara, dass Berlins Fernsehturm um 50 Zentimeter übertrumpft. Ein Restaurant gab es auf 93 meter, wobei dieses zur Zeit geschlossen ist und auf einen neuen Investor wartet.

 

Regensburg-Blog: Enrico Uccello – Dr. Eckart von Hirschhausen kommt in die Donau-Arena

Hessen - von Hirschhausen Eckart 2
Xaverl: Ea is a echta Dokta. Bevoa na d Leit so wia heit kent hom, hod ea scho af da Bühne zaubat. Mit seim Programm geht ea zruck af des wos ea früha gmacht hod: Doktarn und Zauban. Wos is gschwindld und wos host da sched eibuid. Und ea sagt a wia ma üwas s Wassa geh ko. Man muass sched wartn bis s zuagfroan is. A logische Sach. Und davo hod ea no mehra af Laga.

Übersetzung: Er ist ein echter Doktor und Arzt. Bevor er mit dem medizinischem Kabarett bekannt wurde, stand er bereits als Zauberkünstler auf der Bühne. Mit seinem neuen Programm geht er zurück an seine Wurzeln: Medizin und Magie. Was ist fauler Zauber, was  ist Selbsttäuschung? Er erklärt auch wie man über das Wasser wandeln kann. Man muss nur warten bis es zugefroren ist. Ein logische Lösung. Und von diesen Lösungen hat er noch jede Menge auf Lager.

Rathenow-Blog: Gibt es für diese Stadt noch eine Zukunft?

Gerrade aus dem Wolzensee entsprungen. Und was sehe ich? Eine Stadt die im Chaos zu versinken droht. Gewerbe gibt es kaum noch. Menschen verlassen in Strömen die Stadt. Eine Stadt voller alter Menschen. eine Stadt gefüllt mit Neid und Migunst. Mit ein wenig Beobachtung sieht man, dass sich Bürger aus offnen Fenstern gegenseitig anbrüllen und Ihren Streit so zum Ausdruck bringen.

Positiv kann man jedoch sehen, dass Rathenow nicht die Welt ist ist und sobald man die Stadt verlässt die Uhren anders ticken. Schade eben nur um eine Stadt die versäumt etwas aus sich zu machen.

Bald kommt ja der Weihnachtsmarkt oder stimmt es, dass es keinen solchen Markt geben wird. Meine Tauer ist sehr groß. Ich finde es schade für alle Menschendie die hier leben und an der Nase herumgeführt werden.

Hanau-Blog: Hanau-Steinheimer Weihnachtscircus

Der Hanau-Steinheimer Weihnachtscircus lädt Sie zur dritten Auflage seines liebevoll gemachten Weihnachtscircus ein.In der Zeit vom 22.12.2013 bis 06.01.2014 finden die Vorstellungen wieder täglich um 16.00 Uhr statt.
Am 24.12.2013 und am 01.01.2014 ist spielfrei, jedoch findet am 31.12.2013 zusätzlich zur 16.00 Uhr Vorstellung, um 19.30 Uhr noch eine Silvestervorstellung statt. Im Anschluss kann man bei der Silvesterparty (mit DJ) ins neue Jahr feiern.
Das Programm wurde komplett neu zusammengestellt. Im Mittelpunkt steht die Weihnachtsgeschichte, welche mit tierischen und artistischen Darbietungen erzählt wird.
In diesem Jahr wurden Artisten aus Schweden, Frankreich und Spanien verpflichtet, welche Ihr können schon in den großen Manegen in Europa gezeigt haben.
Die sehenswerte Show zur Weihnachtszeit, sollte zum festen Bestandteil Ihrer Feierlichkeiten gehören.
Der Weihnachtscircus freut sich schon jetzt auf einige schöne Stunden mit seinen Besuchern, welche sich bereits eine Stunde vor Beginn im Vorzelt in unserem kleinen Weihnachtsmarkt einstimmen können.
Snap_2013.11.06_14h40m47s_012

Regensburg-Blog: Enrico Uccello – Der Bundestagspräsident und seine Stellvertreter.

Laut Protokoll ist der Bundestagspräsident der zweithöchste Mann im Staat. Er steht somit im Staatsprotokoll vor dem Bundeskanzler, dem Präsidenten des Bundesrats und dem Präsidenten des Bundesverfassungsgerichtes. In der Regel stellt die Fraktion mit den meisten Abgeordneten den Bundestagspräsidenten. Der Bundestagspräsident hat mehrere Stellvertreter, die von seiner Partei und von den anderen im Bundestag vertretenen Fraktionen gestellt werden.

K - BundestagspräsidentenXaverl: Obwoi des Amt des zwoathächste in Deitschland is, kennt ma an Kanzla(in), dea sched Dritta is, imma bessa.  Des  kummt davo weil mia do net mitwäit derva und wia a beim Bundespräsidentn nix zum song hom. Owa intressant is scho, dass bei de Vize mehra Weiwa wia Mona gibt. Do hot de Frauenquote scho gwirkt.

