Archiv für den Monat: April 2006

Hamm-Blog: Lippesee Bürgervotum

Die Frage heißt ganz einfach:
Der Lippesee soll gebaut werden—-JA oder Nein

29 Kommunalbezirke gibt es. Pro Kommunalbezirk gibt es dann 2 Abstimmungslokale.
7 Vorstände zur Auszählung werden gebildet.Bescheid bekommt jeder Wahlberechtigte bis zum 14. Tag vor der Wahl mit sämtlichen Angaben.Per Brief ist ebenfalls möglich,Formulare ,wie gehabt auf der Rückseite der Benachrichtigung.Auch per Email kann so ein Antrag auf briefwahl gestellt werden.

Die abstimmung kosted 93000€

Bielefeld-Blog: GlückundSeeligkeit

So. Nun waren wir gestern auch mal in der zu Restaurant, Bar und Lounge umgebauten ehemaligen Martini-Kirche an der Arthur-Ladebeck-Straße gegenüber den Oetker-Werken. Fahrtechnisch gut erreichbar, eigener Parkplatz mit Schranke und innen trotz des Hallencharakters gelungen. Das Essen war sehr gut (wir hatten 2 x Lachs auf Gemüse mit Rosmarinkartoffeln, serviert im Gußpfännchen) und Huftsteak, genau auf den Punkt. Erstaunlich schnell die Küche, reibungslos und nett der Service (jede Menge Bedienung, meist junge Damen). Leider pafften am Nachbartisch zwei weibliche Gäste so heftig, daß es zu uns herüberzog.

Die Familienetatverwalterin, die uns zu diesem „Testessen“ eingeladen hatte, beschloß spontan, einen Tisch für ihren demnächst zu erwartenden mehrdamigen Besuch zu reservieren. In einem Nichtraucherflügel. Sehr vernünftig. Reservieren muß man wirklich, denn während wir aßen kamen jede Menge Leute.

Die Bedienung verabschiedete uns mit einem netten “ Bis bald mal wieder“. Klar, warum nicht.

Wer allerdings von der elitären, von der Bielefelder Werbeagentur „artgerecht“ gestalteten Website auf das Restaurant in einer Kirche schließt, liegt ziemlich daneben, wie der Webauftritt überhaupt. Weniger und vor allem weniger Flashspielereien wären angenehmer gewesen. Aber sag das mal einer „angesagten“ Agentur.

Bielefeld-Blog: Tim Mälzer war da

… und manschte Freitagabend vor ein paar Tausend Kochfreaks oben auf der Bühne der Stadthalle Bielefeld. Ein paar durften rauf. Kosten. Alle anderen saßen unten, sabberten aus den Mundwinkeln und schauten atemlos zu, wie der Hamburger Jung mit den Händen im Eßbaren manschte und ab und an seine berühmte Bratzange einsetzte. Zum Glück wechselte er wenigstens die Probierlöffel.

Früher, ja früher, da stand da oben einer, der stundenlang von Jesus redete. Bis die Leute unten in Trance fielen. Heute steht da ein, der schon mit 5 Jahren wußte, daß er nie Bocuse werden wird. Dafür kopiert er halt Englands Kochikone Jamie Oliver („The naked Chef“). Wir sind nicht hin. Warum auch. Ohne Tim kocht sichs ästhetischer.

Berlin-Blog: Milosch

Milosch

Das ist unser kleiner Mischling Milosch. Derzeit macht er sein Abitur. Danach will er erstmal ein Jahr nach Neuseeland und anschließend Physik studieren. Seine Hobbies sind Backgammon und französiche Prosa des 17. Jahrhunderts.
Er ist echt unser Sonnenschein

Reutlingen-Blog: Fussball WM in Reutlingen – Sperrstunde-Spass- Spiessertum?

Auch an Reutlingen wird die Fussball WM (Gott sei Dank!) nicht spurlos vorübergehn. Leider haben unsere Stadträte auf Vorlage der Oberbürgermeisterin und Verwaltung entschieden, die Landesweit aufgehobene Sperrstunde für Reutlingen wieder einzuschränken. Nun ja man hat immerhin verbunden damit, auch eine generelle leichte Ausweitung der Sperrstunde entschieden. Ab dem Sommer darf man auch in Reutlingen nach 22:00 Uhr noch in einer Gartenwirtschaft sitzen – Halleluja! Nur wie war das noch ? – So, Mi, Do, Fr. bis 24:00 Uhr – dann – Di, Sa,Mo irgendwie anders und an jedem Parteitag der CDU 5 Minuten länger? Na ja der Amtschimmel versucht etwas lockerer zu wiehern – freuen wir uns über den kleinen Fortschritt.

