Archiv für den Monat: Dezember 2011

Bielefeld-Blog: Irgendwie kommt aus Kassandra Sieker mehr Wahrheit…

Damit macht der Boulevard in der Niedernstraße auf:

… und das läßt TNS Emnid-Schöppi als „Orakel von Sieker“ via Westfalen-Blatt verlautbaren:

So verunsichert wie derzeit sind die Deutschen schon lange nicht mehr gewesen. Zu diesem Ergebnis kommt das Meinungsforschungsinstitut TNS Emnid. „Lange existierende Grundlagen brechen zusammen“, sagte Geschäftsführer Klaus Peter Schöppner gegenüber dem Bielefelder „Westfalen-Blatt“ (Silvesterausgabe). Dazu gehöre der Glaube an eine bessere Zukunft der eigenen Kinder. Außerdem trauten die Deutschen dem Staat mit Blick auf 2012 immer weniger zu. „Sie rechnen mit einem schwachen Staat, der nicht mehr regulativ eingreifen kann“, betont Schöppner. Daher kippe die Stimmung von Optimismus in Richtung Unsicherheit. Um diesen Trend abzuwenden bräuchte es „ein einheitliches Wertesystem, was wir gerade nicht haben“, sagte Schöppner.

Guten Rutsch!

Bielefeld-Blog: Kuchen versüßt in der Metropole alles

Jetzt, wo die SALE-Ströme durch die wundersame Metropole zwischen den Teutohügeln ziehen und die grandiose Architektur der Bahnhofstraße die Kulisse bildet zur Jagd auf Billiges, ist es an der Zeit, die Metropole zu loben. Wo sonst wurden so viele Randzeichen der Weltgeschichte gesetzt. Wo sonst entstanden so viele nicht gesetzte Kommata der Großen, Mächtigen dieser Welt auf ihrer rasenden Fahrt den Bielefelder Berg hoch. Wo sonst kann man sich rühmen die Blitzerkönige der Nation zu sein? Hermann hatte damals bei seinem Schlag gegen die Römer eher Detmold oder das Niedersächsische im Blick. Das Gemeinwesen an der reißenden Lutter hatte auf seiner Agenda der germanischen Hauptstädte noch keinen Platz. Zumal die Herren von der Borgholzhausener Ravensburg eher von oberhalb der B 68 dieses Städtchen regierten. Heute pilgern Heerscharen von Architekten aus aller Welt hier her, um das letzte gut erhaltene Denkmal flachen Baues mit Reminiszenzen an den Baustil der vergangenen DDR zu bewundern.

Wäre der Zauber dieser einmaligen Stadt nicht schon gebaut, man müßte es als Uneso-Weltkulturerbe in Disneyland neu esrtehen lasen. Mit Kuchen vom Kraume.

Regensburg-Blog: Heinz Vogl – Da stimmt doch was nicht (97)

Jeder Regensburger kennt diese Kirche. Aber auch dieses Foto ist verfälscht. Wer findet den Fehler?

Wenn Sie Regensburg wirklich kennen und den Fehler finden, so schreiben Sie diesen doch bitte in den Kommentar. Nach der Frage 100 bringe ich die Auflösungen mit Bild.

Essen-Blog: Reise nach Essen

Viel Liebe zum Detail und echte Insidertipps rund um Essen sind das, was den Blog Reise nach Essen auszeichnet. Mit Ihren Beiträgen über Sehenswürdigkeiten in Essen, Joggingstrecken und Erfahrungsberichten zieht die Bloggerin einen schnell in ihren Bann und zeigt dem Lesenden auf Ihre persönliche Weise Ihre Heimatstadt Essen.
Ob es Straßennamen sind, deren Herrkunft sie beleuchtet oder Klassiker wie das Ronald McDonald Haus in Essen, es macht einfach Lust auf diese wunderbare Stadt.
Und obwohl die Essenerin schon viel über Essen weiß und preis gibt, alles kann Sie natürlich nicht wissen und so ruft Sie die Menschen auf Ihre Geschichte über Essen zu erzählen.
Fazit: Hier ist ein wunderschöner Blog im ansprechenden Design entstanden, der der Stadt Essen huldigt und Reisenden wie auch Gebührtigen Essenern Orte in Essen zeigt, die nicht jeder kennt, die aber jeden Besuch wert sind. Schauen Sie also mal vorbei unter: www.reise-nach-essen.de