Übersetzung: Obwohl das Amt das zweithöchste in Deutschland ist, kennt man den Kanzler(in) der nur Dritter ist, immer besser. Das kommt daher, weil wir bei der Wahl des Bundestagspräsidenten wie auch bei der Wahl des Bundespräsidenten nichts zu sagen haben. Aber interessant ist, dass bei den Bundestagsvizepräsident(innen)en die Frauen in der Mehrzahl sind. Da hat sich die Frauenquote schon durchgesetzt.

Berlin-Blog: Berliner Weihnachtscircus 2013/2014 „WILLIAMS CIRCUS JUBILEE – 10 Jahre“

Donnerstag 19.12.2013 bis Sonntag 05.01.2014 – Anfangszeit:17:00 Uhr Landsberger Allee / Schalkauer Str. 13055 Berlin

„WILLIAMS CIRCUS JUBILEE – 10 Jahre“

Snap_2013.11.04_13h50m58s_006

Berlin – Hohenschönhausen Landsberger Allee / Schalkauer Str.

Do. 19.12. bis So. 05.01.2014

tägl. 17.00 Uhr
Samstags, Sonn- und Feiertage 15.00 Uhr
24.12. keine Vorstellung Mo. + Do. Familientage

Montag der 24.12.2012 keine Veranstaltung
(Familientage: 8,- €uro auf allen Plätzen ausser Loge & Sperrsitz)

Ticket-Hotline: 0172 – 3946771
Vorverkauf täglich an der Kasse von 10:00 – 12:00 uhr

Die Zeltanlagen sind gut geheiztgeheizten Zeltanlagen.

Draussen rieselt der Schnee, im mollig warmen Zelt präsentieren die Gebrüder Wille eine circensichen Circus.Gocktail

2013/2014 „WILLIAMS CIRCUS JUBILEE – 10 Jahre“ Ein für Berlin neu zusammengestelltes Programm erwartet die Zuschauer. „Berliner Weihnachtscircus“ William findet bereits zum 10.ten Mal in Hohenschön-hausen statt. Im Berliner Weihnachtscircus in Berlin-Hohenschönhausen wird man die Besucher wieder  mit  einer  neuen  Show beeindrucken.  Deniero Wille (16) mit   sympathischer   Schlappseil   Artistik   in   einer   „James   Bond  – Choreographie.  Der  junge  Artist hat im Sommer fleissig trainiert um  den Berlinern eine besondere Show zu präsentieren, Loridana Wille am römischen Halbmond, und  die  afrikanische  Zebraherde  unter  der  Peitschenführung  von  Roberto   Wille  sind  nur  einige  Highlights  im  Jubiläumsprogramm

„WILLIAMS CIRCUS JUBILEE – 10 Jahre“  des Berlinder Weihnachtscircus der Gebrüder WILLE.

Aus Prag kommt unsere engagierte Hula_Hoop & Trapez -Künstlerin Marketa zum Berliner Weihnachtscircus. Natürlich fehlen auch die Wappentiere des Circus William nicht: Die legendären weissen Löwen & weissen Tiger. Roberto Wille überrascht mit einer Freiheitsdressur von 10 weißen Kamelen und edlen Antilopen.

2013/2014  wurde aus Tschechien ein Artistenpaar verpflichtet, welches  eine  Tuch-Darbietung unter der Circuskuppel zeigt. Anmutig und schön sind   Fliegende  und  sehr  Farbenfrohe  Papageien  eingebaut.  Diese   ungewöhnliche  Programmnummer  ist in den Manegen einzigartig in Ihrer Choreographie

Roberto Wille hat gerade die Übungs/Dreharbeiten für den neuen Tatort mit Ullrich Tukur abgeschlossen. Er hat dem Schauspieler Uwe Bohm das Messerwerfen beigebracht. Der Tatort vom Hessischen Rundfunk wird 2013 im Herbst ausgestrahlt. „Beim Tatort dazusein ist eine Spannende Geschichte.
Aufgeregt bin ich nicht, nervöse Hände sind da Fehl am Platze. Unsere Familie ist das gewohnt, im Circus WIlliam arbeitet Manuel Wille mit weissen Löwen und seine Brüder Markus und Manolito sind am US-Todesrad zu sehen“, berichtet Roberto Wille. „Der Schauspieler Uwe Bohm trainerte mit mir
wochenlang in Berlin für seinen Auftritt, mit der Zeit wurde das Messer- werfen immer besser und Uwe Bohm behält ein ruhiges Händchen“, erzählt Roberto von den Proben.

Gebrüder Wille, das steht für immer wieder Neue Ideen, hervorragende Leistungen und ein junges Team, hinter der grossen Show,denn die Bürokratie muss auch bewältig werden, damit die Zuschauer für ein paar Stunden in eine andere Welt entführt werden können. Ein paar angenehme Stunden versprechen die Gebrüder WILLE im Berliner-Weihnachtscircus in Hohenschönhausen.