Wie war das noch mit: „Reutlingen ist eine moderne und weltoffene Stadt?“- Die Einwohner sind das mit Sicherheit, irgendwann werden auch unsere Angestellten nachziehn (denn das sind die Verwaltungsleute und die Bürgermeister: unsere Angestellten! – wir bezahlen deren Gehälter und Pensionen nämlich – nicht vergessen), man sieht die ersten kleinen Schritte.

Und was ist sonst noch los in Reutlingen währen der Fussball WM? Eine Grossleinwand am Bussbahnhof wirds wohl geben? – Wer weiss dazu aktuelle Details? na ja man kann immer noch ins „kola“ gehn, dort hat Fussballspass Tradition und auch auf dem Weg zum Klo gibts immer einen Fernseher…

Hier sollten in Kürze ein paar offizielle Aktivitäten erscheinen.

Wie seht Ihr denn dieses grosse Event aus der Perspektive unserer Stadt?

Grandios! 4:2 Sieg im Eröffnungsspiel gegen Costa Rica – Die deutsche Presse mäkelt an der Abwehr, aber mal ehrlich : Wann gabs ein so offensiv geführtes Eröffnungsspiel mit einem solchen Torreigen? Ich bin stolz auf unsere Jungs!

Übrigens scheint der Treffpunkt der Nationen in Reutlingen auf dem Bruderhausareal (neben Busbahnhof) gut in Schwung zu kommen, dort gibts eine Grossbildleinwand, Beachclub und vieles mehr, lohnt sich wer auf events steht.

Mehr dazu:

http://www.reutlingen2006.de/

Bielefeld-Blog: Ob sie ihm weglaufen will?

Ein Bielefelder Triatlethen-Paar gab sich am Freitag auf der Sparrenburg das Ja-Wort. Beide kennen sich vom Iron-Man auf Hawai und sind begeisterte Läufer. Beim diesjährigen Hermann-Lauf vom Detmolder Hermanns-Denkmal (für Hermann den Cherusker, der die Römer vertrieb) zur Bielefelder Sparrenburg gehts über Stock und Stein und Treppen über 31,1 Kilometer. Die umfangreiche Hochzeitsgesellschaft läuft mit. Hoffentlich läuft Claudia Carsten nicht gleich am 2. Ehetag davon.

Wer zugucken will: Der35. Hermann startet am Sonntag, 11 Uhr in Detmold-Hiddesen.

Magdeburg-Blog: Vier Menschen bei Verkehrsunfall verletzt

Bei einem Verkehrsunfall sind am Mittwochabend vier Menschen verletzt worden, zwei davon schwer. Polizeiangaben zufolge bersah eine 22 -jhrige Autofahrerin beim Linksabbiegen ein entgegenkommendes Auto und stie mit diesem zusammen. Die Frau und ihre gleichaltrige Beifahrerin kamen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Die beiden 19 Jahre alten Insassen des anderen Autos wurden leicht verletzt.

Gelesen im Naumburger Tageblatt

Magdeburg-Blog: Magdeburg demonstriert gegen rechts

Da es laut Oberbrgermeister Trmper, leider nicht gelungen sei , den Neonazi-Aufmarsch zu verhindern, will die Stadt Magdeburg am 1. Mai gegen die rechtsextreme Demonstration protestieren. Um Ausschreitungen zu verhindern, mahnte Trmper die Brger zur Besonnenheit. „Fr geschichtsverflschendes und radikales Gedankengut“ drfe in der Stadt kein Platz sein, sagte der Oberbrgermeister.

Gelesen auf MDR.de

Rostock-Blog: Flitzer mssen zahlen

In einem bundesweit beispielhaften Prozess, entschied das Rostocker Oberlandesgericht zu Gunsten des FC Hansa Rostock, der drei Stadionflitzer auf Schadensersatz verklagt hatte. Der Verein wurde vom DFB zu einer Strafe von 20.000 Euro verurteilt, kann diese aber von den drei Nackedeis einfordern, da diese, laut Urteilsbegrndung, den Schaden verursacht htten.

Gelesen auf news.yahoo.com

Rostock-Blog: Innenstadt am 1.Mai gesperrt

Wegen der befrchteten Krawalle wird das ffentliche Leben am 1. Mai in Rostock weitgehend zum Erliegen kommen. Wie Mecklenburg- Vorpommerns Innenminister Gottfried Timm (SPD) ankndigte, werde die Innenstadt fr Fahrzeuge gesperrt sein und der ffentliche Personenverkehr nahezu ruhen.