Bielefeld-Blog: Abgefressen? Noch lange nicht

Bettina, das blonde Ehegespons und „erste Lady des Staates“ soll also laut Kolportagen im Web Herren erfreut haben. In Hannover. Wo nach Messeende heimlich die Bären mit den Herren abgehen. Wenn wir uns was nicht vorstellen können, dann das. Wie sollte eine Pressereferentin des Continental-Konzerns in Hannover unter so vielen geilenlustigen Herren so lange unerkannt bleiben? Wo sie doch dann mit dem Begünstigten Christian W. liiert war und die abgediente aus dem Weg geliebte Ehefrau aus Osnabrück „ersetzte“. Oder können wir uns das Undenkbare im geheimnisvollen Großburgwedel nordöstlich von Hanni nur nicht vorstellen? Immerhin beherbergt Niedersachsens Hauptstadtklüngel auch sowas wie Ferressens Maschi. Und wenn wir dann mal zurückdenken an die kleine Stadt mit G. nebenan. Was da so alles lief…..

Andersrum: so stille, blasse Staatsmänner aus der provinziellen Stadt des westfälischen Friedens….. na ja…

Regensburg-Blog: Brustimplantate – rein – raus

Xaverl: I soggs doch imma scho. So wos macht ma mit m Reißvaschluss. Dann konnst des Glump a wieda aussa doa und an Busn imma nach da Mode umbaun.

Übersetzung: Ich war immer schon der Meinung. Diese Einbauten macht man mit Reißverschluss. Dann kann man die Implantate wieder entnehmen und den Busen der jeweiligen Moderichtung anpassen.

Ulm-Blog: Zwei Klassen in Deutschland bei der Krankenversorgung

Auch wenn es niemand gerne hören mag, so ist es in Deutschland langsam der Fall das wir ein zwei Klassen Krankenversorgungssystem bekommen. Doch wer ist an dieser Miesere Schuld? Die Ärzte, der Staat oder vielleicht sogar die Versicherungsnehmer? Wir probieren in diesem Artikel die Gründe für das zwei Klassen-System zu erörtern.

1. Die Ärzte:

Es ist seit jeher bekannt, das Ärzte Patienten, welche in der privaten Krankenversicherung sind bevorzugen! Doch wieso ist dies so? Ganz einfach! Zum einen können die Ärzte mehr mit diesen Patienten abrechnen und zum anderen können diese bei jedem Besuch abrechnen und nicht nur jeder Quartal.

Doch sind die Ärzte schuld? Nein – denn jeder würde an dieser Stelle so verfahren, um mehr Geld zu verdienen.

2. Die Versicherungen?

Wenn man mal einen PKV Vergleich macht, so wird man schnell feststellen das eine Private Versicherung nicht unbedingt teurer ist als eine gesetzliche Versicherung. Hier liegt in der Preisgestaltung nicht das Problem. jedoch scheinen die gesetzlichen Krankenkassen mit den vorhandenen Beiträgen einfach zu schlecht zu wirtschaften, so das am Ende des Tages zu wenig bei den behandelnden Ärzten ankommt.

Wie können die Probleme behoben werden?

Die Versicherungen müssen mit dem vorhanden Geld besser wirtschaften und das Entlohnungs-System für die Ärzte drastisch überdenken. Denn erst dann können die Ärzte die Patienten alle gleich behandeln, wenn diese an Ihnen auch gleich verdienen.

Hier passt das Spruch aus den  USA sehr gut: Don’t hate the Player – Hate the Game!

Wir hoffe das sich in den nächsten Jahren in diesem Bereich etwas passiert.