Die große Restauration lädt zum verweilen ein und für die Kinder gibt es Hüpfburgen und Karusells. Die Raubtieranlage für die weissen Raubtiere und die wildfarbenen Tiger und Löwen, ist in Deutschland einzigartig und vor- zeigefähig. Manuel Wille, kümmert sich um seine Tiger und zählt in der Dressur und der Haltung der Raubtiere zu den führenden Raubtierlehrern in Deutschland. Circus William der Gebrüder Wille steht für seriösen und vorallem sauberen Circus.

Gebrüder Wille zählen mit Ihrem Circusunternehmen zu einem der modernsten und ist einer der führenden in der Branche von Deutschland. Tierhaltung wird in unserem Circus grossgeschrieben, ob Raubtiere, Zebras, Pferde, Kamele oder die Reptilien, alle Tiere haben grosszügige Gehege, die über der Norm der Gesetzgebung liegen. Jeder Zuschauer kann sich in der Tierschau davon ein Bild machen. Amtstierätzliche Kontrollen werden in jeder Stadt durchgeführt und die Tiere werden auf Ihren Gesundheitszustand getestet. Schon Manuel Willes Raubtieranlage ist eine Sonderkonstruktion und besteht aus 70 ZaunFeldern. Insgesamt bietet es 4 Ausläufe von über 80qm das ist vorbildlich, denn es ist mehr als das Gesetz verlangt. Komfort auf Höchstem Niveau für Manuels Raubtiergruppe. So eine Raubtieranlage sucht ebenfalls in Deutschland seines gleichen.

Die Zeltanlagen sind gut geheizt
www.Circus-William.eu

Essen-Blog: Fachübersetzungen im IT-Sektor

Technische Übersetzungen wie im Bereich Informationstechnologie etwa gehören in der Welt zu zirka 80% des gesamten Übersetzungsvolumens. Dicht gefolgt von juristischen und auch literarischen Übersetzungen.

In Essen, Aachen, Bonn oder Köln beauftragen mittelständische Unternehmen Übersetzungsbüros für solche Aufgaben, um ihre Produkte und Leistungen in alle Herren Länder zu exportieren oder dort zu vermarkten. Was viele nicht wissen: Der Übersetzer als staatsgeprüfter und anerkannter Beruf ist nicht geschützt. Daher ist es umso bedeutender fachkompetente Übersetzungsagenturen zu beauftragen, um qualitative Übersetzungen von technischen Dokumentationen in die jeweilige Fremdsprache professionell sowie von zertifizierten Übersetzern zu transportieren.

Um mit dem internationalen Wettbewerb Schritt halten zu können, werden zunehmend technische Texten nicht nur ins Englische, sondern auch Französische oder Spanische übersetzt. KMUs setzen dabei auf Sprachagenturen, die das technische Verständnis mitbringen, um die Anleitung etwa fachgerecht zu übersetzen. Das Übersetzungsbüro aus Köln hilft gerne bei Ihren Fragen hinsichtlich der Terminologie und den Fachbegriffen weiter. Rufen Sie einfach an: +49 221 9987 9026

SATZGEWINN Tappe & Scholtyssek Übersetzer und Dolmetscher Partnerschaft
Koblenzer Str. 82
50968 Köln

0221 9987 9026
info@satzgewinn.com
www.satzgewinn.com

Regensburg-Blog: Enrico Uccello – Ludwig Fichtlscherer ein prominenter Regensburger

WiggerlXaverl: Do muasst von eahm a Kariträ macha, hob i zum Enrico gsagt. Des is a Rengschbuaga dea zua de ganz Prominentn dazua ghert, a wenn ea  jetzt in Obabayan wohnt. Ja und dann is ea ja a no a Blogga und  boarisch schreibt ea a no. Wenn s a Ranglistn von da Rengschbuaga Prominenz gabat, dat i eahm ganz affe rücka glei neman Zehetna.

Übersetzung: Du musst von ihm ein Karitrait machen, habe ich zum Enrico gesagt. Das ist ein Regensburger der zu den ganz Prominenten  zu zählen is, auch wenn er jetzt in Oberbayern wohnt. Ja und dann ist er ja auch noch ein Bogger der noch dazu in Bayerisch schreibt. Wenn es eine Rangliste der Regensburger Prominenz gäbe, würde ich ihn ganz nach oben neben  Ludwig Zehetner ansiedeln.

Regensburg-Blog: Ein Buch über Regensburg „Wia i no da Wiggerl vom Arnulfsplatz woa…“

Buch - Lausbubengeschichten
Xaverl: Do hod doch da  Ludwig Fichtlscherer a Büachl üwa Rengschbuag gschrim.  Ea hod de Gschichtn east in Fäisbuck bloggt und jetzt gibts as a  als Büachl. Und ea vazäit boarisch. Des muaß ma lom.