Gelesen auf Uena.de

Brandenburg-Blog: HdO wird umgebaut

Unter dem Motto „Alles wird gut“ wird morgen die vorl䵦ig letzte Party im Haus der Offiziere stattfinden. „Wir werden dann beginnen, den Saal komplett auszur䵭en, die ganze Technik zu deinstallieren, die Galeriebestuhlung abzuschrauben, die Tresen zu entfernen und auch Tonstudio und Proberaum komplett leer zu machen“, sagt Gesch䦴sf?Andreas Waltz. Danach wir das komplette Geb䵤e von Grund auf saniert und umgebaut.

Gelesen in der MAZ.

Dresden-Blog: Frühsport ist ja morgens…

Tja, wer hätte das gedacht, aber manchmal sind mir die wortwörtlichen Begriffe in Ihrer Bedeutung nicht ganz klar. Wer denkt schon bei der Popgruppe Ärzte an Menschen in weißen Kitteln. Gestern habe ich ja schon von dem Hosenproblem und allem was das so mit sich zieht berichtet. Mein grober Plan sieht vor, das ich die zugelegten 13-14kg bis Oktober auch wieder wech haben will. Das muss dann wohl in Kombination von mehr Sport & weniger Essen, oder besser, mehr gesundem Essen geschehen. Nicht zu verachten ist noch der Gerstensaftfaktor. Ein paar weniger Bier sollten es schon sein. Bin mir gar nicht sicher, ob Radler oder eben Green Lemon ähnlich von der Kalorienzahl ist. Wenn das einer weiß, bitte mal schnell als Kommentar mir mitteilen. Ansonsten hatte ich heute schon die besten Vorsätze. Ich hatte gestern noch meine Laufschuhe aus dem Keller geholt, sie quasi neu geölt und alles schön mir hingelegt, und auch den Wecker extra nen Stündchen früher gestellt. Ich war also wirklich gewillt. Und dann das: Regen. Wenn ich ehrlich bin, konnte mir nichts besseres passieren. Als ich nämlich noch halb in Trance der morgendlichen Frühe wegen zur Toilette eierte, hab ich die ganze Zeit nach einem plausiblem Grund gesucht, warum ich heute doch nicht laufen könnte. Mir fiel nur keiner ein, der mich wirklich überzeugt hat, und mich wieder mit ruhigem Gewissen ins Bett hätte wanken lassen. Und dann schau ich aus dem Küchenfenster, und es regnet Bindfäden. Heijupa, so was schönes. Also schnell wieder rein ins warme Federbett und die Stunde noch ordentlich verdöst. Später dann, war ich gar nicht mehr so glücklich, denn so wird es wohl nie was. Alleine laufen kostet viel mehr Motivation, finde ich auf jeden Fall. Daher werde ich mich evtl. einer Gruppe anschließen, denen bin ich mal begegnet. Jeden Dienstag um 18.30 trifft sich wer Lust hat, um gemeinsam ein paar Kilometer zu fressen. Wer sich auch anschließen möchte, kann sich hier etwas schlau machen…

Plauen-Blog: Mumifizierte Leiche gefunden

Polizei und Feuerwehr haben eine Tote entdeckt. Die Leiche der 35-Jhrigen war teilweise schon mumifiziert. Nachbarn hatten die Beamten alarmiert, weil sie einen blen Geruch, der aus der Wohnung drang, vernahmen und die Mieterin seit langem nicht mehr gesehen haben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Gelesen auf MDR.de

Bielefeld-Blog: Mann nackt in fremder Badewanne

Einen ungewhnlichen Einsatz hatte die Polizei am Anfang der Woche. Die Beamten wurden von einem Bewohner einer Erdgeschosswohnung verstndigt, dass sich eine fremde Person in seiner Wohnung befinden wrde. Als die Polizisten eintrafen stellten sie fest, dass im Bad der Wohnung ein unbekannter Mann nackt in der Badewanne stand und dabei war sich abzuduschen. Der Unbekannte bat die Beamten, sich umzudrehen oder Eintrittsgeld zu bezahlen. Der offensichtlich verwirrte Mann erzhlte das er ber den Balkon in die Wohnung geklettert ist. Er wurde in Polizeigewahrsam genommen. Eine Strafanzeige durch den Wohnungsinhaber wurde nicht gestellt.

Quelle: polizeipresse

Dessau-Blog: Mutter wegen versuchten Totschlags vor Gericht

Eine 28-jhrige Frau muss sich heute vor dem Gericht wegen versuchten Totschlags verantworten. Sie soll in einer Klinik versucht haben, ihrem 2-jhrigen, schwerbehinderten Kind eine giftige Substanz zu spritzen. Das Kind konnte von dem Pflegepersonal gerettet werden. Die Frau hatte ihre Tat damit gerechtfertigt, dass sie ihren Sohn von seinem Leid erlsen wollte.