Giessen-Blog: Giessen-historisch

Kapelle-alter-friedhof-giessen

Mittags-Tour letzte Woche in Giessen. Licher Str. 1. Schnee. Und ein kurzer Spaziergang über den Alten Friedhof. Eindrücke sammeln und stille Einkehr. Eine schöne Parkanlage zu jeder Jahreszeit. Die jährlichen Führungen der Tourist-Info Giessen sind jedes Jahr ein besonderes Event. Immer wieder für mich beeindruckend die Informationen zum „Alten-Friedhof“ Giessen.
In der Universitätsstadt Giessen zu Wohnen und Leben einfach schön, wenn man die vielen Möglichkeiten kennt, die Giessen bietet. Deshalb habe ich das Blog giessen-historisch angelegt.

  • 24-12-11 giessen-historisch – blogspot.com>>
  • Giessen-Blog: Tagesgeschehen

    Tour Giessen: Berliner Platz. Stadttheater, Tourist-info, Seltersweg, Wochenmarkt Giessen. einkaufen, Geblättert DSLR, Fotos giessen-historisch. Kalender 2012. Mittag-essen. Mittagspause. Relaxen. Gut-gehen-lassen.

    Leipzig-Blog: Use These Great Tips To Help You Manage Your Personal Finances

    Keeping your finances straight shouldn’t be a chore, and it shouldn’t be difficult. It is however, a highly important part of your life in so many ways from establishing good credit to finding love. This article will offer you some advice with respect to personal finance so that you can keep your life going on the right path.

    You should always be up front with your spouse about your spending if you want your financial situation to remain steady. Lying can not only cause a rift in the marriage, but you might be locked out of the account or be knocked off of the credit cards. And if you manage to pile up the debt with secret spending, you’re hurting the entire family’s financial situation.

    Get a flexible spending account through your employer if they have one. This is money that is put aside out of every paycheck that is saved to pay for medical costs or dependent care. The dollars are deducted pre-tax, so you would usually save around 15 percent on these expenses.

    Ask credit card companies to lower your rates. If you’ve been paying your bills on time, they should have no problem with this request. Ask politely and calmly, and don’t threaten them or harass the person you are speaking with. If necessary, talk to a manager. This way, you will save money on your credit card bills.

    Keep in mind that a college graduate will earn more throughout their lifetime on average than a high school graduate. Invest in your education so that you can invest in your future earnings potentials. If you are already in the workforce consider attending an online school to obtain your degree.

    The stock market is in a dangerous state right now, so don’t take any big investment risks unless you’re willing to lose a lot of money. Any investment might seem like a good idea at first, but there are a lot of factors that affect stock prices and unless you’re an expert, you won’t see them coming.

    One job is a Forex money manager. These people charge a fixed percentage of the profit. A Forex money manager will be able to keep his eye on the market for you, and make all the financial decisions. Hiring a manager would be a good idea if you are really not sure how the trading world works, and don’t feel like learning it.

    Keep your home’s appraisal in mind when your first property tax bill comes out. Look at it closely. If your tax bill is assessing your home to be significantly more then what your home appraised for, you should be able to appeal your bill. This could save you quite a bit of money.

    If you’re trying to improve your personal budget, one easy way to get yourself in the mindset is to get your paycheck put directly into a savings account rather than checking or cash. This will help get you in the habit of saving money and not thinking of it all as disposable income.

    You have to consider the amount of belongings you have before you rent your new apartment. Storage units are fairly expensive so it might be cheaper to rent a larger apartment than to rent a separate storage unit. It is also convenient when all your belongings are with you and you can access them all the time.

    Keep your checkbook balanced. It’s really not so hard and can save you the expense and embarrassment of bounced checks and overdrawn fees. Do not just call the bank for a balance and count on having that amount in your account. Some debits and checks may not have cleared yet, resulting in overdrafts when they hit the bank.

    Saving even your spare change will add up. Take all the change you have and deposit it directly into a savings account. You will earn small interest, and over time you will see that start to build up. If you have kids, put it into a savings account for them, and by the time they are 18, they will have a nice amount of money.

    To avoid debt, you should keep your credit balance as low as possible. You might be tempted to accept the offer you qualify for, but you should borrow only as much money as you actually need. Spend some time to determine this exact amount before you accept a loan offer.