Übersetzung: Da hat doch der Ludwig Fichtlscherer ein Buch über Regensburg geschrieben. Er hat zuerst seine Geschichten in Facebook veröffentlicht und jetzt sind die Geschichten als  Buch erschienen. Und er schreibt bayerisch. Das ist lobenswert.

Berlin-Blog: Poller in Berlin

So vielseitig wie Berlin an sich ist, so vielseitig sind auch die Poller die man hier findet. Ich zeige euch eine Auswahl der Hops and Flops in Sachen Stadtmobiliar

In Berlin gibt es ganz unterschiedliche Formen von Pollern, Pömpeln, Pfosten, Pfeilern oder Metallformen, welche sich auch gern Poller schimpfen.

Dick und Mächtig mit Verzierung

In Charlottenburg kann man diese mächtigen Poller aus einem 153 mm Stahlrohr begutachten. Diese sind fest in den Boden eingelassen und sollen wahrscheinlich Panzer als der ehemaligen Ostzone fernhalten.

Stilpoller

Diese Poller sind äußerst protzig und auffallend. Sie erfüllen wohl kaum den Anspruch einer dezenten Stadtmöblierung, vielmehr den einer zielstrebigen: Restriktiven Zutritt für bestimmte Gebiete schaffen.

Kann gut sein, muss aber nicht. Auf jeden Fall kommen Sie mit Ösen am oberen Kopfende, welche zum Verbund für Stahlketten vorgesehen sind.

Kugelkopf ein Muss

In weiteten Teilen der Hauptstadt, so auch in Friedrichshain oder Lichtenberg finden sich verschiedene Formen der Stilpfosten im Kugelkopfdesign. Diese sind jedoch in Ihrer finalen Ausprägung stark unterschiedlich.

Poller mit Kugel

 

Meist jedoch handelt es sich um ein vorverzinktes Stahlrohr, welches mit einem Kopf aus Aluminium verbunden ist, mittels einer Niete oder Schraube. Somit hat man einen zusammengesetzten zweiteiligen Poller, welcher mittels anschließender Pulverbeschichtung noch in Farbe gebracht wird und schlussendlich korrosionsbeständig ist. Aber merke rund ist nicht gleich rund!

Hauptsache billig

In manchen Teilen der Stadt denkt man der Bezirksregierung ist irgendwann das Geld ausgegangen. Klar, der Wille zur Stadtmöblierung war da und man hat fleißig neu zugekauft, aber schnell war das Geld für teure Poller und Pfosten alle und man musste sich auf günstigere Variante verlassen. Die Hersteller waren gezwungen ihr Portfolie den gesunkenen Ansprüchen der Stadtväter gerecht zu werden, was sich nicht nur auf die Qualität der Produkte ausgewirkt hat, sondern schlussendlich auch und das vor allem, auf die Optik.

Pfosten beschädigt

Somit entstanden Poller und Pfosten, welche einen reinen Zweck erfüllen, Absperren! Parkflächen, Grünanlagen, Spielplätze und Gehwege – alles bedarf seiner eigenen Absperrung – alles bedarf eines eigenen Pollers. Im Endeffekt sahen die Poller einfach wie ein verzinktes Stahlrohr aus, welchem eine Gummikappe aufgesetzt wird. Ob hässlich oder nicht, eine Wahl gab es nicht. Es sollte schnell gehen und möglichst billig sein – der Stadtoptik hat dies jedoch nicht unbedingt gutgetan.

Rund oder Viereckig

Standardmäßig finden sich runde Poller und Pfosten in allen Varianten in Berlin, aber es gibt auch Ausnahmen. Sollten Sie sich in Mitte bewegen, gelangen Sie auch an Pfosten, welche mit Ihrer Kopfform an den Dresdner Hauptbahnhof erinnern.

Poller Viereckig

Was natürlich ehr ein Kompliment als alles andere bedeuten soll. Die quadratische Form wird meist bei normalen Feuerwehrpfosten eingesetzt, kann aber wie in diesem Falle auch für einen Stilpoller in Frage kommen.

Mittels Dreikantverschluss können diese Poller entfernt und bewegt werden. Lieferanten, Polizisten und andere gewerbetreibende haben somit die Möglichkeit mittels eines speziellen Schlüssels, den Poller aus seiner Verankerung zu heben.

Regensburg-Blog: Enrico Uccello – Cindy aus Marzahn kommt in die Donau-Arena

Berlin - Kabarett Marzahn Cindy aus 2
Xaverl: PINK IS BJUTIFUL! – „Ist det Leben noch so oll, mach es einfach bjutiful“ des is des Motto von ihrm Auftritt. Wenn s nachm Gwicht geht dann schlagts alle. „Das is bombige Frau“  hot da Tschovanni (Giovanni) gsagt. „Wenn du die heiratest hast du ganzes Bett voll Frau“.

Übersetzung: Nicht notwendig. Das müssten auch Nichtbayern verstehen..