Gelesen auf MDR.de

Leipzig-Blog: Fuballturnier der Knabenchre

Leipzig hat heute die berhmtesten Knabenchre zu Gast. Der Dresdner Kreuzchor, die Regensburger Domspatzen sowie der Windsbacher und der Posener Knabenchor aus Polen sind aber nicht ausschlielich zum Singen gekommen. Um Leipzig schon mal auf die WM einzustimmen treten die Chre gegeneinander in einem Fuballturnier an. Begleitet werden die Spiele von Konzerten.

Gelesen auf MDR.de

Dresden-Blog: Hhere Eintrittspreise

Voraussichtlich noch in diesem Jahr darf der Dresdner Brger mit hheren Eintrittspreisen in stdtischen Schwimmbdern und Sportanlagen rechnen. Die Tickets in Schwimmhallen und Freibdern sollen zwischen zehn und 20 Prozent teurer werden. SA Auch Sportvereine, die stdtischen Turnhallen und Sporteinrichtungen nutzen mssen hhere Gebhren zahlen.

Gelesen in den DNN.

Berlin-Blog: Patrick Swayze

Hab gestern mal wieder Dirty Dancing gesehen, und auch diesmal war es hinreißend, und auch diesmal wurden etliche Taschentücher vollgeschnäutzt, zum Teil aber auch wegen meiner Erkältung. Das ist aber nicht der springende Punkt. Fakt ist, dass Patrick Swayze einer der schönsten Männer im Universum sein könnte, hätte er nich diesen komischen Gang. Ich glaube da können mir viele Weibsbilder beipflichten, wenn ich sage, dass Patrick Swayze watschelt wie ein Erpel, zwar wie ein äußerst hübscher Erpel, aber immernoch total entenhaft. Da ist es mit der Männlichkeit natürlich Essig.

Nuernberg-Blog: Messerstecherei

Aus bisher ungeklrten Grnden kam es zwischen zwei angetrunkenen Mnnern zum Streit. Im weiteren Verlauf des Streites kam es dann soweit, dass einer der Mnner ein Messer zog und seinen Gegner in den Oberkrper stach. Der Verletzte musste im Krankenhaus behandelt werden. Anschlieend kam er zur Ausnchterung in eine Zelle der Polizei. Der Tter wurde festgenommen.

Quelle: polizeipresse

Chemnitz-Blog: Taucher suchen vermissten Studenten

Die Polizei hat am Mittwoch die Suche nach dem seit Sonntag vermissten 23-jhrigen Studenten aus Rochlitz bei Chemnitz mit Tauchern fortgesetzt. Dazu suchten fnf Taucher der Bereitschaftspolizei Dresden einen mit Wasser gefllten alten Steinbruch ab. Die schlechte Sicht aufgrund des trben Wassers habe allerdings die Suche erschwert, so ein Polizei-Sprecher.

Der 23-jhrige Patrick Kunze besuchte in der Nacht zum Sonntag vergangener Woche mit Freunden eine Open Air-Musikveranstaltung. Seit er diese gegen 3:00 Uhr verlie wurde er nicht mehr wiedergesehen.

Gelesen auf news.yahoo.com.

Berlin-Blog: Das Ampelmännchen wird frei..

Endlich geht die Geschichte um das Ampelmännchen, das Universum und den ganzen Rest weiter.

Hört, hört, es ist schon ganz schön viel geschehen! Zuerst wurde das Ampelmännchen geschaffen. Viele fragten sich, wozu dies wohl gut sein sollte. Einige meinten gar, es sei überflüssig, und wohl der grösste Fehler. Dennoch ist es nun da. Nach dem es ja nach langer Zeit hinter einer Mauer hervorkam, und erstmals von westlichen Augen erblickt wurde, hat das Ampelmännchen bald ne Freundin bekommen. Doch diese wusste zu anfangs der Geschichte über das Ampelmännchen etwa so viel, wie ein Emmentaler-Käse aus der Schweiz. Doch dies sollte sich schon bald ändern. Das Ampelmännchen nämlich erzählte ihr die ganze Geschichte über sich, und alles, was es bedrückt. Sie beschloss darauf hin, dem Ampelmännchen Ostberlin, Westberlin und den ganzen Rest zu zeigen. Da waren wir ja.