    Over the course of your life, you will want to make sure to maintain the best possible credit score that you can. This will play a large role in low interest rates, cars and homes that you can purchase in the future. A great credit score will offer you substantial benefits.

    If you work for a company that offers a 401k, contribute to it on a regular basis. Have a percentage of your paycheck drawn out every month (usually around 4-6%) and put into this account. Most companies are willing to match what you put into the account up to a certain percentage.

    Rewards credit cards are a great way to get a little extra something for the stuff you buy anyways. If you use the card to pay for recurring expenses like gas and groceries, then you can rack up points for travel, dining or entertainment. Just make sure to pay this card off at the end of each month.

    If you want to get your personal finances under control, try freezing your credit cards. Credit cards are good for emergencies, but are often used to buy things we can’t afford. Avoid this spur of the moment spending by literally freezing your card. Put it in a container of water and freeze it. You can still use your card in an emergency, but having to thaw out the credit card will give you time to rethink those impulse buys that lead to more debt.

    Losing your job is one of the most financially challenging events that can happen. In some instances, it may be necessary to hire an unemployment attorney to assist in the matter.

    Bielefeld-Blog: Stellt Euch vor …..

    …. das Verwaltungsgericht Münster hätte einfach mal gesagt, „Naziaufmarsch am Heiligabend in Bielefeld“ geht nicht. Da hätten 68 braune Socken an der wunderschönen Metropole noch Harsewinkel weiterfahren müssen. Linke Steinewerfer – ja, die gab es auch – hätten die Steine im Gleisbett liegen lassen müssen und ein paar tausend Bürger hätten mit einer ganz „normalen“ Demo gegen den rechten Mob demonstriert.

    So aber hatten die Gazetten ganze Bataillone von Zeilenschindern in Stellung gebracht und hofften, das es Schlagzeilenträchtig „knallt“. So müssen sie sich mit Bildern und Berichten von verunfallten Autos über die Feiertage begnügen.

    Demokratie und darüber berichten geht sicher auch anders……

    Bielefeld-Blog: Weihnachten

    Weihnachten feiern alle. Salafisten, Kommunisten, Adventisten und andere Statisten im Weltentheater. Nur anders. Denn für jede Kultur, Religion usw. gehört einfach eine Zeit im Jahr dazu, wo es heißt, sich zu besinnen. Darüber nachzudenken, warum die Welt so ist wie sie ist. Nachzudenken, daß es keine perfekte Welt und eine “kranke” Mutter Erde gibt, die es zu retten und zu verbessern gilt.

    Die sonst nur am Rande oder oberflächlich behandelte, bzw. zum (grauen) Alltag gewordene Familie im Kreise zu versammeln und den Zusammenhalt und Zusammengehörigkeit zu pflegen. Manche Freundschaft wird geknüpft, das Vergangene analysiert und Folgerungen gezogen für das neue Jahr.

    Wer Weihnachten im Ausland feiert, in einem anderen Kulturkreis neue Bräuche und Sitten kennen lernt, kann sich glücklich schätzen, daß festgestellt wird, daß unabhängig von Hautfarbe, Sprache, vom immer noch nicht ganz gleichgestellten Geschlecht die Menschheit auf einem Planeten alle gleich sind. Daß Terror, Krieg und Nöte auch im neuen Jahr immer noch existent und daß um Frieden, Solidarität, Freundschaft und Völkerverständigung immer und immer wieder ein neuer Kampf geführt wird. Und wie das Ergebnis am Ende auch aussehen mag:

    Es steht in jedem Falle dort das Fest der Liebe.