Regensburg-Blog: Enrico Uccello – Martina Schwarzmann kommt ins Antoniushaus

Bay. Kabarettist - Schwarzmann Martina 2Xaverl:  Sie is a glernte Köchin. Ab Zwoatausend is dann  öffentlich aftretn und a schnäi bekannt worn. Beim Otti im Schlachthof is dann a im Fernseha aftretn. Sie singt und spuit Gitarr. Und sie singt und red boarisch. Und des is guat.

Übersetzung:  Sie ist gelernte Köchin. Ab 2000 trat Schwarzmann auf verschiedenen Kleinkunstbühnen auf und wurde schnell bekannt. Ihren ersten Fernsehauftritt hatte sie 2004 in Ottis Schlachthof. Ihr Musik-Kabarettprogramm besteht aus Vorträgen und Liedern, die sie mit der Gitarre begleitet. Und sie singt und spricht bayerisch. Und das ist lobenswert.

Bielefeld-Blog: Das Blumenpflücken während der Fahrt ist verboten!

Eine wunderschöne Werbe-Operette hat unser ÖPNV-Betreiber inszeniert:
Rasenbahnsteige, von Kindern mit Blümchen verschönt …

operette2

… und nebendran natürlich das schöne Rasengleis.
Nun ist klar: Wo die Straßenbahn hält, da ist bald eine Parklandschaft!

Aber wer oder was ist moving hier wen? …

 

 

Regensburg-Blog: Tag des stillen Örtchens

Klopapier
Xaverl: Jeds Johr am neinzehntn Novemba is da Un-Wäit-Dog vom Schei. haisl.
Des is a wichtiga Oat, weil ma do alle Dog  higeht. Owa warum dea „Stilles Örtchen“ (füa Bayan: Stada Fleck) hoaßt, des vasteh i net. Do donnats doch so oft do drinn, dass ma bessa Oat wou s boasst song soit.

Übersetzung: Jedes Jahr am 19. November ist der UN-Welttag des Klos. Das ist ein wichtiger Ort der jeden Tag besucht wird.  Aber warum man ihn Stilles Örtchen nennt, verstehe ich wirklich nicht. Da drinnen donnert es wirklich oft und darum würde die Bezeichnung Ort des Donners besser passen.

Freiburg-Blog: Kleider machen Leute! – Zähne machen Gesichter!

Immer mehr Menschen legen Wert auf ihr strahlendes lückenloses Lächeln, zeigt eine Befragung in der Innenstadt von Freiburg im Breisgau. Hier ein paar Tipps für alle Freiburger, die ein strahlendes Lächeln zeigen möchten:

Wäre da nicht der Zahnarztbesuch. Vielen Menschen mit Zahnbeschwerden graut es vor der Behandlung beim Zahnarzt. Durch diese Hemmnis kann sich das Leiden aber durch das Warten noch verschlimmern.

Aus diesem Grund müssen die Zähne täglich gepflegt werden. Geht dennoch ein Zahn verloren, gibt es zahlreiche Varianten diese Lücke zu füllen. Bei Teilverlust oder einem Zahnaufbau werden keramische Verblendschalen, sogenannte High-Tech-Veneers (engl. = Furnier) genutzt. Sie sind hauchdünn, lichtdurchlässig und werden maßgeschneidert, also zahnschonend, aufgeklebt.

Falls ein Zahn entfernt werden muss, besteht kein Grund zur Sorge. Durch heutige Zahnimplantate, welche befundabhängig kassengestützt sind, fällt der Unterschied in Aussehen und die der Bissfestigkeit zum Original schwindend gering aus. Die künstlichen Wurzeln, welche einzeln überkront werden, haben eine lange Lebensdauer.

Mit einer digitalen Schichtaufnahme, die Dentale VolumenTomographie (DVT), welche dreidimensionale Bilder liefert und daher eine absolut exakte Planung ermöglicht, wird der künstliche Zahn optimal entworfen. Mit einem Sicherheitskonzept und dem Einsatz schonender Methoden, bedarf es keinem Knochenaufbau. So wird oftmals im hauseigenen Labor der körperverträgliche Vollkeramikersatz mit dem 3d- Keramikverfahren innerhalb 90 Minuten durchführbar.

Viele erinnern sich noch an das Zahnspangentragen in Kindheitstagen. Es war nervig und peinlich. Im Erwachsenalter können unästhetische Fehlstellungen zu Langzeitschäden, Kiefergelenkserkrankungen oder Abnutzung der Zähne führen. Heute werden mit Hilfe unsichtbarer Korrekturmöglichkeiten Zahndrehungen oder Lückenbildungen angepasst. Transparente Schienen, wie die Harmonieschiene oder Spangen auf der Innenseite der Zähne sind effizient und unauffällig. Ein schönes Lächeln noch!

Regensburg-Blog: Sonntag am Neupfarrplatz

Christkindlmarkt leer 1Xaverl: Jetzt gehts auf. De Stand wern am Neipfarrplotz scho afbaut. Am Sunnta bin i durche ganga. Jetzt hot ma no Plotz. Owa boid muass ma se durche drucka. Dann is do Christkindlmarkt. Dann riaht se do wos.