Hören wir dem geschehen einfach mal zu:
„Du Sandra, sag mal, muss ich hier eigentlich nun mein Leben lang stehen bleiben, und immer diese Traurigen Gesichte sehen?“
„Nein, natürlich nicht, liebes Männchen! Ich habe dir ja nun gezeigt, das du nicht alleine bist, viele deiner Verwandten und Bekannten auch hier sind. Möchtest du diese denn nicht besuchen?“
„Doch, möchte ich schon. Aber wie soll das gehen?“
„Na, mit mir, natürlich!“
„Aber, wie soll ich zu dir kommen? Du willst doch nicht sagen, dass ich einfach meinen Daumen rausstrecken kann, und dann von dir aufgelesen werde?“
„Na ja, der Daumen ist in deinem Fall halt die ganze Hand, und ja, dann nehme ich dich mit!“
Das Männchen streckte seine Hand raus, und sagte: „Ach, jetzt bin ich also Frei? Wirklich frei?“
„Nun, so frei, wie du sein kannst, wertes Männchen! Ich werde dich noch aus deiner Fassung holen! Dann bist du ganz frei! Bis dahin kommst du einfach so mit auf die Reise! Was denkst du darüber?“
„Oh, das wird sicher spannend! Sandra, ich mag dich!“
„Ähm, Ampelmännchen, für dich wäre es besser, wenn du mich nicht zu sehr mögen würdest. weil da draussen warten jede Menge Abenteuer und Gefahren auf dich!“
„Sag mal, werd ich da alle anderen kennen lernen?“
„ja, sogar noch viel mehr!“
„Wie soll das gehen? Oder ist es besser, wenn ich jetzt gleich grün werde?“
„Keine Panik, es kommt alles gut!“

PICT0839

Wohin uns wohl die Reise der beiden führt, was sie alles erleben werden, und noch viel mehr wahnsinnig spannendes: Im nächsten Teil!

Berlin-Blog: Mysteriser berfall in Moabit

Die Polizei ermittelt derzeit wegen einem mysterisen berfall, der sich am Mittwochabend in Moabit ereignete. Gegen 18 Uhr verstndigte eine junge Frau die Polizei und gab an sie wre im kleinen Tiergarten von einem Mann bedroht worden. Der Mann habe sie gefragt ob sie Muslimin sei. Als sie die Frage bejahte, habe der Mann die 21-Jhrige mit einem Messer bedroht und sie dazu gezwungen ihr Kopftuch abzulegen und ihre Kleidung auszuziehen. Danach berhrte er die Frau mit dem Messer an der Brust und verschwand. Die Polizei vermutet bei der Tat einen sexuellen Hintergrund schliet aber ein fremdenfeindliches Motiv aus.

Gelesen in der Berliner Morgenpost.

Essen-Blog: Wohnungsbrand-1 Toter

In einem Mehrfamilienhaus in der Dreilindenstrasse ist heute morgen gegen 03.58 Uhr in einer Wohnung ein Feuer ausgebrochen.
Als die Feuerwehr eintraf und in die Brandwohnung eindrang, fanden sie hinter der Tr eine leblose mnnliche Person. Er musste von einem Arzt widerbelebt werden und konnte dann in ein Krankenhaus gebracht werden. Trotz der schnellen Hilfe, verstarb der 29-jhrige Mann spter im Krankenhaus. Nun wird ermittelt wie es zu dem Brand kommen konnte.

Quelle: polizeipresse

Berlin-Blog: Dealer mit ber einem Kilo Heroin gefasst

Das Landeskriminalamt konnte am Mittwoch in Neuklln einen Treffer gegen den Organisierten Drogenhandel landen. Die Fahnder konnten zwei Drogendealer (26 und 49 Jahre) festnehmen und ber ein Kilogramm Heroin beschlagnahmen. Desweiteren wurden mehrere Tausend Euro Bargeld und zwei Fahrzeuge sichergestellt. Die mutmalichen Dealer wurden gestern einem Ermittlungsrichter vorgefhrt.

Gelesen in der Berliner Morgenpost.

Berlin-Blog: 17-Jhriger erschiet sich vor dem Haus seiner Ex-Freundin

Weil er offenbar die Trennung von seiner ersten groen Liebe nicht verschmerzen konnte, hat sich ein 17-Jhriger am Sonntagabend vergangener Woche vor dem Haus seiner Ex-Freundin mit einer Pistole in den Kopf geschossen. Ein Notarztwagen brachte den Schwerverletzten in die Charit wo rzte vergebens um sein Leben kmpften. Am Dienstag wurden alle lebenserhaltenden Maschinen abgestellt.

Gelesen in der Berliner Morgenpost.