    Afrikaans: Geseende Kerfees!
    Albanisch: Gëzuar Krishlindjet!
    Apache: Gozhqq Keshmish!
    Arabisch: I’D Miilad Said!
    Aragonese: Nabidà!
    Armenisch: Shenoraavor Nor Dari!
    Asturisch: Bones Navidaes!
    Bandang: Mbung Mbung Krismie!
    Bengalisch: Shuvo Baro Din!
    Bislama: Mi wisim yufala eerywan one gutfala Krismas!
    Bretonisch: Nedeleg laouen!
    Bulgarisch: Vasel Koleda!
    Chaha (Äthiopien): Bogem h n mh m!
    Cherokee: Danistayohihv!
    Cheyenne: Hoesenestotse!
    Dänisch: Glædelig Jul!
    Deutsch: Fröhliche Weihnachten!
    Englisch: Merry Christmas!
    Eskimo: Jutdlime pivdluarit!
    Esperanto: Gajan Kristnaskon!
    Estnisch: Rõõmsaid Jõulupühi!
    Faroer: Gledhilig jól
    Finnisch: Hyvää Joulua!
    Flämisch: Zalig Kerstfeest!
    Französisch: Joyeux Noël!
    Friaulisch: Bon Nadâl!
    Friesisch: Noflike Krystdagen!
    Georgisch: Gilotsavt Krist’es Shobas!
    Griechisch: Kala Christougenna!
    Hausa: Barka da Kirsimatikuma!
    Hawaiianisch: Mele Kalikimaka!
    Hebräisch: Mo’adim Lesimkha!
    Herero: Okresmesa ombwa!
    Hindi: Shubh Naya Baras!
    Holländisch: Vrolijk Kerstfeest!
    Indonesian: Selamat Hari Natal!
    Irisch: Nollaig Shona Dhuit!
    Iroquois: Ojenyunyat Sungwiyadeson homungradon nagwutut!
    Italienisch: Buon Natale!
    Japanisch: Shinnen omedeto!
    Javanesisch: Sugeng Natal!
    Jiddisch: Gute Vaynakhtn!
    Kantonesisch: Seng Dan Fai Lok!
    Katalonisch: Bon nadal!
    Kirundi: Noeli Nziza!
    Kom (Kamerun): Isangle Krismen!
    Korsisch: Bon Natale!
    Krio: Appi Krismes!
    Kroatisch: Sretan Bozic!
    Kurdisch: Seva piroz sahibe!
    Ladinisch: Bon Nadel!
    Lakota: Wanikiya tonpi wowiyuskin!
    Lettisch: Prieci’gus Ziemsve’tkus!
    Littauisch: Linksmu Kaledu!
    Luganda: Amazalibwa Agesanyu!
    Luxembourgeois: Schéi Krëschtdeeg!
    Malaysisch: Selamat Hari Natal!
    Maltesisch: Nixtieklek Milied tajjeb!
    Makassar: Salama’ Natal!
    Mandarin: Kung His Hsin Nien!
    Manx: Nollick ghennal!
    Maori: Kia orana e kia manuia rava!
    Mazedonisch: Streken Bozhik!
    Monégasque: Festusu Natale!
    Ndogo: Esimano olyaKalunga gwokombandambanda!
    Nepali: Krist Yesu Ko Shuva Janma Utsav Ko Upalaxhma Hardik Shuva!
    Norwegisch: God Jul!
    Palauanisch: Ungil Kurismas!
    Polnisch: Wesolych Swiat!
    Portugiesisch: Boas Festas!
    Quechua: Sumaj kausay kachun Navidad ch’sisipi !
    Rapa-Nui: Mata-Ki-Te-Rangi!
    Rätoromanisch: Bella Festas daz Nadal!
    Roma: Bachtalo krecunu Thaj!
    Rumänisch: Craciun fericit!
    Russisch: Pozdrevlyayu s prazdnikom Rozhdestva!
    Sámi: Buorit Juovllat!
    Sardinisch: Bonu nadale!
    Schottisches Gaelisch: Nollaig chridheil!
    Schwarzfuß: I’Taamomohkatoyiiksistsikomi!
    Schwedisch: God Jul!
    Schwyzerdütsch: Schöni Wienacht oder E guëti Wiënachtä!
    Serbisch: Sretam Bozic!
    Sizilianisch: Bon Natali!
    Slowakisch: Vesele Vianoce!
    Slowenisch: Vesele bozicne praznike!
    Spanisch: Feliz Navidad!
    Suaheli: Krismas Njema Na Heri!
    Tagalog: Maligayang Pasko!
    Tahitisch: Ia ora i te Noera!
    Thai: Suksan Wan Christmas!
    Tschechisch: Prejeme Vam Vesele Vanoce!
    Ukrainisch: Veseloho Vam Rizdva!
    Ungarisch: Kellemes Karacsonyiunnepeket!
    Vietnamesisch: Chuc Mung Giang Sinh!
    Walisisch: Nadolig LLawen!
    Weißrussisch: Winshuyu sa Svyatkami!
    Yupik/Sibirisch: Quyanalghii Kuusma!
    Zulu: Sinifesela Ukhisimusi Omuhle!