Übersetzung: Jetzt geht es los. Die Stände werden am Neupfarrplatz schon aufgestellt. Am Sonntag schlenderte ich durch. Jetzt hat man noch Platz. Aber bald ist hier kein durchkommen. Dann ist hier Chrisdtkindlmarkt. Dann ist da was los.

Christkindlmarkt leer 2

Regensburg-Blog: Am Jakobsweg – Nur noch 2705 km nach Santiago de Compostela.

Jakobsweg 1
Xaverl: Wenn ma durch s Jakobstoa durchganga is, dann kummt ma zua Schottnkiach. Und dann is nimma weit nach Santiago de Compostela. Des san sched no 2705 Kilometa. Des is füa an guatn Pilga fast gornix.

Übersetzung: Wenn man durch das Jakobstor gegangen ist, kommt man zur Schottenkirche. Und dann ist es nicht mehr weit nach Santiago de Compostela. Das sind nur noch 2705 km. Für einen guten Pilger ist das eine Kleinigkeit.

Hinweis: Das Jakobstor ist jetzt oben offen. Als man die Straßenbahn baute musste man die Durchfahrt höher machen. Und früher riss man alles weg was im Weg war.

Siehe auch: Heinz Vogl – Regensburger Stadttore (5) – Das Jakobstor

Jakobsweg

Dresden-Blog: Offene Ateliers in Dresden 2013

Zum 15. Mal präsentieren Künstler des Künstlerbundes und teilweise auch benachbarte Mitwirkende in Dresden ihre Werke in Ateliers und Ausstellungsräumen.
Die Besichtigungen sind am Sonntag von 10-18 Uhr möglich.
Allgemeine Übersicht unter offene-ateliers-Dresden.de

Eine Übersicht der teilnehmenden Künstler findet sich unter Teilnehmer 2013
Dort wird auch eine Suchfunktion angeboten.
Der Faltplan mit der Lage der Ateliers als Pdf-Datei ist in Faltplan einsehbar. Online kann man darin ebenfalls nach Genres und Postleitzahlen suchen.

Frankfurt-Blog: Fremde Hände in der Tasche

„Man erkennt sie an den Blicken“, erklärt der Beamte. „Gewöhnliche Menschen gehen zielgerichtet über die Zeil und lassen ihre Blicke lose umherschweifen. Bei den Dieben ist das anders. Ihre Blicke kleben an den Taschen und Rucksäcken ihrer potentiellen Opfer. Wenn man genauer hinsieht, kann man sogar beobachten, wie sie sich mit den Blicken mit ihren Komplizen verständigen. Dann wissen wir genau: das sind Kandidaten, die wir im Auge behalten müssen“.

Der Beamte, der mir diese Dinge erklärt, gehört zu einer besonderen Einheit, die in Frankfurt den Trick- und Taschendiebstahl bekämpft. Die Mitglieder dieser Einheit stellen seit ungefähr zwei Jahren einen deutlich spürbaren Anstieg der „Tasche-Trick-Delikte“ in Frankfurt fest. Die Kriminalstatistik für Frankfurt gibt diesem Gefühl recht. Nachdem Taschendiebstahlsdelikte seit den 1980er Jahren stetig zurückgegangen sind, steigt ihre Anzahl seit zwei Jahren wieder merklich an. Die Nationalität und Täterstruktur legt nahe, dass dieser Umstand mit dem Wegfall der Visumpflicht für Bulgaren und Rumänen zusammenhängt. Nach Erkenntnissen der Polizeieinheit, stammen die Täter überwiegend aus dem südosteuropäischen Raum und reisen in Gruppierungen durch den gesamten europäischen Raum, um Straftaten zu begehen.

In der öffentlichen Wahrnehmung rangiert Taschendiebstahl als Ärgernis wie es das Großstadtleben unvermeidlich mit sich bringt. „Das ist größtenteils Armutskriminalität, die selten mit Gewalt einhergeht, jedoch ist sie von großer Sozialschädlichkeit“, gibt der Beamte zu bedenken. Besonders für ältere Personen, die aufgrund  ihrer altermäßigen Einschränkung höhere Bargeldbeträge auf Vorrat bei der Bank abheben, werden von den Taten sehr hart getroffen. „Zu dem finanziellen Schaden kommt häufig auch noch der Verlust von Behindertenausweisen und anderen wichtigen Dokumenten hinzu“.

Neben älteren Menschen werden häufig auf junge Mädchen Opfer der Diebe, die gedankenlos im Gedränge auf ihrem Smartphone herumtippen und es achtlos in die Gesäßtasche oder in die äußere Jackentasche stecken. In letzter Zeit werden auch Leichtsinnige zu Zielscheiben, die das Smartphone im Café auf dem Tisch liegen lassen. Asiatische Touristen sind ebenfalls stark im Fokus der Diebe, weil sie europäische Gesichter kaum auseinanderhalten können. Männer sind im Verhältnis seltener Opfer, es sei denn sie sind betrunken oder schon betagt, weil die Täter Gegenwehr oder Vergeltung fürchten.