    http://www.simfy.de/artists/16751-Tom-Astor/albums/548928-Country-Weihnachten-Mit-Tom-Astor/tracks/14521371-Weihnachten-wolln-wir-feiern-Go-Tell-it-on-the-Mountains?locale=en

    Bergischgladbach-Blog: Weihnachtskasperle in Bergisch Gladbach

    Bergisch Gladbach: Johannesplatz | Kraichgauer Puppentheater präsentiert:
    „Kasperle im Zauberwald“
    Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Redaktion,
    ein besonderes Ereignis steht bevor:

    Das traditionelle und erfolgreiche Zeltpuppentheater
    „Kasperle im Zauberwald“ kommt in Ihre Stadt.
    Jenny und Daniel Maatz lassen nun auch bei Ihnen
    die Puppen tanzen. Daniel Maatz entstammt einer
    alteingesessenen Puppenspielerdynastie und hat
    das Handwerk von der Pike auf erlernt.

    Kasperletheater im Zelt gibt es viele: „Kasperle im
    Zauberwald“ von Familie Daniel Maatz dagegen ist
    ein Original der Sonderklasse und hebt sich mit
    immer wechselnden Theaterstücke von der Masse
    ab. Hier stimmt das Preis-Leistungsverhältnis.
    Strahlende Kinderaugen während der Vorstellung und
    Lobende Worte der Eltern sagen uns,
    das wir auf dem richtigen Weg befinden.

    Natürlich haben wir mehrere Stücke in unserem
    Repertoire, ob „Das Zauber-Ei“ oder „Kasperle und
    das Schlossgespenst“
    Wir wechseln unsere Theaterstücke immer wieder
    aus, so das es den kleinen Besuchern nie
    langweilig wird.

    Die Handpuppen sind noch aus den Beständen
    vom Ur-Großvater von Daniel Maatz. Tradition ist
    uns wichtig, aber natürlich wird das ganze mit
    modernen Effekten und Licht in Szene gesetzt. So
    entsteht ein LIVE-Entertainment der besonderen
    Art.

    Die Zeltanlagen werden mit einer speziellen
    Gas-Heizung wohlwollend temperiert.
    Alle Termine in Bergisch Gladbach (alle Städte)
    Fr 23. Dez 15:00-16:30
    Bergisch-Gladbach-Johannesplatz
    Sa 24. Dez 14:00-15:30
    Bergisch-Gladbach-Johannesplatz
    So 25. Dez 15:00-16:30
    Bergisch-Gladbach-Johannesplatz
    Di 27. Dez 15:00-16:30
    Bergisch-Gladbach-Johannesplatz
    Mi 28. Dez 15:00-16:30
    Bergisch-Gladbach-Johannesplatz
    Do 29. Dez 15:00-16:30
    Bergisch-Gladbach-Johannesplatz
    Fr 30. Dez 15:00-16:30
    Bergisch-Gladbach-Johannesplatz
    Sa 31. Dez 15:00-16:30
    Bergisch-Gladbach-Johannesplatz
    So 1. Jan 15:00-16:30
    Bergisch-Gladbach-Johannesplatz
    Mo 2. Jan 15:00-16:30
    Bergisch-Gladbach-Johannesplatz

    Links
    http://kasperle-im-zauberwald.de

     

    Bielefeld-Blog: Heiligabend. 12:18 Uhr…..

    12:18 Uhr. Das ist die Ankunftszeit der Eurobahn auf dem Ostbahnhof der Metropole. In ihr sitzen ein paar Dutzend Nazi-Demonstranten, deren „Aufmarsch“ das Verwaltungsgericht Münster bekanntlich erlaubt hat. Ein paar Tausend Gegendemonstranten „Bündnis ggen rechts“ werden Trachtenweg, Huberstraße, Heeper Straße und AJZ, die Aufmaschzone des Neonazis säumen. Ein Schauspiel, das man seitens des Gerichtet sicher hätte vermeiden können….