„Was unsere Arbeit erschwert, ist dass wir extreme Schwierigkeiten haben, die Strukturen der Gruppierungen aufzuklären. Im Gegensatz zu anderen Deliktskategorien, wie zum Beispiel Drogenhandel, gibt es bei den Taschendieben weder einen Anreiz noch eine Bereitschaft, Aussagen über Strukturen und Hintergründe zu machen“, erklärt der Beamte. „In Frankfurt haben wir es aber glücklicherweise nur sehr selten mit „Klaukindern“ zu tun, da ist aus Gründen, die wir nicht kennen, Köln die Hochburg. Mittlerweile kennen wir die gängingsten Tricks und können sie Tätern zuordnen, die sie anwenden, um zu stehlen“, berichtet er weiter.

Die Täter arbeiten fast immer in Teams. Der „Zettel-Trick“, mit dem das Opfer in der Kneipe oder im Café abgelenkt und dabei das Handy vom Tisch geklaut wird, ist vergleichsweise plump. Raffinierter ist schon der „Rolltreppen-Trick“: Ein Täter verursacht einen Stau auf einer Rolltreppe, indem er ein Stolpern vortäuscht. Das hinter ihm stehende Opfer prallt auf ihn, während ein Mittäter gleichzeitig auf das Opfer „fällt“ und dabei die Brieftasche oder das Handy aus der Jacke oder Hosentasche greift und es sofort einem hinter ihm stehenden Komplizen weitergibt. Selbst wenn das Opfer den Diebstahl bemerkt, wird er unmöglich den gesamten Vorgang erfasst haben und vor allem nicht, wer seine Sache hat.

Relativ neu ist das „Antanzen“, mit dem vor allem Betrunkene im Bahnhofsviertel hereingelegt werden. Ein Täter tanzt um das Opfer herum, umarmt ihn überschwänglich und nimmt dabei die Wertsachen an sich, die er ebenfalls sofort an einen Mittäter weitergibt.

Der „Jacke-Jacke-Trick“ ist die Spezialität reisender nordafrikanischer Diebe, die überwiegend auf Messen „arbeiten“. Sie sind fast immer sehr elegant gekleidet und fügen sich perfekt in die Umgebung ein. Das ist übrigens die wichtigste Eigenschaft für alle Taschen- und Trickdiebe: die Fähigkeit, nicht aufzufallen und in jeder Umgebung komplett unauffällig und unsichtbar zu sein. Beim „Jacke-Jacke-Trick“ nimmt der Täter – meist in einem Café oder Restaurant – am Nachbartisch seines Opfers Platz und legt seine Jacke über die Stuhllene. Dann rückt er unauffällig an den Stuhlrücken seines Opfers heran und greift  – munter mit seinen Komplizen plaudernd – durch den Ärmel seiner Jacke und in die Jacke des Opfers. Das geschieht so geschickt, dass die Opfer nur selten die Tat bemerken.

Südamerikanische Diebe halten das Monopol auf Diebstähle am Flughafen und in Hotels.

„Mittlerweile gibt es aber eine gut vernetzte Kooperation mit den Polizeien aus anderen europäischen Ländern, die sehr gut und effizient funktioniert“, erläutert der Beamte. „Viele Diebesbanden haben regelrecht festgelegte Reiserouten durch Europa. Manchmal bekommen wir einen Anruf von Kollegen aus der Schweiz, die uns einen „Kunden“ ankündigen, der nach seinem letzten Aufenthalt in der Schweiz in Frankfurt aufgetaucht ist.“

„Unsere Arbeit besteht nicht nur aus Beschatten, Ermitteln und Festnehmen, sondern zu großen Teilen auch aus Prävention“, fährt der Beamte fort. „Oft begegnen wir bei unserer Arbeit „alten Bekannten“, die uns auch bemerken und daraufhin wissen, dass wir sie im Auge haben. Die brechen dann für diesen Tag ihre Tour ab. Das ist für uns auch ein Erfolg. Ein Problem ist nur, dass uns die anderen Leute manchmal für Randalierer halten, wenn wir in zivil einen Verdächtigen festnehmen. Die denken dann, wir wollen den zusammenschlagen. Da muss ich mit einer Hand die Handfessel anlegen und mit dem andern Ellenbogen die Handtasche abwehren, die auf mich niedersaust“, erzählt er amüsiert.

Was rät die Polizei, um nicht Opfer von Trick- und Taschendieben zu werden?

Wachsam sein, aber nicht paranoid werden. Telefon und Geldbörse in der Jackeninnentasche transportieren und nicht in der Gesäßtasche. Das Smartphone in der Kneipe nicht auf den Tisch legen. Insbesondere Verkäufern in Geschäften, denen eine Person nicht geheuer vorkommt, beispielsweise ein Mann in der Damenschuhabteilung, der verdächtige Blicke auf die Handtaschen wirft, wird empfohlen, das zu tun, was die Diebe am meisten fürchten: Sie aus ihrer Unauffälligkeit und Anonymität zu holen. Mann soll sie laut und deutlich ansprechen und seine Hilfe anbieten, die meisten suchen dann sehr schnell das Weite.