    Duesseldorf-Blog: Augsburger Weihnachtskasperle in Düesseldorf auf dem Stauffenbergplatz

    Das Weihnachtskasperle in Düsseldorf – Stauffenbergplatz
    22.12.2011 – 08.01.2012
    täglich 15 Uhr


    In Düsseldorf – Stauffenbergplatz steht ein besonderes vorweihnachtliches Ereignis bevor: Das traditionelle Zeltpuppentheater ”Augsburger Kasperle” kommt in Ihre Stadt und präsentiert das Weihnachtskasperle.

    Die Puppenspieler Mario und Petra Maatz, die einer alteingesessenen Puppenspielerdynastie entstammen lassen die Puppen auf dem Stauffenbergplatz in Düsseldorf tanzen.

    Passend zur Jahreszeit haben die Puppenspieler für die Düsseldorfer… mehr Kinder das Stück Weihnachtskasperle ausgesucht. Die Kinder sitzen mit strahlenden Augen im Theaterzelt und warten schon aufgeregt auf Kasperls Frage: „Seid ihr alle da?“

    Die Handpuppen mit denen die Familie Maatz spielen sind noch aus den Beständen des Ur-Großvaters von Mario Maatz. Trotz aller Tradition, wird das Weihnachtskasperle mit modernen Effekten und Licht in Szene gesetzt.

    Die Zeltanlagen werden mit einer speziellen Heizung wohlwollend temperiert.

     

    Bielefeld-Blog: Der Merkel-Clone

    „… und ist der Ruf erst ruiniert, betet es sich völlig ungeniert“. Christian, der Eiserne, Amtsbeschädiger, der Freund „hochgestellter“ Drückerkönige, Schrotthändler und sonstigen „Eliten“ dieses Landes, zeigte wohl offensichtlich bei seiner Weihnachts“ansprache“, was er von Chefin Angela gelernt hat. Selbst die Handhaltung stimmt. „Lügen mit der Rhombe“ ist in Kreisen der Templiner Rouladenbraterin gang und gäbe.

    Bielefeld-Blog: Na, macht das nicht stolz?

    Die Armut geht auch in Zeiten guter Konjunktur nicht zurück. Rund zwölf Millionen Menschen sind armutsgefährdet, das sind 14,5 Prozent der Bevölkerung.

    Aus dem aktuellen Armutsbericht des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes. Fröhliche Weihnachten 🙁 Bei Kanzlers soll es gespendete Gans geben.

    Bielefeld-Blog: „Drei Liter“ an Heiligabend. In Horst Wessels Tradition.

    Mit Eilbeschluss von Mittwoch hat das Verwaltungsgericht Minden dem Eilantrag des Neonazis Sven Skoda fast in allen drei Punkten stattgegeben:
    So sei das Verbot, in Blöcken, Rotten, Zügen und Reihen zu marschieren, laut Mitteilung des Verwaltungsgericht nicht aufrecht zu erhalten gewesen. Auch das Verbot, nationalsozialistischen Propagandajargon zu verwenden, wurde von der 11. Kammer des Gerichts gekippt.
    ….schreibt die NW heute zum Beschluß des Verwaltungsgerichtes Minden.

    So, nun stell Dir mal vor – kannste? – Du stellst Dich am 24. Dezember mit einem Megaphon auf den Alten Markt. Genau neben den Puddingbrunnen und brüllst in Dein Ding: „Nazis raus. Nazis raus. Nazis raus“. Was meinste, wie schnell die dunkelblau gewandeten Ordungshüter zur Stelle sind und Dich wegen „Ruhestörung“ abschleppen. Nazis dürfen das am Heiligabend. In Springerstiefeln. Horst Wesser – hier wohlbekannt – intonierend. Aber vieleicht haben die Mindener Richter ja eine andere Auffassung von „Drei Liter“ (Synonym im 3. Reich für „Heil H……“)