Koeln-Blog: 4 Tipps für die perfekte Party

Das keine Party der anderen gleicht ist hinlänglich bekannt, doch was macht eine Party denn so besonders? Was lässt uns den Alltagsstress vergessen und völlig loslassen, wann sagen wir am nächsten Tag: “Das war eine richtig gut Party!”

Wir versuchen Ihnen in unserem kleinen Ratgeber ein paar Tipps mit auf dem Weg zu geben, wie Sie aus einer langweiligen Feier eine Party der extra Klasse machen und das schöne daran ist, das ganze ist auch mit einem kleinen Geldbeutel zu erledigen und somit für jeden machbar. Nun möchten wir Sie nicht länger von unseren 4 Tipps für die perfekte Party abhalten.

1 Tipp: Die richtige Musik

Es gibt Menschen die einfach nicht dafür gemacht sind den Dj zu spielen, hier fehlt dann oft das Taktgefühl oder auch einfach der Musikgeschmack.

Auf die richtige Mischung kommt es an. Denn wer nach einem heißen Hip-Hop beat gleich die Schnulzen auspackt wird wenig Freude mit seinen Gästen haben. Tasten Sie sich von Lied zu Lied an einer neue Stilrichtung, falls Sie diese wechseln wollen. Oder vielleicht haben Sie sogar einen Freundeskreis der die gleiche Musik hört, an dieser Stelle bleibt dann gleich viel Arbeit erspart.

2 Tipp: Das Essen muss stimmen!

So ziemlich jeder kennt ihn, den obligatorischen Döner nach einer Party, da der Magen bis zum Boden durchhängt muss nun irgend etwas in sich reingestopft werden, meist haben um diese Uhrzeit nur noch solche Läden auf.

Wer nicht möchte das seine Gäste mit einem Loch im Bauch nach Hause gehen, sollte dafür sorgen das immer genug zu Essen vorhanden ist, auch wenn es nur Knabberein sind. Hier sollten Sie in jedem Fall darauf achten dass das Essen auf die Zielgruppe abgestimmt ist, denn sagen wir es mal so, der Bauarbeiter mag nicht unbedingt Kavier und der Private isst vielleicht nicht gerne Currywurst, haben Sie daher ein Auge darauf.

Und natürlich sollte immer eine ausreichende Menge an alkoholischen Getränken vorhanden sein, um die Feierwütigen bei Laune zu halten.

3 Tipp: Die richtigen Menschen

Eine Party wird erst dann richtig gut, wenn nette, charmante und kreative Menschen da sind, mit denen man sich auf diversen Ebenen austauschen kann. Daher ist das Versenden der Einladungen bereits Essentiell für den Erfolg oder Misserfolg Ihrer Party.

4 Tipp die richtige Deko

Zu Hause haben Sie es sich gemütlich eingerichtet und dann kommen Sie eines Abends in einen kalten und sterilen Raum und sollen dort feiern? An dieser Stelle steigen wohl schon die meisten Leute aus und möchte sich wieder in die eigenen vier Wände verkriechen.

Aus diesem Grund sollten Sie die Räumlichkeiten schmücken und eine angenehme Atmosphäre schaffen. Wenn es Ihnen an dieser Stelle an Ideen fehlt, können wir ohne schlechtes Gewissen diese Seite empfehlen, welche sich auf Partydeko spezialisiert hat.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf Ihrer nächsten feier.

 

Regensburg-Blog: Enrico Uccello – Prof. Dr. Stephan Bierling – Professur des Jahres 2013

Prof. Dr. Stephan Bierling hat den von der Zeitschrift UNICUM ausgelobten Titel „Professur des Jahres 2013“ verliehen für den Bereich Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften bekommen. Nach zwei 2. Plätzen 2008 und 2010 und dem Preis für gute Lehre des Freistaats Bayern im Jahr 2002 ist dies die größte Auszeichnung.

Prof. Stephan BierlingXaverl: Füa so an seriösn Mo,  fragt ma se scho, ob ma do so a Kartiträ zoang soi. Owa da Enrico kennt do nix, weil ea sagt: Dea Mo is berühmt und a Reklame füa unsa Stod und dea muass mit an Kariträ gehrt wern. Weil Fotos von eahm gibts gnua – owa sched oa Kariträ.

Übersetzung: Da stellt sich die Frage ob man für so einen seriösen Herrn ein Karitrait veröffentlichen soll. Aber der Enrico kennt da keine Gnade, weil er sagt:  Der Mann ist berühmt und eine Ehre für unsere Stadt und er muss darum mit einem Karitrait geehrt.  werden.  Es gibt genügend Fotos von ihm – aber nur ein Karitrait.